Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Beurteilung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Beurteilung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
instfw
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 17:24    Titel: Beurteilung Antworten mit Zitat

Gibt es Mglichkeiten wertende Aussagen des Diziplinarvorgesetzten vor dem Verwaltungsgericht anzufechten.
Bin im Besitz von zwei Beurteilungsbeitrgen die ber 80% des Beurteilungszeitraumes abdecken. Einer davon, welcher den grssten Zeitraum abdeckt, war zum Zeitpunkt der Erstellung der Beurteilung, bzw festlegung der Eignungs und Leistungsreihenfolge dem Beurteilenden Vorgesetzten vllig unbekannt.
Die Beurteilung weicht komplett davon ab. Aufgrund des neuen Systems mit den Richtwertkorridoren ist eine Anhebung auf dem Dienstwege unmglich.

Wie ist da die Rechtslage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
instfw
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 24.09.08, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Bei der Bundeswehr gehren die Beitrge nicht in die PersAkte, sondern sind zusammen mit der Akte in einem gesonderten Umschlag zu versenden.

Dieser Umschlag ist wohl irgendwie "untergegangen".

Dem beurteilenden Disziplinarvorgesetzen wurde erst am Tage der Erffnung bewusst das dieser Beurteilungsbeitrag existiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
instfw
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 27.09.08, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die Hinweise

Hier noch die begrnde Unterlage fr die Tatsache, das Beurteilungsbeitrge ausserhalb der Akte aufbewahrt werden.


Bei der Versetzung der Soldatin oder des Soldaten ist der Beurteilungsbeitrag
der bzw. dem nchsten Disziplinarvorgesetzten in einem
verschlossenen Umschlag zu bersenden. Der Umschlag ist mit der
Absenderangabe und der Aufschrift Beurteilungsbeitrag fr (Dienstgrad,
Name, PK) Nur zu ffnen durch die fr die Beurteilung zustndigen
Vorgesetzten zu versehen.

Aus der ZDv 20/6 Nr. 503g

Viele Gre Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
instfw
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 29.09.08, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Der Umschlag war da, ich habe ihn selber beim KpFw (Vertreter/Resi) zusammen mit der Akte abgegeben.

Was danach mit ihm geschehen ist kann ich nicht nachvollziehen, ist allerdings auch nicht das Problem, da der beurteilende Vorgesetzte bereits im Beschwerdeverfahren zugegeben hat das er erst am Tage der Erffnung der Beurteilung von dem Beitrag erfahren hat.

Das ist auch nicht mein Problem.

Problem ist eher das er seine Wertung aufgrund des Beitrages nicht ndern will oder aufgrund des neuen Systems nicht mehr ndern kann, obwohl dieser 80 % der Beurteilungszeit abdeckt und eigentlich genau das Gegenteil von dem aussagt was er in seiner Beurteilung schreibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.