Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Teilweise Einbehaltung des Reisepreises - Rechtens
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Teilweise Einbehaltung des Reisepreises - Rechtens

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Unwissende
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beitrge: 207

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 17:53    Titel: Teilweise Einbehaltung des Reisepreises - Rechtens Antworten mit Zitat

Hallo,
ein hypothetischer Fall:

Unternehmen A bucht eine Tagesveranstaltung mit diversen Programmpunkten bei Reiseveranstalter B. Es wird eine Zahlung 70% vor der Tour, 30% nach der Tour vereinbart.
Unternehmen A ist nach der Tour der Ansicht das 1Programmpunkt nicht zu 100% der Beschreibung entsprochen hat.
Von der noch ausstehenden Rechnung behlt Unternehmen A einfach pauschal ohne Absprache (allerdings mit schriftlicher Ankndigung)15% ein.

Whrend der Tour war permanent ein Reiseleiter vort Ort bzw. erreichbar. Am Tag der Reise wurden keine Mngel angemahnt, so das eine Nachbesserung nicht mglich war.

Ist dies rechtens?
Wenn nicht, muss zuerst noch gemahnt werden oder ist der einfachste Weg ein Mahnbescheid ber die Restsumme?

Vielen Dank fr Antworten.

"die Unwissende"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herzog, Jrg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beitrge: 1108
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 03.10.08, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Es kommt darauf an, was das fr ein Programmpunkt war und was an dem nicht ok gewesen sein soll. Wenn es eine Tagestour war und es nur um 15 % des Reisepreises geht, wird das wohl vielleicht auch keine Riesensumme sein. Fraglich ist, ob der Veranstalter B sich das antun will, deswegen ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten. Da knnten die Gerichtskosten leicht hher sein als die Hauptforderung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Unwissende
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beitrge: 207

BeitragVerfasst am: 12.10.08, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, sagen wir es handelt sich um 500 was meines Erachtens nach schon eine Menge ist.
Alternativ dazu kann doch nicht einfach so nach Gutdnken die Summe X einbehalten werden. Zudem ja auch, wie bereits erwhnt, die gesamte Zeit einer der Organisatoren erreichbar war und einen potentiellen MAngel auch abgestellt htte.

Zumal ja niemand der Reisegruppe ienen Mangel beklagte (whrend der Veranstaltung).

LG
"die Unwissende"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 25.10.08, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Tritt ein Reisemangel auf, so hat der Kunde unverzglich mit zumutbaren Mitteln den Reiseveranstalter oder seinen Vertreter von diesem Mangel in Kenntnis zu setzen und Abhilfe verlangen. Kann er keine Abhilfe schaffen, ist dies ein Reisemangel, der zu einer Reisepreisminderung fhren kann.

Der Reiseveranstalter hat ein Recht und Anspruch auf Bezahlung der vereinbarten Summe.

Behlt der Kunde einen Teil des Reisepreises ein, so kann der Reiseveranstalter diesen Teil gerichtlich einfordern.

Denn Reisepreiszahlung und Gewhrleistungansprche sind zwei getrennte Dinge.

So knnte der Fall wie folgt ausgehen: die Klage auf Restzahlung ist erfolgreich in der Sache. Der Veranstalter bekommt sein Geld, der Kunde zahlt auch seine Rechtskosten. Die Klage auf Gewhrleistung hat nicht Erfolg, weil nicht dem Reiseleiter gemeldet und binnen einem Monat nach Ende der Reise schriftlich beim RV reklamiert wurde. Der Kunde hat die Kosten des Verfahrens zu bezahlen.

Meint
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.