Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Wenn Khler sich von Nazis whlen lassen soll...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wenn Khler sich von Nazis whlen lassen soll...
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 26.09.08, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

moro hat folgendes geschrieben::
...
Unter anderem auch gerne in der SED; zu ein paar Beispielen siehe hier:
...

Hallo moro,

ich habe weder fr die "K-Gruppen" (Linksextremen), noch fr die "Rechtsextremen" etwas brig. Ich bin ferner in NRW geboren und aufgewachsen. Da sich carn bevorzugt auf die LINKE einschiet, reicht es m.E. wenn ich im Gegenzug die Rechte etwas genauer betrachte. Winken

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 26.09.08, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::

Aber "diese Enteignung" scheint ja ihre Zustimmung zu finden.


Nein, es stoert mich auch, dass der Staat die konsumptiven Ausgaben, die Ausgaben der Sozialversicherungen und das Defizit nicht unter Kontrolle bringt und nicht in der Lage ist Bedingungen zu schafen, die zu einem starken Wirtschaftswachstum und 5% Arbeitslosigkeit fuehren.


Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::

n. Da sich carn bevorzugt auf die LINKE einschiet, reicht es m.E. wenn ich im Gegenzug die Rechte etwas genauer betrachte.

Die LINKE hat bei der letzten BT Wahl 8,7 % bekommen, aktuelle sieht es nach 5% mehr aus.
Rechtsradikale haben unter 3.9% bekommen(3.9% insgesamt sonstige). Aktuell scheitern sie an der 5% Huerde.

Die Linke ist an 2 Landesregierungen beteiligt und erstmals wird der Versuch unternommen sie auch in Westdeutschland bei der Regierungsbildung mitmischen zu lassen. In einigen Bundeslaendern ist sie deutlich 2. staerkste Kraft. Sie ist glaube ich in 9 Landesparlamenten vertreten.
Die rechtsradikalen sitzen in 1 oder 2 Landtagen und zerlegen sich da teilweise selber.

Die politische Stimmung ist seit 2 Jahren so, dass die anderen parteien der Linken hinterhereilen.
Die rechtsradikalen folgt kaum jemand und der einzige der es ein bischen tat(Koch) sah dabei nicht gut aus.

Ein Regierungsbeteilgung der Linken im BT ist erst seit dem kuerzlichen Ruecktritt Becks und Steinmeiers kandidatur nach der naechsten Wahl nahezu ausgeschlossen, sie ist aber immer noch laengerfristig denkbar.
Die rechtsradikalen haben keine Chance im BT(sofern sie denn reingewaehlt werden) viel anderes zu machen als Daeumchen zu drehen.

In den Medien wird der Linken regelmaessig eine Plattform geboten, Gysi ist ja nahezu Dauergast.
Die rechtsradikalen haben kaum Gelgenheit Interviews zu geben und regelmaessig kommen Experten zu Wort, die vor ihnen warnen.

ca. 60% der Deutschen scheinen zu glauben, dass der Sozialismus eine gute Idee ist, die nur schlecht umgesetzt wurde.
Ich bezweifele, dass mehr als 5% sagen, dass der Nationalsozialismus eine gute Idee ist.

Der tatsaechliche Schaedn fuer die Verfassung waere im Falle eines rechtsradikalen Einfluss groesser als bei einem linksradikalen Einfluss, aber die Chance fuer letzteres ist ungleich groesser. Ist es da so unverstaendlich, dass mir die Linke mehr sorgen macht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 26.09.08, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

carn hat folgendes geschrieben::
...
Der tatsaechliche Schaedn fuer die Verfassung waere im Falle eines rechtsradikalen Einfluss groesser als bei einem linksradikalen Einfluss, aber die Chance fuer letzteres ist ungleich groesser. Ist es da so unverstaendlich, dass mir die Linke mehr sorgen macht?

Sorgen mache ich mir ber die Parteien der Mitte. Deren Politik fhrt dazu, da die Gruppe der Nichtwhler grer wird und die extremen Rnder immer mehr Zulauf finden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.