Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Rechtsradikale Buergerbewegung pro Koeln?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rechtsradikale Buergerbewegung pro Koeln?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 05:44    Titel: Antworten mit Zitat

carn hat folgendes geschrieben::
...
Den Verschwoerungstheorien nach schon, denn viele glauben, dass das WTC durch Sprngladungen zum Einsturz gebracht wurden, Das deutet auch der Film an, der sich darueber auslaesst, dass es unerklaerliche Explosionen gab. Wenn aber jemand geplant Flugzeuge ins WTC reinrasen laesst und damit hunderten oder tausenden Personen die Fluchtwege abschneidet und anschliessend sprengt, dann weis er vorher dass es leichht tausende Tote werden koennen.(Natuerlich kann er nicht genau auf 3000 planen.)
...

Am 11.9. sind 2 Trme (und 1 Gebude) eingestrzt. Das "Gercht" ber die kontrollierte Sprengung bezieht sich auf den Einsturz von WTC 7.

Nuoviso - Unter falsche Flagge (Transcript.doc) hat folgendes geschrieben::
31:56-32:30 (Englisch mit d. Untertiteln)
    Um 17.20 Uhr am 11. September,strzte WTC, ein stahlverstrktes 47 stckiges Hochhaus,dass auch von keinem Flugzeug getroffen wurde, komplett in sich zusammen.

    Alle Beweise deuten auf eine kontrollierte Sprengung hin.

    Man fand geschmolzenen Stahl, der nicht durch einen einfachen Brand zu erklren ist.

    Warum steht dazu im 911 Report kein einziges Wort?

    Wir haben keine Beweise gesehen, ber die es wert wre zu sprechen.

    Fr uns ist dieser Zusammensturz nur ein Teil der Tragdie des 11. September.

Dies zeigt, wie aufmerksam Sie den Film gesehen haben.

Zitat:
32:35-33:04
    Also diese Geschichte, dass zwei Flugzeuge in ein Hochhaus reinfliegen und dann deswegen das Ganze zusammenbricht, das kann man ja den Leuten noch erzhlen, was die zwei Towers betrifft, aber das erklrt berhaupt nicht warum World Trade Center 7 zusammengestrzt ist. Wie ist das mglich, dass ein Hochhaus, das fast 50 Stockwerke hoch ist und komplett zusammenstrzt, kein Ereignis ist ber das man etwas sagt? Das stinkt nach einer Vertuschung.

33:03-33:24 (Flmisch (?) mit d. Untertiteln)
    Daniel Jowenko Sprengexperte (Demolition Expert)

    Das ist eine kontrollierte Sprengung.

    Ganz sicher?

    Absolut. Daran besteht kein Zweifel.

    Das war eine Auftragsarbeit eines professionellen Teams und Experten. Aber das geschah ebenfalls am 11. September.

    Am selben Tag?

    Das kann nicht wahr sein. Dann mssen sie wirklich sehr schnell gearbeitet haben.

Seit dem 11. September mssen sich Moslams fast einem Generalverdacht ausgesetzt sehen. Die Angst vor dem Terrorismus schrt die ngste in der Bevlkerung. Auf diese Angstwoge reitet Pro-Kln, in dem sie die ngste weiter anschren, und dies mit machen sie u.a. mit ihrem "Anti-Islamisierungs-Kongre" (siehe auch: "Bundesregierung verurteilt Anti-Islamisierungs-Kongress").
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 07:34    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
In dem Film wurden viele Fragen gestellt, u.a. diese:

unterfalscherflagge.com hat folgendes geschrieben::
  1. Warum zum Beispiel wurden die Leichen der Attentter bis heute nicht identifiziert?

  2. Wie erklrt sich das kollossolae Versagen der besten Luftabwehr der Welt?

  3. Wie ist das beraus unlogische Verhalten des Prsidenten und des Verteidigungsministers zu erklren?

Auf die Antworten bin ich schon gespannt.


Dann lies doch mal den Artikel, den John Robie verlinkt hat...
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
carn hat folgendes geschrieben::
...
Den Verschwoerungstheorien nach schon, denn viele glauben, dass das WTC durch Sprngladungen zum Einsturz gebracht wurden, Das deutet auch der Film an, der sich darueber auslaesst, dass es unerklaerliche Explosionen gab. Wenn aber jemand geplant Flugzeuge ins WTC reinrasen laesst und damit hunderten oder tausenden Personen die Fluchtwege abschneidet und anschliessend sprengt, dann weis er vorher dass es leichht tausende Tote werden koennen.(Natuerlich kann er nicht genau auf 3000 planen.)
...

Am 11.9. sind 2 Trme (und 1 Gebude) eingestrzt. Das "Gercht" ber die kontrollierte Sprengung bezieht sich auf den Einsturz von WTC 7.

Es kommt aber ebenfalls ein Zeuge zu Wort, der von Explosionen in einem der beiden Tuerme vor dem Einschlag der Flugzeuge berichtet.
An anderer Stelle sagt einer der Kritiker etwas in der Richtung davon, dass die Tuerme wie im freien Fall eingestuertzt sind. Wuerden sie mehr ueber die 9/11 Verschwoerungstheorien wissen, dann wuerdensie erkennen, dass diese beiden Gedankengaenge zu der Idee gehoeren, dass auch die beiden Haupttuerme gesprengt wurden.
Ob die Macher dieses Films dass fuer moeglich halten weis ich nicht, aber da keiner von denen sich aeussert, was er denn denkt, dass passiert sein koennte, ist ein argumentieren dagegen wie ein Kampf mit Windmuehlen.
Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::

Nuoviso - Unter falsche Flagge (Transcript.doc) hat folgendes geschrieben::
31:56-32:30 (Englisch mit d. Untertiteln)
    Um 17.20 Uhr am 11. September,strzte WTC, ein stahlverstrktes 47 stckiges Hochhaus,dass auch von keinem Flugzeug getroffen wurde, komplett in sich zusammen.

    Alle Beweise deuten auf eine kontrollierte Sprengung hin.

    Man fand geschmolzenen Stahl, der nicht durch einen einfachen Brand zu erklren ist.

    Warum steht dazu im 911 Report kein einziges Wort?

    Wir haben keine Beweise gesehen, ber die es wert wre zu sprechen.

    Fr uns ist dieser Zusammensturz nur ein Teil der Tragdie des 11. September.

Dies zeigt, wie aufmerksam Sie den Film gesehen haben.

Es zeigt nur, dass sie nicht kapiert haben, wie ihnen der Kopf verdreht wird.
Habe ich naemlich nicht uebersehen, nur was meinen die Verschwoerungstheoretiker denn was passiert sei?
Man laesst Flugzeuge ins WTC fliegen und sprent spaeter zur Beweisvernichtung ein benachbartes Gebaeude. Warum Stunden spaeter, warum nicht unmittelbar nach einem Einsturz?

Und selbst wenn es in die Luft gesprengt wurde, was beweist das?

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::

Zitat:
32:35-33:04
    Also diese Geschichte, dass zwei Flugzeuge in ein Hochhaus reinfliegen und dann deswegen das Ganze zusammenbricht, das kann man ja den Leuten noch erzhlen, was die zwei Towers betrifft, aber das erklrt berhaupt nicht warum World Trade Center 7 zusammengestrzt ist. Wie ist das mglich, dass ein Hochhaus, das fast 50 Stockwerke hoch ist und komplett zusammenstrzt, kein Ereignis ist ber das man etwas sagt? Das stinkt nach einer Vertuschung.

33:03-33:24 (Flmisch (?) mit d. Untertiteln)
    Daniel Jowenko Sprengexperte (Demolition Expert)

    Das ist eine kontrollierte Sprengung.

    Ganz sicher?

    Absolut. Daran besteht kein Zweifel.

    Das war eine Auftragsarbeit eines professionellen Teams und Experten. Aber das geschah ebenfalls am 11. September.

    Am selben Tag?

    Das kann nicht wahr sein. Dann mssen sie wirklich sehr schnell gearbeitet haben.


Wie ihnen der Kopf verdreht wird.
Bedenken sie, eine kontrollierte Sprengung beinhaltet, dass tragende Teile des Gebaeudes zerstoert werden und es dadurch zum Einsturz kommt. Diese Explosionen, die das anrichten, sind aber nicht von aussen zu sehen. Also kann der Experte bestenfalls sagen, dass tragende Gebaeudeteile in einer Weise beschaedigt wurden, die dem aehnelt was bei einer kontrollierten Sprengung passiert.

Jetzt schaltet sich ihr gesunder Menschenverstand an und fragt, was soll es sonst gewesen sein. Aber da machet er einen Denkfehler, denn um sicher zu sagen, dass es eine kontrollierte Sprengung war, muss man erst ausschliessen, dass es nicht durch die Einstuerze der Tuerme bedingt ist. Da da aber was verdammt komplexes ist - 2 400 m Tuerme stuerzen ein, was passiert mit einem Gebaeude in einigen dutzend Metern Entfernung - kann man das nicht sinnvoll simulieren und so ausschliessen, dass das die Ursache war.
Man muesste es ein paar mal ausprobieren, dann erst koennte man sicher sagen, ob der Einsturz der Tuerme auch den Einsturz von WTC 7 bewirkt haben kann.
Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::

Seit dem 11. September mssen sich Moslams fast einem Generalverdacht ausgesetzt sehen. Die Angst vor dem Terrorismus schrt die ngste in der Bevlkerung. Auf diese Angstwoge reitet Pro-Kln, in dem sie die ngste weiter anschren, und dies mit machen sie u.a. mit ihrem "Anti-Islamisierungs-Kongre" (siehe auch: "Bundesregierung verurteilt Anti-Islamisierungs-Kongress").

Wenn ich mich richtig errineregab es sowohl vor dem 11.9 als auch danach Anschlaege durch Islamisten. Also selbst wenn der 11.9 nicht durch Islamisten begangen worden waere, wuerde es immer noch einen, wenn auch schwaecheren, Generalverdacht geben.

Ausserdem, wenn irgendjemand die Absicht gehabt haette, den 11.9 zu machen, damit er anschliessend gegen Muslime vorgehen kann, dann haette er es eben gerade nicht der relativ marginalen Al-quiada in die Schuhe geschoben, sondern Iran oder Saudi-Arabien, die beiden prominentesten offiziell islamischen Staaten - insbesondere Saudi-Arabien haette sich angeboten, da dann die US-Oelsorgen sich erledigt haetten.
Nebenbei haette die Eroeberung des Landes in den Mekka und Medina sind zu so viel Gegenreaktion aus der islamischen welt gefuehrt, dass das Feindbild eines monolithischen Islams viel besser haette aufgebaut werden koennen.

Solange die Verschwoerungstheoretiker nicht halbwegs konsistent zusammenreimen koennen, warum al-quida die Verantwortung uebernommen hat und warum jemand in den USA in dieser Weise es getan haben soll, dann sind sie auf dem Niveau von moon hoax glaeubigen und aehnlichem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::
Wenn Du mal z.B. Dave Hunt liest, wirst Du Dich auch wundern, wie unfriedlich das Christentum interpretiert werden kann.

Habe ich gelesen, ich glaube sogar ein dutzend Artikel von ihm.
und es sind in Ansaetzen genau die problematischen Interpretationen da, die ich sowieso mit dem Christentum assoziere:
-Juden haben Anspruch auf das ganze heilige Land und nicht nur die aktuellen 13% und die die sich dagegen stellen, suendigen (Meinung Hunt). Das letzte Mal haben sie diesen Anspruch mit goettlich legitimiert Genozid durchgesetzt, da koennten einige durchgeknallten Christen oder Juden denken, dass diese Legitimation immer noch existiert. (Meine Einschaetzung.)
-Es geht in 50-100 jahren sowieso alles zu Ende, desweiteren ist das Leben kurz und die Ewigkeit lang.(Meinung Hunt) Somit ist das hier und jetzt sowohl in Freude und Leid egal, eskommt nur darauf an, sich das Ticket ins Paradies zu sichern. Und wenn das nur ueber unermessliches Leid geschen kann, dann ist das auch in Ordnung - die theologische Grundlage fuer Folter, Hexenverbrennung und Bekehrung mit dem Schwert(Hunt stellt sich gegen diese Dinge, aber sein Konzept kann eben dafuer die Grundlage liefern.).
-1/3 der Juden wird vor dem Weltende, also in den naechsten 50-100 Jahren bekehrt werden(Hunts Meinung). Diesen Schwachsinn kannte ich noch nicht, aber er birgt die Gefahr, dass wenn die Juden nicht so bekerungswillig ist(gegen Juden bekehren an sich ist ja nichts einzuwenden), einige dem nachhelfen wollen
-das menschliche Leben beginnt mit der Empfaengnis(Hunts Meinung). Damit werden in einer Abtreibungsklinik wehrlose und unschuldige Menschen getoetet und ein dort arbeitender Artz verdient sein Geld dadurch, dass er wehrlose und unschuldige Menschen toetet. Da einige Christen meinen, dass man Hitler haette toeten sollen, liegt damit, da der Unterschied zwischen einer Abtreibungsklinik und einem Vernichtungslager dann gering ist, eine Legitimation zu allen moeglichen Attentaten vor(leider nicht nur meine Meinung).
-alle nicht christlichen Religionen(das beinhaltet auch Umweltschutzbewegung und Teile der Wissenschaft) sind nicht nur banale Irrungen des Menschen, sondern gehen auf Einfluesterungen des Tuefels oder Daemonen zurueck.(Hunts Meinung) Da sich ein guter Christ den Teufel entgegenstelen muss, koennte da einige auf die Idee kommen, dass auch etwas aktiver zu tun(Meine Meinung).

Das sind moegliche Ansichten. Allerdings werden diese zu einem erheblichen teil nicht umgesetzt(Ausnahmen in Bezug auf Abtreibungen). Weswegen ich weiter oben schon sagte, Christen lassen ihre Verbrechen seit ein paar jahrhunderten (im wesentlichen) sein. Hunt selbst verdammt Bush, weil der so soft und palifreundlich sei(will Israel schliesslich nur 15% des zustehendem Teritoriums geben), also der evangelikale Einfluss scheint lausig zu sein.
Wenn also eine evangelikale Minderheit problematisch werden koennte, dann muss man nur den Lehrplan wasserdicht festlegen und man muss polizeilich in Bezug auf die Aktivitaeten von Abtreibungsgegner aktiver werden. Mehr Probleme gibt es nicht.

Abrazo hat folgendes geschrieben::


Da der Koran als vollkommen gilt, kann er keine Widersprche enthalten. Die Interpretation eines Verses, die zum Widerspruch zu einem anderen Vers fhrt, muss folglich falsch sein. Das sind Grundstze, die im Mittelalter entwickelt wurden - tatschlich findet sich die Wurzel dazu schon im Koran.

Die Orthodoxie hat sich um einige Problem quasi herum gemogelt mit dem Satz "bi-l kayf". bersetzt: ohne wie, also, ohne, wie soll das gehen. Heute bei den Fundamentalisten ins Extreme getrieben sehr beliebt: jut, dat jibt nen Widerspruch, aber wir fragen nicht nach dem Wie dat gehen soll, dass der aufgelst wird, denn das wei Gott allein.

Meines Wissens machen die Fundamentalisten genau das nicht, sondern sie gehen davon aus dass chronologisch spaetere Suren die frueheren einfach aufheben - wiki meint auch was in der Richtung http://de.wikipedia.org/wiki/Abrogation_(Islam) .

Abrazo hat folgendes geschrieben::

Die Todesstrafe fr Abfall vom Islam kollidiert zum Widerspruch mit dem Satz, wonach es keinen Zwang im Glauben gibt. Was die meisten Muslime durchaus einsehen, denn, wie gesagt, auer in den berchtigten politischen Unruhegebieten wird der Abfall vom Islam nicht mit dem Tod bestraft. Heit: wenn der Abfall vom Islam ein todeswrdiges Verbrechen sein soll, dann muss auer dem Religionswechsel noch was hinzu kommen, nmlich die schwere, vernichtungsdrohende Schdigung der islamischen Gemeinde, eben durch z.B. das Pendant zum Landesverrat. Heit: nicht der Glauben - in dem es keinen Zwang gibt - sondern das aktive Handeln wird damit bestraft.

Die Loesung nach Abrogation ist einfach, entweder das kein Zwang im Glauben wurde spaeter verkuendet, dann gibt es niemals die Todesstrafe oder es wurde frueher verkuendet, dann gilt die Todesstrafe immer.
Abrazo hat folgendes geschrieben::

Jetzt sollte man natrlich von einem schlichten Islamisten von kleinem Geiste nicht erwarten, dass der jemals was von diesem streng logischen geisteswissenschaftlichen System gehrt hat, welches auch die islamische Theologie ist. Der pickt sich aus dem Koran was passendes heraus, filtert es durch seine wilde Gemtslage, und was dabei heraus kommt, ist auch fr den normalen Durchschnittsmuslim ungeniebar.


Genau das tun sie meines Wissens nicht, sondern sie sagen eben, dass die Sure des Schwertes(heisst glaube ich so , Inhalt ist, dass man unglaeubigen die man trifft erst den Islam anbieten soll, bei Ablehnung Jizah verlangen soll und bei erneuter Ablehnung toeten soll.) nach diesem netten "wer einen Menschen teotet ..." diktiert wurde und deshalb gueltig ist, bis Allah mal wieder was von sich hoeren laesst(was nach deren ueberzeugung am Weltende sein wird).

Welche Argumente gibt es gegen diesen Ansatz?

Weil mich wuerde es nicht beruhigen, wenn das Vorhandensein eines Befehls zum Kriegfuehren bis ueberall der Islam herrscht, davon abhaengt wie jetzt ein Satz von Theologen chronologisch eingeordnet wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Das muss ich am Kalender markieren... im Beitrag an den Dipl-Soz. spricht carn das aus, was ich denke... Geschockt
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

gotto hat folgendes geschrieben::
Das muss ich am Kalender markieren... im Beitrag an den Dipl-Soz. spricht carn das aus, was ich denke... Geschockt


Ich sag ja, dass hier was nicht stimmt, ich war ja auch mit Abrazo in Bezug auf den film einer Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
In dem Film wurden viele Fragen gestellt, u.a. diese:

unterfalscherflagge.com hat folgendes geschrieben::
  1. Warum zum Beispiel wurden die Leichen der Attentter bis heute nicht identifiziert?

  2. Wie erklrt sich das kollossolae Versagen der besten Luftabwehr der Welt?

  3. Wie ist das beraus unlogische Verhalten des Prsidenten und des Verteidigungsministers zu erklren?

Auf die Antworten bin ich schon gespannt.


zu 1.

wikipedia hat folgendes geschrieben::
Die Identitt von 12 der 19 Tter wurde durch DNS-Spuren von den Tatorten, ihre Zusammenarbeit mit Al-Qaida durch Kontenbewegungen und von Al-Qaida selbst verffentlichte Videobnder mit ihren Testamenten bewiesen.


Spiegel-online hat folgendes geschrieben::
Bis heute sind drei der zehn Mnner, die die Flugzeuge ins World Trade Center steuerten, eindeutig identifiziert. Dem FBI war es gelungen, in Mietwagen und Hotelzimmern genug Spuren zu sichern, um von allen zehn Attenttern DNA-Profile erstellen zu knnen.

Da das FBI diese DNA-Profile nur mit dem jeweiligen Code "K" ("knowns") kennzeichnete, konnten die Gerichtsmediziner die Tter zwar eindeutig, jedoch nicht namentlich identifizieren.

Das FBI hat nicht bekanntgegeben, welche der zehn Entfhrer identifiziert wurden. Der verantwortliche Gerichtsmediziner Robert Shaler vermutet, dass es sich bei den drei Identifizierten um Terroristen handeln msse, die sich zum Zeitpunkt des Einschlags im hinteren Teil der Flugzeuge befanden. "Ich bezweifle, dass von den Piloten irgendetwas briggeblieben ist, das sich untersuchen liee. Sehr wahrscheinlich sind sie wie viele ihrer unschuldigen Opfer einfach verdampft."

Auch die neun Entfhrer der anderen beiden Flge wurden identifiziert, allerdings nicht ber einen DNA-Abgleich, sondern im Ausschlussverfahren: Da es fr Passagiere, Besatzungsmitglieder und Pentagon-Angestellte DNA-Material gab (meist von Zahnbrsten oder Haarbrsten, die die Angehrigen zur Verfgung stellten), musste alles, was nicht diesen Vergleichsproben zuzuordnen war, den Entfhrern gehren.


zu 2.

Spiegel-online.de hat folgendes geschrieben::
Die Flugabwehr der USA wird vom North-American Aerospace Defense Command (Norad) befehligt. Mit dem Ende des Kalten Krieges wurde die Zahl der Flugzeuge verkleinert, ber die Norad verfgen konnte. Am 11. September gab es noch sieben Alarmstationen mit jeweils zwei einsatzfhigen Abfangjgern.

Da sich alle vier entfhrten Flugzeuge im Northeast Air Defense Sector (Neads) bewegten, dessen Zentrale in Rome, New York, sitzt, konnten die Verantwortlichen auf zwei Alarmstationen und deshalb nur auf vier startbereite Jger zurckgreifen.

Die Regeln fr den Ernstfall sehen eine lange brokratische Kommunikationskette vor. Man ging davon aus, dass das entfhrte Flugzeug leicht auszumachen sein wrde; dass es Zeit genug gbe, sich des Problems anzunehmen; und dass die Entfhrer irgendjemanden erpressen wollten und deshalb verhandlungsbereit seien.

Weil der Fluglotse die erste Funknachricht von AA 11 nicht komplett verstand und weil sich die Nachricht von der Entfhrung nur langsam die Hierarchie der Flugaufsicht hocharbeitete, vergingen wertvolle Minuten. Erst als der Fluglotse in Boston um 8.34 Uhr einen dritten Funkspruch empfing ("Keine Bewegung, bitte. Wir kehren zurck zum Flughafen. Nur keine dummen Schritte unternehmen"), entschied sich die Flugaufsicht, das Militr um Hilfe zu bitten. Weil sie zuerst in Atlantic City anriefen, wo die Alarmstation allerdings schon lngst geschlossen war, erfuhren die Leute im Luftverteidigungssektor Neads erst um 8.37 Uhr von der Entfhrung von Flug AA 11 - neun Minuten, bevor die Maschine im Nordturm einschlug.

Von Flug AA 77, der ins Pentagon krachte, erfuhr die Luftabwehr zufllig, weil ein Mitarbeiter der Nationalen Flugaufsicht in einem Gesprch mit Neads erwhnte, dass "wir auch American 077 suchen - wir haben sie verloren".

Da war es bereits 9.34 Uhr. Als daraufhin drei Fighter vom Luftwaffensttzpunkt Langley starteten, flogen sie nach Osten - warum, kann auch fnf Jahre danach niemand erklren. Als das Flugzeug um 9.37 Uhr ins Pentagon raste, waren die Langley-Piloten 150 Meilen vom Tatort entfernt.

Im Abschlussbericht der Untersuchungskommission heit es: "Die Verteidigung des Luftraums der Vereinigten Staaten am 11. September wurde nicht in bereinstimmung mit den bestehenden Plnen und der Ausbildung vollzogen. Es wurde von Zivilisten improvisiert, die noch nie mit einem entfhrten Flugzeug zu tun hatten, das zu verschwinden versucht, und von Militrs, die vllig unvorbereitet darauf waren, dass Zivilflugzeuge in Massenvernichtungswaffen umgewandelt werden."


zu 3.

Spiegel-online hat folgendes geschrieben::
Zwei Minuten nach dem Einschlag von Flug UA 175 in den Sdturm des World Trade Center flsterte Andrew Card, Bushs Chief of Staff, seinem Prsidenten die Nachricht ins Ohr: "A second plane hit the second tower. America is under attack."
Prsident Bush sagte kein Wort. Er stellte Card keine Fragen, er ordnete nichts an. Stattdessen blieb er fr weitere fnf bis sieben Minuten im Klassenraum sitzen und hrte den Kindern beim Lesen zu. Sein Pressesprecher Ari Fleischer hielt ihm ein Blatt Papier entgegen: "DON'T SAY ANYTHING YET."

Erst gegen 9.15 Uhr stand Bush auf, lobte die Kinder und ging hinaus. In einem Nebenraum lie er sich ber die Einzelheiten informieren.

Karl Rove, Berater des Prsidenten, sagte spter dem Fernsehsender ABC: "Der Prsident hat fr eine oder zwei Sekunden darber nachgedacht, aufzustehen und den Raum zu verlassen. Aber die bung war ohnehin fast zu Ende, und er wollte die Kinder nicht beunruhigen."

Bush selbst sagte der Untersuchungskommission spter, er habe sich zur Ruhe gezwungen, weil er seinen Landsleuten in der Krise keinen aufgeregten Prsidenten zeigen wollte.

Bis heute ist nicht klar, warum er die Schule nicht sofort verlie, sondern vor seiner Abreise sogar noch eine kurze Erklrung abgab. Der Besuchstermin war am 7. September verffentlicht worden; wre Bush selbst ein Ziel der Attentter gewesen, dann htten die Schler in betrchtlicher Gefahr geschwebt.

Angeblich, das stellte der Untersuchungsbericht spter fest, habe niemand in seinem Stab zu diesem Zeitpunkt gewusst, dass noch zwei weitere Flugzeuge vermisst wurden. Von dem Einschlag im Pentagon erfuhr Bush demnach erst auf dem Weg zum Flughafen.



Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Am 11.9. sind 2 Trme (und 1 Gebude) eingestrzt. Das "Gercht" ber die kontrollierte Sprengung bezieht sich auf den Einsturz von WTC 7.


wikipedia hat folgendes geschrieben::
Das 47-stckige WTC 7 wurde am 11. September 2001 von Trmmern des etwa 100 m entfernten einstrzenden Nordturms schwer getroffen. Diese rissen an der Sdwestfront auf einer Hhe von zehn Stockwerken bis zu einem Viertel der Gebudetiefe heraus und verursachten anhaltende und ausgedehnte Innenbrnde. Das Haus sackte daraufhin um 17:20 Uhr in sich zusammen.

Verschwrungstheoretiker wie Steven Jones weisen auf den pltzlichen, ungebremsten, senkrechten Einsturz in 9 Sekunden hin, der nur 0,6 Sekunden lnger gedauert habe als ein freier Fall aus dieser Gebudehhe. Dabei htte, so Jones, der Aufprall der oberen auf die noch intakten unteren Stockwerke die fallende Gesamtmasse eigentlich abbremsen mssen. Die Betontrmmer htten sich bereinander schichten mssen, statt groenteils zu feinem Pulver zerrieben zu werden. Nur gleichzeitige Sprengung am Fu tragender Stahlsulen knne dies erklren. Jones wirft dem NIST vor, diese Hypothese nicht ebenfalls als mgliche Einsturzursache zu prfen.[55]

Andere zitieren oft den Besitzer des WTC, Larry Silverstein, mit den Worten: Maybe it would be the smartest thing just to pull it... Sie deuten dies als Beweis einer vorbereiteten Sprengung. Doch Silverstein zufolge meinte pull it den vorzeitigen Rckzug der Feuerwehrleute aus dem instabilen Gebude, um nicht weitere Leben zu gefhrden.[56] Nach Berichten der FEMA rechnete die Feuerwehr seit 11:30 mit dem Einsturz des Gebudes und stellte die Feuerbekmpfung deshalb ein.

Eine BBC-Reporterin vor Ort meldete am 11. September 2001 live um 17:00 den Kollaps des Gebudes, bevor dieser eintrat. Fr Verschwrungstheoretiker beweist dies ein Vorwissen der Behrden, das einigen Medien versehentlich verfrht zugespielt und von diesen vertuscht worden sei. Die BBC-Nachrichtenredaktion erklrt den Irrtum mit dem seit Stunden erwarteten Einsturz und dem Durcheinander jenes Tages. Man habe die Originalbnder der Berichterstattung nicht aufbewahrt.[57]

Die FEMA bezeichnete den Einsturz des WTC 7 2002 als weiterhin erklrungsbedrftig. Das NIST belegte 2004 viel strkere strukturelle Schden als anfangs angenommen und nahm daher das Versagen einiger Stahltrger unterhalb des 8. Stockwerks, begnstigt durch deren Position um ein zentrales Atrium, als wahrscheinlichen Einsturzauslser an. Die Brnde htten ein progressives Einsacken der Zwischendecken in zunchst vertikaler, dann auch horizontaler Richtung bewirkt, bis die gesamte Gebudestruktur auf einmal kollabiert sei.

Im August 2006 kndigte das NIST weitere Untersuchungen dazu an, darunter Berechnungen, ob und falls ja wie starke Explosionen eine oder mehrere tragende Sulen htten versagen lassen knnen. Man vermutete die Explosion von Dieseltanks unten im Gebude, deren defekte Dieselleitung die Feuer zustzlich genhrt haben knne.

Im August 2008 legte das NIST seinen Abschlussbericht zum WTC 7 vor. Danach verursachten strukturelle Trmmerschden an der Sdostseite, der Ausfall der Sprinkleranlage und die lange Dauer und Verteilung des nur 400 Grad Celsius heien Feuers letztlich den Einsturz: Erst htten sich die waagrechten Stahltrger ausgedehnt, dann seien immer mehr Decken und Wnde eingestrzt, so dass die senkrechte Sule 79 frei zu stehen kam. Ihr Nachgeben fhrte innerhalb von 30 Sekunden zum endgltigen Kollaps, in den letzten 9 Sekunden auch der Auenfassaden.[58]

Sprengexperten von Gebudeabriss-Unternehmen halten eine vorbereitete kontrollierte Sprengung bei WTC 7 fr undenkbar: Das Anbringen und Verkabeln der Sprengstze dauere Monate, erfordere hchste Przision und sei daher weder heimlich noch spurenlos mglich. Thermit zum Schmelzen oder Schneiden von Stahl htte gleichzeitig an allen senkrechten Trgern zur Reaktion gebracht werden mssen, um diese Art Einsturz zu verursachen: Dies htte den direkten Einsatz vieler Arbeiter erfordert, die das Gebude nicht rechtzeitig htten verlassen knnen.[59]


Ich denke, mit etwas Recherche und Wikpedia incl. der dortigen Links sowie dem bereits verlinkten Spiegel-Artikel lassen sich deine Fragen alle beantworten...
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 02.10.08, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Mit den Augen rollen
Ahh, Diskussionen ber den 11. September oder das Kennedy Attentat
sind doch immer wieder erfrischend.
Es gibt die richtige Seite, die den vom Staat vorgelegten "Beweise" und
Behauptungen Glauben schenken und es gibt die Verschwrungstheoretiker.
Wie gut dass es ihn gibt, den Begriff Verschwrungstheoretiker.
Vor allem Dank der mittlerweile gleichbedeutenden Diffamierung.
Ist letzteres allein doch schon ausreichend um die berechtigten Zweifel
ad absurdum zu fhren und dient es doch als Totschlagargument, dem
der Verschwrungstheoretiker nichts mehr entgegensetzen kann.
Ich glaube brigens, dass dies genau der Grund ist warum hier noch keiner
die Vorgnge des 11. September als Thema erstellt hat.
Msste der TE doch befrchten in diese Ecke gestellt zu werden.*

Dafr ist das von Dr. Jckel erstellte Thema ein hbsches Beispiel.
http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?t=159388

*Und diese Antwort
http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?p=915241#915241
ein Beleg fr meine Behauptung.
Schade.


Gr.
ZetPeO
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 02.10.08, 17:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Vor allem Dank der mittlerweile gleichbedeutenden Diffamierung.
Ist letzteres allein doch schon ausreichend um die berechtigten Zweifel
ad absurdum zu fhren und dient es doch als Totschlagargument, dem
der Verschwrungstheoretiker nichts mehr entgegensetzen kann.

Das ist ja grade das perfide an der Sache. Niemand berprft die berechtigten Zweifel also knnten Sie es auf jeden Fall tun (Falsche Flaggen platzieren)ohne irgendein Risiko einzugehen.
Was mich jedoch zur Zeit erstaunt und vom Hocker haut ist die Tatsache, dass wenn ich Leute auf den Film anspreche, diese meiner Meinung sind. Dabei sind die Angesprochenen eher keine Skeptiker oder "bliche Verdchtige".

Erinnert sich noch jemand an das "Celler Loch"? Damals hatte ein der Verfassungsschutz ein Loch in eine Gefngnismauer gesprengt um einen Ausbruch zu initiieren. http://de.wikipedia.org/wiki/Celler_Loch

Dieser Anlass war ein Anstoss fr mich in meiner Skeptikerinnenkarriere.
Glauben ist Blech, Wissen ist Gold:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 02.10.08, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Oktavia hat folgendes geschrieben::
...
Erinnert sich noch jemand an das "Celler Loch"? Damals hatte ein der Verfassungsschutz ein Loch in eine Gefngnismauer gesprengt um einen Ausbruch zu initiieren. http://de.wikipedia.org/wiki/Celler_Loch

Dieser Anlass war ein Anstoss fr mich in meiner Skeptikerinnenkarriere.
Glauben ist Blech, Wissen ist Gold:

Hallo Oktavia,

klar erinnere ich mich an das "Celler Loch".

Was hlst Du denn hiervon?

Wikipedia zum NPD-Verbotsverfahren hat folgendes geschrieben::
Am 30. Januar 2001 wurde von der Bundesregierung unter Bundeskanzler Gerhard Schrder (SPD) ein Antrag beim Bundesverfassungsgericht (BVerfG) eingereicht, mit dem Ziel die Verfassungswidrigkeit der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) feststellen zu lassen und damit ein Verbot der rechtsextremistischen Partei zu erreichen. Am 30. Mrz 2001 folgten Bundestag und Bundesrat mit eigenen Verbotsantrgen. Die Verfahren wurden vom BVerfG am 18. Mrz 2003 aus Verfahrensgrnden eingestellt, nachdem bekannt geworden war, dass die NPD mit V-Leuten des Verfassungsschutzes durchsetzt war. Die Frage, ob es sich bei der NPD um eine verfassungswidrige Partei handelt, wurde nicht geprft.

Liebe Gre

Klaus
__________
Siehe auch: BVerfG, 2 BvB 1/01 vom 18.3.2003
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 02.10.08, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ja wirklich was hbsches, was Du da gefunden hast, Carn Lachen

Hibat Allah Ibn Salama - der Name ist mir noch nie begegnet. Nun, vielleicht ist mir ja was wichtiges durch die Lappen gegangen - nein, in Google ist er auch so gut wie nicht zu finden - mit einer Ausnahme: IslamReview oder Webseiten, die auf diese verweisen.
IslamReview ist eine evangelikal-fundamentalistische Seite aus, na, dreimal darf man raten, natrlich, aus den USA. Womit mal wieder ein weiterer kleiner Beleg fr meine Behauptung aufscheint, dass anti-islamischer Bldsinn sowie Horrorgeschichten, so man ihre Herkunft verfolgt, immer wieder ihren Ursprung in den USA finden.

Diese 'Abrogationsthese', die wohl irgend wer in Wikipedia eingeschmuggelt hat, ist natrlich vlliger Bldsinn. Ich will nicht ausschlieen, dass tatschlich irgend wer etwa um das Jahr 1000 so was geschrieben hat. Sektierer und Leute mit seltsamen Ideen gibt es ja zu allen Zeiten, es gab sie gewiss auch in den relativ unruhigen Zeiten des groen Avicenna, denn wenn es diesen Ibn Salama tatschlich gegeben haben sollte, dann war er sein Zeitgenosse. Avicenna aber htte ihn dafr geteert und gefedert.
Also: die Behauptung, die 'Abrogation' sei Bestandteil des Islam oder auch nur der islamischen Orthodoxie, ist vlliger Bldsinn.

Immerhin offenbart dies gewisse Argumentationsnte. Denn anders, als durch die Behauptung, das gelte angeblich alles nichts mehr, knnen die Islamophoben offenbar nicht mehr gegen den Islam argumentieren. Lachen

brigens, kennt einer die Vereinigte Arabische Republik? Nein? Ich auch nicht. Aber IslamReview behauptet, dort htten Muslime Terroranschlge zugegeben. Nein, die Vereinigten Arabischen Emirate sind nicht gemeint - denn von denen behauptet IslamReview das auch.
Lachen
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 02.10.08, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

Was die Evangelikalen betrifft, das sehe ich nun weit weniger harmlos, als dass die sich nur mit Abtreibungen befassen.

Nach evangelikaler Lesart kommt die Apocalypse dann, wenn es in Palstina wieder ein Knigreich Israel gibt. Also sind sie vehementer gegen die Aufgabe der besetzten Gebiete durch Israel als Israel selbst.

Dass 1/3 der Juden wg Bekenntnis zu Jesus als Messias gerettet werden wird, trachten sie dadurch zu verwirklichen, dass sie unter den Juden missionieren: sie verkaufen den Juden, die von ihrer Religion keine Ahnung haben, "messianisches Judentum", welches tatschlich evangelikales Christentum ist, als Judentum - zum groen rger wohl der meisten Juden.

Den Irak-Krieg finden sie prima, denn die Apocalypse soll sich dadurch ankndigen, dass die Wasser von Euphrat und Tigris sich rot von Blut frben.

Und wenn dann noch ein Prsident, gewhlt mit tatkrftiger Untersttzung der Christian Coalition, einer der beiden groen politischen Arme der Evangelikalen, meint, Gott selber habe ihn mit dem Krieg fhren gegen Irak beauftragt ...

Wann, sagtest Du? In 100 Jahren erwarten sie die Apocalypse? Bis dahin knnten diese schrgen Vgel ne Menge dazu tun - wenn man sie liee.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 03.10.08, 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

ZetPeO hat folgendes geschrieben::
...
Es gibt die richtige Seite, die den vom Staat vorgelegten "Beweise" und
Behauptungen Glauben schenken und es gibt die Verschwrungstheoretiker.
Wie gut dass es ihn gibt, den Begriff Verschwrungstheoretiker.
Vor allem Dank der mittlerweile gleichbedeutenden Diffamierung.
Ist letzteres allein doch schon ausreichend um die berechtigten Zweifel
ad absurdum zu fhren und dient es doch als Totschlagargument, dem
der Verschwrungstheoretiker nichts mehr entgegensetzen kann.
...

Hallo ZetPeO,

dank Wikipedia knnen wir uns mit dem Begriff: "Verschwrungstheorie" (aktuelle Version) selbst beschftigen. Es war immer schon sehr schwer "gegen den Strom" zu schwimmen. Winken

Da jede Regierung oder Staat von der Richtigkeit des eigenen Handelns berzeugt ist, ist Selbstkritik bei ihnen nur selten anzutreffen. Ebenso ist Kritik bei ihnen nicht immer willkommen.

In der aktuellen Version ist dieser Absatz nicht mehr enthalten:

Wikipedia (Stand: 10. Jun. 2006) hat folgendes geschrieben::
Die unterschiedliche Akzeptanz oppositioneller Gruppen
...
Warum aber blieb der conspiracism in den Vereinigten Staaten so auffllig konstant, obwohl diese doch eine stabile Demokratie mit eingespieltem Wechsel von Regierungs- und Oppositionspartei besitzen? Die Antwort mag in den Traditionen der politischen Kultur zu suchen sein, die sich von denen des alten Kontinents unterscheiden. Die USA stehen noch heute in der Tradition der Pilgervter und ihres Puritanismus, der durch teilweise Skularisierung nichts von seinem moralischen Rigorismus verloren hat: Seit dem Unabhngigkeitskrieg ist in den USA die Perspektive populr, in politischen Auseinandersetzungen einen Kampf von Gut gegen Bse zu erkennen. Die Bsen sind dabei die anderen, ob das nun kolonialistische Briten, sklavenhalterische Sdstaatler, militaristische oder gar faschistische Deutsche, kommunistische Sowjets, oder islamistische Afghanen und Araber sind. Daher besteht die Neigung, eine Systemopposition nicht, wie in Europa blich, politisch zu verstehen, sondern moralisch, und das heit: als bse. In diesem Sinne knnte der in USA verbreitete conspiracism als Indiz einer unreifen politischen Kultur verstanden werden, die ihren Gegnern die Existenzberechtigung abspricht und sie folgerichtig als Verschwrer herabsetzt.
...

Aufgefallen ist mir dies, weil in der Audiodatei vom 12. Jun. 2006 (OGG-Datei) dieser Absatz enthalten ist und ich ihn hier zitieren wollte. In der USA gibt es viele Verschwrungstheorien. Ich meine, da dies eine mgliche Erklrung dafr ist. Warum dieser Absatz jetzt fehlt knnte interessant sein. Vielleicht war es die CIA, die diesen Absatz entfernt hat? Ist dies jetzt eine Verschwrung gegen Verschwrungstheorie?

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 06.10.08, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::


Diese 'Abrogationsthese', die wohl irgend wer in Wikipedia eingeschmuggelt hat, ist natrlich vlliger Bldsinn. Ich will nicht ausschlieen, dass tatschlich irgend wer etwa um das Jahr 1000 so was geschrieben hat. Sektierer und Leute mit seltsamen Ideen gibt es ja zu allen Zeiten, es gab sie gewiss auch in den relativ unruhigen Zeiten des groen Avicenna, denn wenn es diesen Ibn Salama tatschlich gegeben haben sollte, dann war er sein Zeitgenosse. Avicenna aber htte ihn dafr geteert und gefedert.
Also: die Behauptung, die 'Abrogation' sei Bestandteil des Islam oder auch nur der islamischen Orthodoxie, ist vlliger Bldsinn.

Also bei der englishen wiki Version hat sich jemand noch mehr Muehe gemacht, diesen "Bloedsinn" unterzubringen:
http://en.wikipedia.org/wiki/Naskh_(tafsir)

Interessanterweise gibt es auch Links zu Muslimen, die diesen Bloedsinn ebenfalls glauben:
http://qa.sunnipath.com/issue_view.asp?HD=7&ID=2656&CATE=1

andere die das fuer Bloedsinn halten:

http://www.submission.org/abrogation.html

(Die nennen nebenbei auch Verantwortliche fuer die Luege:
Ahmed Bin Ishaq Al-Dinary (died 318 A.H.), Mohamad Bin Bahr Al-Asbahany (died 322 A.H.), Hebat Allah Bin Salamah (died 410 A.H.) and Mohamad Bin Mousa Al-Hazmy (died 548 A.H.))

und andere, die es nicht fuer bloedsinn halten, aber meinen dass es aufgrund eines sprachlichen Missverstaendnisses viel zu oft scheinbar zum Tragen kommt. Die argeumentieren auch, warum es nicht dazu fuehrt, dass ein schlachtet sie alle Vers zur Aufhebung von friedlicheren fuehrt:

http://www.load-islam.com/artical_det.php?artical_id=414&section=wel_islam&subsection=Misconceptions#10

Fuer mich als Laien ist das natuerlich sehr verwirrend, aber mir ist zumindest klar, dass Leute, die nicht einmal Ahnung davon haben, dass es sowas wie Abrogation geben koennte, wohl kaum Experten zum Thema Islam sind.

Koennen sie wenigstens kapieren, dass die muslimischen Gelehrten, die dieses Konzept fuer richtig halten problematisch sind und zwar problematischer als jemand wie Hunt?

Denn wer glaubt, dass chronologische spaetere Suren situationsbedingt(das ist das Arguement vom letzten Link, dass das Metzeln nur in der Situation dass friedliche aufhebt, wenn denn Muslime unterdrueckt werden) chronologisch fruehere Suren aufheben, der glaubt zumindest, dass es Situationen gibt in denen er von Gott verpflichtet ist/die Erlaubnis hat zu kaempfen(da die ganzen lustigen Metzelverse chronologisch spaeter einzuordnen sind). Und damit muss man zumindest solchen Muslimen gegenueber so verhalten, dass sie nicht glauben, man wuerde den Islam unterdruecken.
Wenn aber GG und Islam nicht oder schlecht vereinbar sind, dann verpflichtet uns das GG den Islam oder zumindest islamische Praktiken zu unterdruecken oder einzuschraenken.
Womit die Muslime, die Abrogation anwenden(z.b. letzter Link der argumentiert, dass der Islam friedlich sei, solange Muslime nicht unterdrueckt werden) die Erlaubnis oder vielleicht sogar die Pflicht haben uns solange zu bekaempfen, bis wir diese Unterdrueckung sein lassen, was wir aber nie tun duerfen, da wir GG widersprechendes Verhalten sanktionieren muessen - womit das Ergebnis Krieg naheliegt.

Koennen sie diese Besorgnis nachvollziehen und anerkennen, dass dieses Probleme (je nachdem wie vereinbar Islam und GG sind und wie sich friedliche und metzel Verse zueinander verhalten und wieviele Muslime welcher Version von Islam wie strikt folgen) nicht voellig abwegig sind?
Und dass das absolut rein gar nichts mit einer Ablehnung von Muslimen zu tun hat, sondern mit der Theologie des Islam?
Und dass es mich als Laie nicht beruhigt, wenn Islamkundige entweder erzaehlen es ist alles friedlich oder genau diese Problematik andeuten?

Denn die die erzaehlen, dass es alles friedlich ist, sind sich moeglicherweise im klaren darueber, dass die unfriedlichen Seiten durch echte oder vermeintliche Unterdrueckung hervorkommen und man deswegen die unfriedlichen Seiten nicht zu offen breit treten sollte, da ja dann leicht der Eindruck von Unterdrueckung entsteht, letztere meinen wohl, dass die Schoenfaerberei das Unvermeidliche nur hinauszoegert.

Aber egal, ich bin wohl einfach nur Islamophob, wenn ich meine, dass eine Religion in der einerseits bei Unterdrueckung die Erlaubnis oder gar Pflicht zum Krieg existiert und die andererseits moeglicherweise mangelhaft mit dem GG vereinbar ist, ein gewaltiges Problem werden kann.

(Und bevor sie mit Hunt und anderen Irren kommen, selbst wenn das Christentum genauso schlecht mit dem GG vereinbar ist, das Christentum beinhaltet ebenfalls, dass man bei Unterdrueckung weder eine Erlaubnis noch eine Pflicht zum Krieg hat, sondern sich brav als Maertyrer ans Kreuz nageln lassen soll, deswegen ist meine Sorge da kleiner.)
Abrazo hat folgendes geschrieben::

Immerhin offenbart dies gewisse Argumentationsnte. Denn anders, als durch die Behauptung, das gelte angeblich alles nichts mehr, knnen die Islamophoben offenbar nicht mehr gegen den Islam argumentieren. Lachen


Wenn es den Islam gaebe, dann koennte man vielleicht gegen den Islam arguementieren.
Wogegen man argumentieren kann, sind islamische Stroemungen. Da aber nach meinem Laienwissen nach keine groessere(kleinere gibt es) die Erlaubnis zum krieg bei Unterdrueckung verneint und keine auf den ersten Blick so wahnsinnig GG-konform aussieht, entsteht bei ihnen, der wohl nicht nachvollziehen kann, wo ich das Problem sehe, der Eindruck ich wuerde den Islam und alle Muslime aus Prinzip ablehnen.
Aber keine Sorge gegen Muslime an sich habe ich nichts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 06.10.08, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::
Was die Evangelikalen betrifft, das sehe ich nun weit weniger harmlos, als dass die sich nur mit Abtreibungen befassen.

Nach evangelikaler Lesart kommt die Apocalypse dann, wenn es in Palstina wieder ein Knigreich Israel gibt. Also sind sie vehementer gegen die Aufgabe der besetzten Gebiete durch Israel als Israel selbst.

Dass 1/3 der Juden wg Bekenntnis zu Jesus als Messias gerettet werden wird, trachten sie dadurch zu verwirklichen, dass sie unter den Juden missionieren: sie verkaufen den Juden, die von ihrer Religion keine Ahnung haben, "messianisches Judentum", welches tatschlich evangelikales Christentum ist, als Judentum - zum groen rger wohl der meisten Juden.

Den Irak-Krieg finden sie prima, denn die Apocalypse soll sich dadurch ankndigen, dass die Wasser von Euphrat und Tigris sich rot von Blut frben.

Und wenn dann noch ein Prsident, gewhlt mit tatkrftiger Untersttzung der Christian Coalition, einer der beiden groen politischen Arme der Evangelikalen, meint, Gott selber habe ihn mit dem Krieg fhren gegen Irak beauftragt ...

Wann, sagtest Du? In 100 Jahren erwarten sie die Apocalypse? Bis dahin knnten diese schrgen Vgel ne Menge dazu tun - wenn man sie liee.

Ist mir auch alles bei Hunt aufgefallen.
Nur muss man Unterscheiden zwischen Leuten, die meinen das Ende der Welt kommt so oder so bald, und Leuten, die meinen das Ende der Welt kommt sobald sie das richtige tun. unterscheiden.
Letztere sind natuerlich ein grosses Problem.
Erstere hingegen nerven einfach nur mit ihrem Gelaber und folgen irgendwelchen fuer sie selbst schaedlichen Regeln oder bringen sich gleich um - sie interessieren sich aber kaum fuer die die ihnen nicht glauben, denn die werden sowieso bald in der Hoelle schmoren. Damit sind sie fuer sich und ihr Umfeld eine Gefahr, aber solange sie nicht so zahlreich werden, dass die Politik Ruecksicht auf ihre Wahn nehmen muss, sind sie kein Problem fuer die Gesellschaft.
Und das gilt noch fuer die US-Evangelikalen, Hunt selbst flucht ueber Bush, dass der Israel nur 13% des rechtmaessigen Territoriums zugestehen will. Wenn selbst so ein ziemlich religioeser wie Bush sich von solchen Hardlinern nichts sagen laesst, dann ist der Einfluss nicht vorhanden. McCain liefert denen eh nur Lippenbekenntnisse und Palin wird sich nur so wie Bush verhalten.

Desweiteren scheinen sie als einzige Mittel zum Umsetzen dieser Zwecke Schriften, Buecher, Predigten, Wahlzettel verwenden zu wollen und ich habe nirgendwo gesehen, dass Hunt will, dass die USA Krieg fuehren um Grossisrael zu ermoeglichen, sondern nur, dass Bush eben nicht seinen Glauben verraten soll und von Israel fordern soll auf 87% des "rechtmaessigen" Territoriums zu verzichten - also wieder nur Worte.
Da es unter Muslimen nicht wenige gibt, die erheblich mehr machen als Worte zu verwenden, sehe ich damit das Problem als kleiner an - abgesehen davon ist nur Worte verwenden erlaubt, hingegen Worte die in GG-widriger Weise Gewalt legitimieren sind moeglicherweise nicht erlaubt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.