Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Hhe der Minderung bei unbehebbarem Mangel
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hhe der Minderung bei unbehebbarem Mangel

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gerald77
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 02.10.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 02.10.08, 07:42    Titel: Hhe der Minderung bei unbehebbarem Mangel Antworten mit Zitat

A (Unternehmer) hat fr B (Unternehmer) Fuboden verlegt. Nun hat der Fuboden einen unbehebbaren Mangel (hat Fugen, obwohl er keine haben drfte). Es ist daher der Werklohn (immerhin 1 Mio - groe Halle) angemessen zu mindern. Wie hoch ist diese Minderung? Gibts hier nach deutrscher Rechtslage fixe Prozentstze (mir wurde nmlich so berichtet; ich kanns mir aber nicht vorstellen)? Nach sterreichischer Judikatur siehts so aus, dass anhand der "relativen Berechnungsmethode" im jeweiligen Einzelfall die konkrete Minderung berechnet wird.

Wie ist dir Rechtslage in Deutschland? Danke u lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
0Klaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 2595

BeitragVerfasst am: 02.10.08, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

zweckmigerweise knnte man die Fliesen entfernen und neu verlegen lassen, da dies kein unerheblicher Mangel ist (meiner Meinung nach zumindest).

Alternativ berechnet sich die Minderung danach:

http://www.autokauf-und-recht.de/node/353
(steht dort fr Autokauf gilt aber allgemein)

Ich kann mir sonst nicht vorstellen wie man den Wert mindern soll.

Ich wrde einen Vergleich anbieten und pauschal die Hlfte oder mehr als Minderung verlangen. Wenn die Gegenseite nicht annimmt wrde ich Neuverlegung verlangen. Dadurch ist die Gegenseiite gezwungen auf den Vergleich einzugehen, da diese sonst nochmals die gesamten Kosten htte.
_________________
mfg
Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RES
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.09.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 03.10.08, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Bei behebbaren Mngeln bemit sich der Minderwert grds nach den Kosten einer Nachbesserung.

Bei einer Unmglichkeit der Nachbesserung wird der Minderwert mit der Zielbaummethode (-> Google) ermittelt.

MFG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
0Klaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 2595

BeitragVerfasst am: 03.10.08, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

da hier die die Nachbesserung wohl darin besteht, dass alle Fliesen herausgenommen und neu verlegt werden mssen, drften die Nachbesserungskosten die Baukosten berschreiten. Da jedoch meines Erachtens grobe Fahrlssigkeit auf Seiten der Baufirma vorliegt, kann sich diese nicht auf Unzumutbarkeit berufen. Insoweit ist der Mangel auch behebbar. Grobe Fahrlssigkeit liegt vor, da von einem Unternehmen erwartet werden kann, dass es wei wie die Fliesen zu verlegen sind.

Eine Minderung ist mE zB dann denkbar, wenn mal eine Fliese zerbrochen ist, wo sowieso ein Gegenstand draufstehen soll, nicht jedoch wenn das gesamte Werk vom bestellten abweicht oder in seiner Gesamtheit nicht den anerkannten Baugrundstzen entspricht.

ich habe mich mal zur Zielbaum-Methode informiert. Meines Erachtens sind hier sehr viele subjektive Faktoren zu bercksichtigen.
_________________
mfg
Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.