Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Blutabnahme unter Zwang und anschlieende Inhaftierung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Blutabnahme unter Zwang und anschlieende Inhaftierung
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Polizeirecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DanielB
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beitrge: 1056

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Nur mal so theoretisch:
Naja, der A wurde ja mit Gewalt dazu gezwungen, eine (seiner Meinung nach) gefhrliche Behandlung (empfindliches bel?) hinzunehmen. Konquenterweise sollte man da nicht fragen, ob das eine Krperverletzung des A, sondern eine Ntigung (durch die Beamten) ist. Sieht man eine realistische Gefahr von gefhrlichen Infektionen, so knnte man das vielleicht sogar verwerflich finden; die aber muten die Beamten auch gekannt haben, um den ntigen Vorsatz zu besitzen. Ich denke, die kmen ohne Probleme aus der Nummer heraus, indem sie erklren, sie htten darauf vertraut, dass der Arzt schon wei, was er tut. Ich denke, das wrde aber - soweit ich das durchschaue - (wie gesagt, rein theoretisch) die Strafbarkeit des Arztes wegen einer Anstiftung zur Tat nicht ausrumen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klein-Fritzchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beitrge: 2262

BeitragVerfasst am: 23.10.08, 09:42    Titel: Re: Blutabnahme unter Zwang und anschlieende Inhaftierung Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
cmd.dea hat folgendes geschrieben::


Zitat:
einen Grund fr ein Festhalten gibts nmlich dann nicht.


Doch, der Verdacht einer Straftat. Das reicht aus.


Ihnen ist aber schon bewusst, dass der Straftatbestand erst ab 1,1 Promille erfllt ist?

Mir ist das jedenfalls nicht bewut! Im brigen ist von einem Verdacht die Rede!
_________________
Wenn alle das tten, was viele mich knnten, kme ich nicht mehr zum Sitzen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Polizeirecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.