Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Managerhaftung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Managerhaftung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  

Stellt die geforderte Ausweitung der Managerhaftung eine rechtlich sinnvolle Initiative dar?
ja
61%
 61%  [ 11 ]
nein
33%
 33%  [ 6 ]
wei nicht
5%
 5%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 18

Autor Nachricht
nce
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 963
Wohnort: Halle/Saale

BeitragVerfasst am: 05.10.08, 15:07    Titel: Managerhaftung Antworten mit Zitat

Mindestens einmal im Jahr ertnt der Ruf nach der Managerhaftung im deutschen Bltterwald - hier das jngste Beispiel. Soweit, so plausibel, denn wer wrde das nicht unterschreiben: Sollen die da oben, die alles zu entscheiden haben, auch ordentlich tief fallen, wenn sie mal wieder auer Abgehobenheit und Inkompetenz nichts an den Tag gelegt haben.

Auf der anderen Seite hrt man fast jede Fhrungskraft, die man darauf anspricht, unter ihrer Verantwortung chzen, denn man stehe ja als Entscheider sowieso immer mit einem Bein im Gefngnis. Und das Pandmonium ist wirklich beeindruckend, wie man zum Beispiel hier lesen kann (zugegeben, nicht gerade von heute der Beitrag, aber lesenswert).

Arbeitsrechtler dieses Forums, helft mir weiter: Brauchen wir wirklich eine Ausweitung der Managerhaftung? Wie knnte die arbeitsrechtlich berhaupt aussehen? Verfolgt Hans-Peter Friedrich nicht eher eine Initiative zur Haftungsbegrenzung, wenn er Manager mit bis zu zwei Jahresgehltern zur Rechenschaft ziehen knnen will?
_________________
"Der Verwender von AGB muss sich nicht genauer ausdrcken als der Gesetzgeber." (AG Ludwigsburg 4 C 2111/06)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
nce
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 963
Wohnort: Halle/Saale

BeitragVerfasst am: 23.10.08, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Aktuell: Die Betrge, um die jetzt bei der IKB gestritten wird, liegen meiner unmageblichen Einschtzung nach jedenfalls deutlich unter zwei Jahresgehltern ... Mit den Augen rollen
_________________
"Der Verwender von AGB muss sich nicht genauer ausdrcken als der Gesetzgeber." (AG Ludwigsburg 4 C 2111/06)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.