Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Kein Mini-Club im Hotel
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kein Mini-Club im Hotel

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ct22359
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.04.2008
Beitrge: 12

BeitragVerfasst am: 26.10.08, 07:18    Titel: Kein Mini-Club im Hotel Antworten mit Zitat

Hallo ,

wir waren vom 10.10.08 bis 24.10.08 in der Trkei.
Leider mussten wir feststellen , dass hingegen der Katalogbeschreibung keine Kinderanimation im Hotel stattfand . Es sollte eigentlich ein Miniclub ( Kids 4-12 ) stattfinden . Aber an keinem der Tage war dies der Fall.

Darber hinaus war das Hotel sehr verdreckt und im gesamten Hotel liefen so ca 30 Katzen umher . Da ich vor diesen Tieren einen wahnsinnigen Ekel habe war der Urlaub echt eine Katastrophe . Man sagte uns vor Ort ( Hotelangestellte ) das dies nun einmal so sei . Die Katzen haben beim Essen gestrt, sprangen wahllos auf Ligen und Handtcher etc.. Selbst Klamotten , wie Badetcher und Badeanzge haben die Viecher vom alkon geholt .

Im Hotel waren ausserdem berall die Gehewege kaputt und man musste wirklich aufpassen , dass man sich nicht irgendwo die Fsse verletzt.

Gibt es da die Mglichkeit , etwas vom Reisepreis zurck zu verlangen ?

Ein Reiseleiter war trotz Ankndigung ( 2 x die Woche , DI und Do ) nicht im Hotel anzutreffen .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herzog, Jrg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beitrge: 1108
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 26.10.08, 09:00    Titel: Reisemngel Antworten mit Zitat

Das ReiseR ist in den 651 a ff. BGB geregelt. Der Reisende R muss vor Ort den Mangel anzeigen und dem Reiseveranstalter Gelegenheit geben, den Reisemangel abzustellen. Wenn R insoweit vor Ort alles getan hat, was ihm zumutbar war, er aber niemanden antreffen konnte, die Mngel nicht abzustellen waren und auch sonst keine zumutbare Einflussmglichkeit auf den Veranstalter (Telefon/Fax) bestanden hat, so ist er mglicherweise berechtigt, Minderung nach 651 d BGB oder Schadenersatz nach 651 f BGB zu verlangen.

Achtung: Die Ansprche mssen einen Monat nach Beedigung der Reise schriftlich geltend gemacht werden, 651 g BGB. Wenn der Reisende eine Vertrags-Rechtsschutzversicherung (RSV) sein Eigen nennt, kann er einen RA seiner Wahl beauftragen, dem Reiseveranstalter auf Kosten der RSV ein "Briefchen" zu schreiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.