Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Verschwrungstheorie ? (9/11)
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Verschwrungstheorie ? (9/11)
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 28.10.08, 07:49    Titel: Verschwrungstheorie ? (9/11) Antworten mit Zitat

Abgetrennt von diesem Thread. - Klaus
____________________________

Questor hat folgendes geschrieben::
gotto hat folgendes geschrieben::
Questor hat folgendes geschrieben::
Viele sog. Verschwrungstheorien haben sich hinterher als wahr zumindest aber als "eher glaubhaft" herausgestellt.


Darf ich um ein paar Beispiele bitten?

Und kommen Sie mir jetzt bitte nicht mit der Mondlandung, 9/11, Pearl Harbour...


Versuchen Sie es fr den Anfang mal mit dem Vatikan.


Der Vatikan ist nur eine Verschwrung? Den Papst gibt es gar nicht? Er ist nur eine Marionette, die von (der CIA, dem Mossad, Islamisten, wem auch immer) gesteuert wird? Geschockt
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 28.10.08, 07:54    Titel: Antworten mit Zitat

gotto hat folgendes geschrieben::
...
Der Vatikan ist nur eine Verschwrung? Den Papst gibt es gar nicht? Er ist nur eine Marionette, die von (der CIA, dem Mossad, Islamisten, wem auch immer) gesteuert wird? Geschockt

Dann schau mal hier, bzw. hier gibt es mehr Infos. Winken

Vermutlich meint Questor Johannes Paul I.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 28.10.08, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
gotto hat folgendes geschrieben::
...
Der Vatikan ist nur eine Verschwrung? Den Papst gibt es gar nicht? Er ist nur eine Marionette, die von (der CIA, dem Mossad, Islamisten, wem auch immer) gesteuert wird? Geschockt

Dann schau mal hier, bzw. hier gibt es mehr Infos. Winken

Vermutlich meint Questor Johannes Paul I.


Das glaube ich nicht, denn Questor sprch von Theorien, die sich als wahr oder glaubhafter erwiesen htten. Zu Johannes Paul I. wei wiki:

Zitat:
Der sterreichische Pathologe Hans Bankl erklrt, dass man aus den vagen Angaben keine endgltigen Schlsse ziehen kann. Er gibt als wahrscheinliche Deutungsmglichkeiten ein aus den Beinvenen in die Lungenschlagader verschlepptes Blutgerinnsel (sog. Lungenembolie) oder einen Herzanfall an. Genauer spricht er von Myokardinfarkt - dies ist die Ursache, die auch im offiziellen Totenschein steht, wenn sie auch ohne Autopsie unbewiesen ist -, Herzrhythmusstrung, Lungenembolie mit akutem Versagen der rechten Herzkammer. Es gibt aber keinerlei Anzeichen aus der Krankheit, dem Zustand und dem Tod des Papstes, die fr eine Vergiftung sprchen.


Von wahr oder glaubhafter als die Originalversion ist diese Verschwrungstheorie also recht weit entfernt... Mit den Augen rollen
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 29.10.08, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

gotto hat folgendes geschrieben::
...
Das glaube ich nicht, denn Questor sprch von Theorien, die sich als wahr oder glaubhafter erwiesen htten.
...
Von wahr oder glaubhafter als die Originalversion ist diese Verschwrungstheorie also recht weit entfernt... Mit den Augen rollen

Hallo gotto,

die Frage "Wurde Johannes Paul I. ermordet?" hat die Welt damals beschftigt. Ich kann mich noch sehr gut an die damalige Diskussion erinnern.

Gerhard Feldbauer hat folgendes geschrieben::
Die These vom Mordkomplott erhielt Auftrieb, als der britische Autor David Yallop sie 1984 in seinem Buch "Im Namen Gottes" mit politischen Fakten unterlegte. Danach soll Johannes Paul I. den Verbindungen des Vatikans mit der faschistischen Putschloge P2, Geheimdiensten und Mafia-Kreisen auf der Spur gewesen sein. Ein bei dem Toten gefundenes, dann verschwundenes Papier sei eine Liste hchster kirchlicher Wrdentrger in der P2 gewesen, darunter Erzbischof Casimir Marcinkus, Chef der Vatikanbank, beteiligt an der Ermordung des christdemokratischen Parteivorsitzenden Aldo Moro, der ein Regierungsbndnis mit den Kommunisten betrieben hatte. Die Liste habe auch die Namen von Kirchenfrsten umfat, die zur Ermordung des P2-Bankiers Roberto Calvi (als Verwalter der Vatikan-Finanzen "Bankier Gottes" genannt) und seines im Gefngnis mit Zyankali vergifteten Vorgngers Michele Sindona beigetragen htten.

Das Buch steht noch in meiner Bibliothek. Aber ich mte es wieder mal lesen, um den Inhalt wieder geben zu knnen.

Im Unterschied zu 9/11 hat der Tod von Johannes Paul I aber zu keinem Krieg oder der Einschrnkung von Brger- und Grundrechten gefhrt. Daher braucht m.E. das Vatikanthema hier nicht weiter vertieft zu werden.

Die Ereignisse vom 11. September 2001 haben aber zu weitreichenden Vernderungen in der USA, in Europa und eben auch in Deutschland gefhrt. Wir leben mit der Terrorangst. Dem Thema der Terrorangst knnten wir uns nhern, wenn wir uns zuvor mit der Kriminalittsfurcht beschftigen wrden. Die Fieberkurve der Kriminalittsfurcht steigt mindestens einmal jhrlich, wenn die Innenminister von Bund und Lnder die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) der ffentlichkeit vorstellt. Einige Zeit nach der Verffentlichung der PKZ ebbt diese Kriminalittsfurcht allerdings wieder ab.

Die "Terrorangst" wird aber auf einem hohen Level gehalten. Dies ist m.E. der groe Unterschied zur Kriminalittsfurcht. Der Dokumentarfilm Martial Law 911 zeigt u.a. wie die Freiheitsrechte der Brger in der USA eingeschrnkt wurde und die USA zunehmend zu einem berwachungsstaat geworden ist.

Kritiker dieser staatlichen Aufrstung, die in erster Linie mit der Einschrnkung von allgemeinen Brgerrechten verbunden ist, werden schnell selbst zu Terrorverdchtigen.

Unter dem Hinweis "Verschwrungstheoretiker" zu sein, werden Menschen, die eine unabhngige Aufklrung der Ereignisse vom 11. September 2001 mundtot gemacht.

Das Wort "Verschwrungstheorie" setzt sich aber aus zwei Wrtern zusammen:
  1. Verschwrung und
  2. Theorie
In der Geschichte hat es viele Verschwrungen gegeben. Diese wrden dadurch aufgedeckt oder widerlegt, wenn zuvor eine mgliche Theorie erstellt wurde.

In der USA wurden die Angehrigen und Hinterbliebenen des Terroranschlages vom 11. September 2001 zum Teil nicht von der 9/11-Kommission angehrt und Augenzeugen aus New York City aufgefordert, nicht nach den genauen Vorgngen am 11. September zu fragen.

Die Beweise, die die Bush-Administration htte entlasten knnen, wurden schnell beseitigt.

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 30.10.08, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
gotto hat folgendes geschrieben::
...
Das glaube ich nicht, denn Questor sprch von Theorien, die sich als wahr oder glaubhafter erwiesen htten.
...
Von wahr oder glaubhafter als die Originalversion ist diese Verschwrungstheorie also recht weit entfernt... Mit den Augen rollen

Hallo gotto,

die Frage "Wurde Johannes Paul I. ermordet?" hat die Welt damals beschftigt. Ich kann mich noch sehr gut an die damalige Diskussion erinnern.


Das hab ich ja nie bestritten. Ich bestreite lediglich, dass die "alternative Erklrung" wahr oder glaubhafter ist, als die "offizielle" Version...

Vom Beleg dieser Behauptung von Questor sind wir also nach wie vor weit entfernt...

Zitat:
Unter dem Hinweis "Verschwrungstheoretiker" zu sein, werden Menschen, die eine unabhngige Aufklrung der Ereignisse vom 11. September 2001 mundtot gemacht.


Ich habe nicht das Gefhl, Spinner wie Alex Jones sei "mundtot" (auch wenn ich das vielleicht begren wrde). Vielmehr ist es docbh so, dass jeder Spinner zum Thema 9/11 seine abstrusen Theorien in "Dokumentarfilmen", Radiosendungen, Bchern, Webseiten,... verbreitet und genug Leute finden, die ihm das alles abnehmen...

Zitat:

In der USA wurden die Angehrigen und Hinterbliebenen des Terroranschlages vom 11. September 2001 zum Teil nicht von der 9/11-Kommission angehrt und Augenzeugen aus New York City aufgefordert, nicht nach den genauen Vorgngen am 11. September zu fragen.


Dafr haben Sie sicherlich eine serise Quelle, oder?

Zitat:
Die Beweise, die die Bush-Administration htte entlasten knnen, wurden schnell beseitigt.


Warum sollte die Regierung der USA entlastet werden mssen? Und wer hat diese Beweise warum vernichtet? Um was fr Beweise handelt es sich? Woher wissen Sie davon? Und was ist dadurch bewiesen, dass Beweise, die die Regierung eines von einem Terroranschlag betroffenen Landes entlasten vernichtet werden? Das ganze verwirrt mich ein wenig... Geschockt
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 30.10.08, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

gotto hat folgendes geschrieben::
...
Zitat:
Die Beweise, die die Bush-Administration htte entlasten knnen, wurden schnell beseitigt.


Warum sollte die Regierung der USA entlastet werden mssen? Und wer hat diese Beweise warum vernichtet? Um was fr Beweise handelt es sich? Woher wissen Sie davon? Und was ist dadurch bewiesen, dass Beweise, die die Regierung eines von einem Terroranschlag betroffenen Landes entlasten vernichtet werden? Das ganze verwirrt mich ein wenig... Geschockt

Hallo gotto,

was genau am 11. September 2001 geschehen ist, da wissen wir eben nicht. Und darauf habe ich schon hingewiesen. Die 9/11-Kommission hat erst sehr spt die Untersuchung der Ereignisse aufgenommen. Dies hat sie aber wahrlich nicht freiwillig gemacht. Zunchst sollte Henry Kissinger den Vorsitz dieser Kommission bernehmen. Seine Person ist aber selbst bei den Mainstream-Medien umstritten gewesen und er trat von dem Vorsitz zurck.

Der Irak-Krieg, unter dem vor allem die Zivilbevlkerung zu leiden hat, basiert auf eine Kriegslge. Dies wird inzwischen auch von den Mainstream-Medien so gesehen. Die Bush-Administration hat dem Ansehen der USA in der Welt sicher geschadet.

Unter dem PATRIOT Act wurden, im Namen der Sicherheit in der USA grundlegende Rechte der Menschen in der USA eingeschrnkt. In vielen Teilen erinnert micht der PATRIOT Act an das Ermchtigungsgesetz.

So wie es aussieht, fangen sie selbst an, Fragen zu stellen. Ich wei jetzt nicht, ob sie sich den ganzen Dokumentarfilm angesehen haben. In weiten Teilen setzt sich dieser Film mit den Folgen des 11. September auseinander.

Der Film spricht die Folter an, den sexuellen Mibrauch von Kindern, die Vergewaltigungen von Frauen. Aber er stellt uns auch einzelne Personen nher vor.

Der Fokus wird auf einzelne Personen und Organisationen gerichtet. Es wird von Demonstrationen in NYC und dem Parteitag der Republikaner berichtet. Er zeigt auf, da zur Nazizeit in Deutschland es ebenfalls in der USA eine Naziorganisation in der USA gab.

Ich mchte noch 2 Fragen hinzufgen
  1. Wem haben die Ereignisse vom 11. September genutzt?
  2. Wem haben diese Ereignisse in der Folgezeit geschadet?
Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 30.10.08, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
gotto hat folgendes geschrieben::
...
Zitat:
Die Beweise, die die Bush-Administration htte entlasten knnen, wurden schnell beseitigt.


Warum sollte die Regierung der USA entlastet werden mssen? Und wer hat diese Beweise warum vernichtet? Um was fr Beweise handelt es sich? Woher wissen Sie davon? Und was ist dadurch bewiesen, dass Beweise, die die Regierung eines von einem Terroranschlag betroffenen Landes entlasten vernichtet werden? Das ganze verwirrt mich ein wenig... Geschockt

Hallo gotto,

[hier folgt das, was sie bei carn wohl "Nebelkerzen" nennen wrden, leider aber nicht im Ansatz auf meine Fragen nach den serisen Quellen fr ihre Behauptungen und meine Verstndnisfragen zum Thema "Beweisvernichtung von die US-Regierung entlastenden Beweisen" eingeht Geschockt ]

Ich mchte noch 2 Fragen hinzufgen
  1. Wem haben die Ereignisse vom 11. September genutzt?
  2. Wem haben diese Ereignisse in der Folgezeit geschadet?
Liebe Gre

Klaus


1. Der internationalen Waffenindustrie, der CDU, Alex Jones, Osama bin Laden, der irakischen Opposition, den Kurden, so manchem afghanischen Warlord, der russischen Regierung, Gerhard Wisniewski, ...

2. In erster Linie: Den Opfern und Hinterbliebenen sowie den Verletzten der Anschlge!

Mir ist aber nicht ganz klar, worauf Sie mit dieser Frage abzielen? Ist es ein Naturgesetz, dass fr eine Tat immer der verantwortlich ist, der am meisten von ihr profitiert? Dann wren wir Deutschen ja endlich von der Last befreit, dass unsere Vorfahren 2 Weltkriege (mit)verursacht haben... Mit den Augen rollen

Edit: http://mosaik911.foren-city.de/htopic,105,Martial+law.html

http://mosaik911.foren-city.de/topic,286,30,-infokriegtv-blogspot-com.html

Ich muss schon sagen, der Alex Jones, das ist schon ein Groer...

P.S.: Hab noch was gefunden: http://infokriegtv.blogspot.com/search?updated-max=2008-10-08T23%3A19%3A00%2B02%3A00&max-results=7
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 31.10.08, 02:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gotto,

Sie schenken der offiziellen Verffentlichungen zu 9/11 wohl glauben. Dies ist ihr gutes Recht. Ich habe bis Anfang Oktober ebenfalls keinen Anla gehabt, irgendwelche Zweifel zu hegen. Auch dies habe ich hier im Forum geschrieben.

Aber als ich im Forum die ersten Zweifel zur offiziellen Version uerte, haben Sie u.a. dies geschrieben:

gotto: 01.10.08, 15:00 hat folgendes geschrieben::
jaeckel hat folgendes geschrieben::
Mit geht es seit der Lektre hnlich wie Dipl.-Sozialarbeiter in diesem Thread nach dem Anschauen dieses Videos.

Geschockt


Ich hoffe doch, das Buch ist besser recherchiert und hat einen hheren "Wahrheitsgehalt", als die abstrusen Theorien, denen der Dipl.-Soz. erlegen ist... Mit den Augen rollen

Ich lasse mich ungerne in eine Ecke stellen und bilde mir gerne meine eigene Meinung. Ferner versuche ich viele und verschiedene Informationen zu sammeln und bin zunchst nach allen Seiten offen.

In den "offiziellen" deutschsprachigen Medien sind zur Zeit wesentlich mehr Informationen zum Irak-Krieg zu finden. Ferner schreiben z.B. ehemalige Geheimdienstmitarbeiter ber den Irak-Krieg. Daher als Beispiel mal wieder ein Link:

DER SPIEGEL 5/2007 vom 29.01.2007, Seite 38 - "Die Regierung wollte den Krieg" hat folgendes geschrieben::
Der frhere Europa-Chef der CIA, Tyler Drumheller, ber die Zusammenarbeit mit dem BND, die Verschleppung von Gefangenen und die Vorbereitung auf den Irak-Krieg
...
Drumheller: Die Deutschen haben nie versucht, jemanden zu beeinflussen. Hochrangige BND-Leute haben ihre Zweifel deutlich gemacht und auf die Probleme mit dem Kerl hingewiesen. Sie waren sehr professionell. Es gab auch Bedenken innerhalb der Auswertung der CIA, aber sie wurden nicht bercksichtigt. Die Regierung wollte den Krieg rechtfertigen, sie brauchte eine handfeste Geschichte, sie brauchte das deutsche Material. Die Bush-Administration konnte nicht nur mit der Begrndung einmarschieren, den Nahen Osten verndern zu wollen. Sie brauchte eine Bedrohung, auf die sie reagieren konnte.
...


Anders wird die Rolle in dem Artikel: Welchem Artikel wrden Sie jetzt eher glauben schenken?

Wenn ich das Interview im Spiegel vom 29.01.2007 lese, dann halte ich den von Dr. Jckel erffneten Thread schon fr nachvollziehbar.

In dem neuen Carn-Thread USA keine Demokratie mehr seit wann? habe ich heute ebenfalls noch einige zu dem Irak-Krieg geschrieben.

Inzwischen drfte klar sein, da der jetzige Irak-Krieg nachweislich auf eine Kriegslge beruht. Zum Zeitpunkt des Angriffes des Iraks hatte das Land keine Massenvernichtungsmittel gehabt. Das Hussein ein Diktator war und Menschenrechtsverletzungen begannen hat, ist unstrittig.

Die Bush-Administration hat einen Krieg angezettelt, dem jetzt 4000 US-Soldaten und eine sehr groe Zahl irakischer Zivilisten zum Opfer gefallen ist.

Nehmen Sie bitte ebenfalls zur Kenntnis, da ich bezglich der Ereignisse zum 9/11 trotz dieser Diskussion im FDR noch keine abschlieende Meinung habe. Ich bin noch dabei die verschiedenen Informationen zu sichten. Allerdings habe ich bezglich der offiziellen Version zum 9/11 immer noch Zweifel.

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 31.10.08, 07:12    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Hallo gotto,

In den "offiziellen" deutschsprachigen Medien sind zur Zeit wesentlich mehr Informationen zum Irak-Krieg zu finden. Ferner schreiben z.B. ehemalige Geheimdienstmitarbeiter ber den Irak-Krieg. Daher als Beispiel mal wieder ein Link:

DER SPIEGEL 5/2007 vom 29.01.2007, Seite 38 - "Die Regierung wollte den Krieg" hat folgendes geschrieben::
Der frhere Europa-Chef der CIA, Tyler Drumheller, ber die Zusammenarbeit mit dem BND, die Verschleppung von Gefangenen und die Vorbereitung auf den Irak-Krieg
...
Drumheller: Die Deutschen haben nie versucht, jemanden zu beeinflussen. Hochrangige BND-Leute haben ihre Zweifel deutlich gemacht und auf die Probleme mit dem Kerl hingewiesen. Sie waren sehr professionell. Es gab auch Bedenken innerhalb der Auswertung der CIA, aber sie wurden nicht bercksichtigt. Die Regierung wollte den Krieg rechtfertigen, sie brauchte eine handfeste Geschichte, sie brauchte das deutsche Material. Die Bush-Administration konnte nicht nur mit der Begrndung einmarschieren, den Nahen Osten verndern zu wollen. Sie brauchte eine Bedrohung, auf die sie reagieren konnte.
...


Anders wird die Rolle in dem Artikel: Welchem Artikel wrden Sie jetzt eher glauben schenken?


Dem ersten.

Zitat:

Inzwischen drfte klar sein, da der jetzige Irak-Krieg nachweislich auf eine Kriegslge beruht. Zum Zeitpunkt des Angriffes des Iraks hatte das Land keine Massenvernichtungsmittel gehabt. Das Hussein ein Diktator war und Menschenrechtsverletzungen begannen hat, ist unstrittig.


All das habe ich (und werde ich auch) nie bestritten...

Zitat:
Die Bush-Administration hat einen Krieg angezettelt, dem jetzt 4000 US-Soldaten und eine sehr groe Zahl irakischer Zivilisten zum Opfer gefallen ist.


Ja. Aber was hat das mit dem 11. September zu tun? Sie schreiben doch selbst, dass die Begrndung im angeblichen Besitz von Massenvernichtungswaffen liegt...

Zitat:
Nehmen Sie bitte ebenfalls zur Kenntnis, da ich bezglich der Ereignisse zum 9/11 trotz dieser Diskussion im FDR noch keine abschlieende Meinung habe. Ich bin noch dabei die verschiedenen Informationen zu sichten. Allerdings habe ich bezglich der offiziellen Version zum 9/11 immer noch Zweifel.


Dann sollten Sie Sich ERST eine Meinung bilden, bevor Sie hier Empfehlungen zu "zweifelhaften" Verschwrungstheoretikern verbreiten.

Im brigen enthlt auch dieser Beitrag wieder berwiegend das, was Sie bei carn "Nebelkerzen" nennen.

Zur Erinnerung, hier nochmal meine Fragen:

gotto hat folgendes geschrieben::
Warum sollte die Regierung der USA entlastet werden mssen? Und wer hat diese Beweise warum vernichtet? Um was fr Beweise handelt es sich? Woher wissen Sie davon? Und was ist dadurch bewiesen, dass Beweise, die die Regierung eines von einem Terroranschlag betroffenen Landes entlasten vernichtet werden?


gotto hat folgendes geschrieben::
Mir ist aber nicht ganz klar, worauf Sie mit dieser Frage abzielen? Ist es ein Naturgesetz, dass fr eine Tat immer der verantwortlich ist, der am meisten von ihr profitiert?


gotto hat folgendes geschrieben::

Questor hat folgendes geschrieben::

Viele sog. Verschwrungstheorien haben sich hinterher als wahr zumindest aber als "eher glaubhaft" herausgestellt.

Darf ich um ein paar Beispiele bitten?

_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 31.10.08, 07:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gotto,

bevor ich heute Abend zu ihren Fragen komme (ich bin stets bemht alle Fragen nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten) noch eine kleine Gegenfrage.

Warum schenken Sie dem ersten Artikel mehr glauben?

Liebe Gre

Klaus


Zuletzt bearbeitet von Dipl.-Sozialarbeiter am 31.10.08, 08:10, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 31.10.08, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::

Warum schenken Sie dem ersten Artikel mehr glauben?


Um das genau zu wissen, mte man wohl einen Psychologen befragen.

Es wird eine Mischung aus Erfahrungen, Intuition und anderen Faktoren sein...

Edit: Zur Meinungsbildung bzgl. 9/11: http://forums.randi.org/local_links.php?catid=18

http://forums.randi.org/showthread.php?t=126751

http://911researchers.com/taxonomy/term/334?page=1
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 31.10.08, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

gotto hat folgendes geschrieben::
Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::

Warum schenken Sie dem ersten Artikel mehr glauben?


Um das genau zu wissen, mte man wohl einen Psychologen befragen.

Es wird eine Mischung aus Erfahrungen, Intuition und anderen Faktoren sein...
...

Hallo gotto,

lassen Sie uns noch kurz bei den beiden Artikel bleiben. Die Gemeinsamkeit der beiden Artikel ist, da diese etwas zu "Curveball" aussagen und im Spiegel erschienen sind.
    Wrde es Sie jetzt verwundern, wenn ich die These aufstelle, da aus Sicht der Bush-Administration der Artikel vom 29.01.2007 eine Lge sein knnte?

    Ist es nicht (aus Sicht der Bush-Administration) eher wahrscheinlicher, da der Artikel vom 20.03.2008 der Wahrheit entspricht?
Ich mchte mich gerne mit Ihnen inhaltlich ber die Ereignisse vom 11. September 2001 auseinander setzen. Dabei liegt es mir aber fern, Sie von Ihrer Meinung abzubringen. 9/11 ist aber ein sehr komplexes Thema und wir werden sicher 3 Jahre bentigen, um uns diesem Thema zu nhern.

Falls die Berufsangabe in Ihrem Profil stimmt, dann sind Sie Dipl-Rpfl (FH), vermutlich Beamter und haben einen Diensteid auf unsere Verfassung geleistet. Ich bin ebenfalls im D und auf das Grundgesetz verpflichtet worden.

Wir beide sind mit der Anwendung von Gesetzen betraut. Wir werden uns sicher sachlich mit dem Thema 9/11 auseinandersetzen knnen. Zustzlich kann ich aus meiner Professionalitt weitere und andere fachliche Gesichtspunkte einbringen.

Als Einstieg in die Diskussion knnen wir die beiden Artikel mal genauer untersuchen (Textanalyse).

Dabei kann die folgende Schlsselfrage: "Wer hat was, wann, wo, wie und warum gesagt?" hilfreich sein.

Ich halte es aber ebenfalls fr wichtig, immer beide Seiten zunchst zur Kenntnis zu nehmen, beide Seiten zu betrachten und genauer Abwgung beider Argumente zu einer eigenen Schlufolgerung zu kommen.

Ich bin mir aber sicher, da wir in der Diskussion nicht 'die ganze' Wahrheit finden werden. Ich betrachte die Ereignisse vom 11. September als ein Puzzlespiel mit sehr vielen unbekannten Puzzleteilen. Diese Puzzleteile sind alle in einem groen Karton. Wir wissen nicht, wieviele Puzzlesteile fehlen oder welche Teile nicht zu dem Puzzle gehren.

Aber ich finde es spannend, die Puzzlesteine zusammen zu fgen.

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mount'N'Update
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2007
Beitrge: 1177
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01.11.08, 00:30    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Ich lasse mich ungerne in eine Ecke stellen und bilde mir gerne meine eigene Meinung.


Da stellt sich die Frage, worauf diese Meinug basiert.

Was haben wir gesehen? Dass zwei Flugzeuge ins WTC flogen.
Was haben wir nicht gesehen? Wer die Flugzeuge flog, wer sie geschickt hat und warum.
Wie knnen wir das herausfinden? Ich frchte, von hier aus gar nicht. Wir sind auf Verffentlichungen anderer angewiesen, die auch nur auf Dokumente zurckgreifen, die sie nicht selbst erstellt haben.
Wie soll ich mir da eine Meinung bilden? Nur glauben, was ich sehe? Wohl kaum, das wrde meiner persnlichen Lebenserfahrung zutiefst zuwiderlaufen. Ich wei nur eins: Tausende Menschen sind umgekommen. Meine Meinung: Bestaft den/die Tter/innen. Wer auch immer schuldig ist.
Denke ich jetzt zu einfach? Wenn ja, bitte ich um Nachsicht, denn diese ganzen Verschwrungstheorien gehen mir einfach nur noch auf die Nerven!
_________________
Ich habe zu diesem Thema vor 15 Jahren eine Langzeitstudie anfertigen lassen, die ist allerdings noch in Arbeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 01.11.08, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mount'N'Update,

wir werden uns sicher nicht ber den Begriff Meinung auseinander setzen mssen, denn diese ist

Zitat:
... die in einem Menschen bestehende subjektive Ansicht bzw. Einstellung zu Zustnden, Ereignissen oder anderen Personen (rechtlich: Werturteil).

Daher stimme ich dem ausdrcklich zu:

Mount'N'Update hat folgendes geschrieben::
Da stellt sich die Frage, worauf diese Meinug basiert.

Ich finde den Proze der Meinungsbildung aber immer wieder interessant und wichtig und gehe, soweit es mir mglich ist, unvoreingenommen in einen Meinungsbildungsproze hinein.

Ich bin mir aber sicher, da wir hier in einer mglichen dreijhrigen virtuellen Diskussion ebenfalls vermutlich nicht die Wahrheit finden werden.

Beim Anschlag von Bologna (1980) hat es zum Beispiel ca. 15 Jahre gebraucht, bis die Hintergrnde ans Tageslicht gekommen sind (siehe hierzu die FDR-Diskussion: Ermordet ein demokratischer Staat unschuldige Brger?).

Mount'N'Update hat folgendes geschrieben::
Was haben wir gesehen? Dass zwei Flugzeuge ins WTC flogen.

Richtig, diese Bilder haben wir gesehen. Dabei war es wirklich ein Zufall, da wir beim WTC sehen konnten, wie am 11. September 2001 das erste Flugzeug in den Nordturm flog (Siehe 11. September Die letzten Stunden im World Trade Center).

Zwischenbemerkung: In verschiedenen Threads hatte ich mich schon zur Wikipedia geuert. Ich verlinke meist aus Zeitersparnisgrnden zur Wikipedia, stehe aber dem "Fischschwarmwissen" eher kritisch gegenber. Aber ber die Quellenangaben in den einzelnen Artikel sind vertiefende Informationen erhltlich. Da aber viele Menschen in der Wikipedia schreiben, mssen die Artikel in der Wikipedia nicht immer der Wahrheit entsprechen.

Mount'N'Update hat folgendes geschrieben::
Was haben wir nicht gesehen? Wer die Flugzeuge flog, wer sie geschickt hat und warum.

Richtig, wir werden auch nie mehr sehen knnen, wer diese Flugzeuge tatschlich geflogen hat. Ebenso ist es technisch mglich, Passagierflugzeuge fernzusteuern. Vermutlich wird die Entfhrung des Flugzeugs Landshut der Auslser gewesen sein (Hersteller des Flugzeuges war Boeing). In Peenemnde-West wurde u.a. an der Fernsteuerung von Flugzeugen gearbeitet.

Zu: "Fernsteuerung per Funkstrahl aus WTC-Gebude 7 (23.09.2003)": Ich halte es fr einen ausgemachten Bldsinn, da die Flugzeuge vom WTC 7 aus "per Funkstrahl" ferngesteuert wurden. Es ist aber technisch nicht unmglich, Flugzeuge aus der Luft fernzusteuern. Ob dies tatschlich am 11. September 2001 geschehen ist, werden wir vermutlich nur durch ein entsprechendes Gestndnis erhalten.

Mount'N'Update hat folgendes geschrieben::
Wie knnen wir das herausfinden? Ich frchte, von hier aus gar nicht. Wir sind auf Verffentlichungen anderer angewiesen, die auch nur auf Dokumente zurckgreifen, die sie nicht selbst erstellt haben.

Ich bin mir sicher, da im Laufe der nchsten Jahre oder Jahrzehnte "die Wahrheit" vom 11. September 2001ans Licht kommen wird. Ob ich dies allerdings noch erlebe? Vermutlich eher nicht. Aber dennoch halte ich es fr wichtig, sich mit den Vorgngen vom 11. September auch weiterhin zu beschftigen. Das Bundesverfassungsgericht hat m.E. in der Frage "Leben gegen Leben" eine mutige Entscheidung getroffen. Ich halte es im brigen weiterhin fr erforderlich Militr- und Polizeiarbeit sauber voneinander zu trennen. Im FDR haben wir schon ber das Luftsicherheitsgesetz diskutiert (Siehe: Flugzeuge ohne Rechtsgrundlage abschieen?).

Mount'N'Update hat folgendes geschrieben::
Wie soll ich mir da eine Meinung bilden? Nur glauben, was ich sehe? Wohl kaum, das wrde meiner persnlichen Lebenserfahrung zutiefst zuwiderlaufen. Ich wei nur eins: Tausende Menschen sind umgekommen. Meine Meinung: Bestaft den/die Tter/innen. Wer auch immer schuldig ist.

Zustimmung dazu, da Straftter zu bestrafen sind. Aber ich mchte ergnzen, da die "richtigen und/oder verantwortlichen Straftte und Hintermnner" zu bestrafen sind. Es sind nicht nur die direkten Opfer des Anschlages vom 11. September 2001 ums Leben gekommen. Mit dem Einsturz der beiden Trme des WTC soll auch Asbest freigesetzt worden sein. Ich mchte jetzt nich an die 14 Rettungshunde erinnern, sondern an die erkrankten Menschen in NYC, die der Staubwolke beim Einsturz der Trme ungeschtzt ausgesetzt waren. Diese Opferzahl ist noch nicht absehbar.

Eine weitere Folge der Ereignisse vom 11. September 2001 waren der Afghanistan- und der Irakkrieg. In beiden Kriegen sind ebenfalls hundertausende unschuldige Menschen aus der Zivilbevlkerung ums Leben gekommen.

Morgen ist Allerseelen. Darauf sei aber nur am Rande hingewiesen.

Mount'N'Update hat folgendes geschrieben::
Denke ich jetzt zu einfach? Wenn ja, bitte ich um Nachsicht, denn diese ganzen Verschwrungstheorien gehen mir einfach nur noch auf die Nerven!

Ich beschftige mich schon sehr lange aus beruflichen Grnden mit dem "Verlockenden Fundamentalismus". Ebenso habe ich die Medienarbeit (zuletzt bei den Jugendunruhen in Frankreich) hautnah erlebt und erfahren mssen wie Interview und Bilder in einem anderen Kontext gebracht wurden.

Ich kann verstehen, da auch Dir die Verschwrungstheorien auf die Nerven gehen. Und ja, ich glaube auch nicht alles Vorbehalts- oder Kritiklos, was uns - von welcher Seite auch immer - als "die Wahrheit" verkauft werden soll.

Aber, ob wir es wollen oder nicht, sind auch wir von den Ereignissen des 11. September 2001 be- und getroffen. Ich mchte zum Beispiel nicht, da unser Rechtsstaat Opfer des Terrors wird (Siehe FDR-Diskussion: Das Ende des Rechtsstaates?).

Aus diesem Grnde wird uns auch weiterhin die Diskussion ber den 11. September nicht erspart bleiben. Selbst wenn wir die genauen Hintergrnde des Anschlages wohl nie ganz aufgeklrt bekommen, werden wir uns mit dem "Krieg gegen den Terror" beschftigen mssen. Diesem Krieg sind mir einfach zu viele unschuldige Menschen zum Opfer gefallen.

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 02.11.08, 10:54    Titel: Der "militrisch-industrielle Komplex" Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

wer als erstes den Ausdruck "militrisch-industriellen Komplex" ist mir noch nicht bekannt. Aber in dem Film: "Unter falscher Flagge", als auch in dem Film: "Martial Law 911 (deutsch synchronisiert)" wird auf diesen Komplex hingewiesen.

Nuoviso - Unter falsche Flagge - Transcript.doc hat folgendes geschrieben::
44:1744:25 44:57 (Englisch mit d. Untertiteln)
    Wir waren gezwungen eine Armee von unvorstellbaren Ausma aufzustellen.

    3,5 Millionen Mnner und Frauen arbeiten in der Rstungsindustrie.

    Die Regierung muss aufpassen, dass der gefhrliche Einfluss durch den militrisch-industriellen Komplex, nicht zu gro wird.

    Wir drfen diese Bedrohung unserer Freiheit und Demokratie niemals erwachen lassen.

Mir scheint es wichtig zu sein, sich etwas nher mit Eisenhower und seiner Warnung zu beschftigen. Die Abschiedsrede hat er am 17. Januar 1961 gehalten.

Deutsches Historisches Museum hat folgendes geschrieben::
1961
    20. Januar: Eisenhower bergibt die Regierungsgeschfte an Kennedy und zieht sich auf seine Farm bei Gettysburg zurck.

    Mrz: Eisenhower wird der Rang als Fnfsternegeneral wieder zuerkannt, auf den er verzichtet hatte, als er fr die Prsidentschaft kandidierte.

War die Warnung von Eisenhower unbegrndet?

Nachfolgend der Ausschnitt der Abschiedsrede:
http://avalon.law.yale.edu: Military-Industrial Complex Speech, Dwight D. Eisenhower, 1961 hat folgendes geschrieben::
...
Until the latest of our world conflicts, the United States had no armaments industry. American makers of plowshares could, with time and as required, make swords as well. But now we can no longer risk emergency improvisation of national defense; we have been compelled to create a permanent armaments industry of vast proportions. Added to this, three and a half million men and women are directly engaged in the defense establishment. We annually spend on military security more than the net income of all United States corporations.

This conjunction of an immense military establishment and a large arms industry is new in the American experience. The total influence -- economic, political, even spiritual -- is felt in every city, every State house, every office of the Federal government. We recognize the imperative need for this development. Yet we must not fail to comprehend its grave implications. Our toil, resources and livelihood are all involved; so is the very structure of our society.

In the councils of government, we must guard against the acquisition of unwarranted influence, whether sought or unsought, by the militaryindustrial complex. The potential for the disastrous rise of misplaced power exists and will persist.

We must never let the weight of this combination endanger our liberties or democratic processes. We should take nothing for granted. Only an alert and knowledgeable citizenry can compel the proper meshing of the huge industrial and military machinery of defense with our peaceful methods and goals, so that security and liberty may prosper together.
...

Liebe Gre

Klaus

Vertiefend: Michael Hennes: Der neue Militrisch-Industrielle Komplex in den USA in: "Aus Politik und Zeitgeschichte (B 46/2003) USA"
Zum Inhalt:
Aus Politik und Zeitgeschichte (B 46/2003) - PDF-Datei - hat folgendes geschrieben::
Nach dem Ende des Kalten Kriegs bot sich den USA die Chance einer Friedensdividende. Seit 1999 steigen die amerikanischen Verteidigungsausgaben jedoch wieder, die Bush-Administration hat seit 2001 einen wahren Rstungsboom ausgelst. Hiermit bedient sie die Interessen eines neuen Militrisch-Industriellen Komplexes, der rund um fnf groe Rstungskonzerne und das Pentagon entstanden ist. Der Aufsatz analysiert die politische Macht, die personellen Verflechtungen und die wirtschaftlichen Ziele des Militrisch-Industriellen Komplexes. Der amerikanische Hegemon verfolgt nicht nur machtpolitische Interessen in der Weltpolitik, sondern nimmt dabei gezielt Einfluss auf die weltwirtschaftliche Entwicklung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 1 von 9

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.