Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Hessen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hessen
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 05.11.08, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

yamato hat folgendes geschrieben::
Ronny1958 hat folgendes geschrieben::

Weil andere den gleichen Bldsinn wie er machen, macht ihn ja nicht sympatischer. Ausserdem waren wir neben Eddys Mannen, die ersten an denen die Arbeitszeitverlngerung in dieser Hhe getestet wurde.

Gre
Ronny Winken


Ohne hier einen Streit beginnen zu wollen wer schlechter dran ist, wir hatten 2002/2003 schon einmal fr ca. 12 Monate die 42 Stunden Woche.
Grozgigerweise wurden wir wieder auf 40 Stunden runtergestuft, nachdem als Ausgleich Urlaubsgeld komplett und Weihnachtsgeld zum grten Teil gestrichen wurden.

Auerdem warum sollten nicht in einer Koalition andere Minister werden, vor allem auch vom Koalitionspartner. (je nach Strke immerhin 2 -4)


Hallo,

derzeit hat Koch die absolute Mehrheit in Hessen, deswegen wrde sein Rcktritt nicht viel nutzen. Umfragen zufolge bekme er mit der CDU 60+x bei Neuwahlen.

Wegen der Arbeitszeit mute ich jetzt lange suchen, unsere wurde ab 01.01.2004 auf gestaffelt 42 Stunden, (Ab 50 Jahre 41, ab 60 J. 40) festgesetzt. Zeitgleich Abschaffung der Sonderzuwendung Dezember und des Urlaubsgeldes. Die Sonderzuwendung wurde dann statisch als 5% ige monatliche Sonderzahlung wieder eingefhrt. Sodass wir heute im Jahr ca. 60% der Weihnachtszuwendung aus dem Jahr 2003 erhalten.

Ist eigentlich auch egal, ob und wem es schlechter geht als den anderen. Besch... werden wir alle von unseren Dienstherren und bei einer rot angehauchten Regierung wie in Berlin schmerzen die Krzungen ganz besonders, das kann ich erst recht nachvollziehen. hnliches gilt fr den bis vor kurzem noch dem linken Flgel zugerechneten Landesvater aus der Pfalz.

Ich wei zuverlssig, dass eine rot-grne Regierung die Anhebung der Gehlter und die Verkrzung der Wochenarbeitszeit auf der Agenda hatte, kenne zufllig einige der Damen und Herren persnlich. Das sind aber auch die einzigen aus der gescheiterten Machtbernahme die mir echt leid tun. Frau Y. hingegen gar nicht. Deswegen beteilige ich mich auch nicht an den "Dolchsto-Legenden" gegen die vier (nach meinen Informationen gabs aber sogar mindestens einen weiteren) Abweichler.

Was etwas befremdlich ist, sind allerdings nur auf Hrensagen beruhende Hinweise, dass bereits Anfang letzter Woche offenkundig hinter verschlossenen Tren (Abweichler und CDU) Verhandlungen stattgefunden haben sollen.
Die Quelle ist zuverlsig, hat ihre Erkenntnis aber nur durch Hrensagen gewonnen.

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 06.11.08, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
Was etwas befremdlich ist, sind allerdings nur auf Hrensagen beruhende Hinweise, dass bereits Anfang letzter Woche offenkundig hinter verschlossenen Tren (Abweichler und CDU) Verhandlungen stattgefunden haben sollen.
Die Quelle ist zuverlsig, hat ihre Erkenntnis aber nur durch Hrensagen gewonnen


diese -von interessierter Seite gerne gestreute- Verschwrungstheorie wird sich glcklicherweise in den nchsten 2 Wochen von selbst aufklren. Wenn die 4 eine CDU/FDP-Regierung untersttzen (wonach es nicht aussieht), drfte es stimmen. Wenn es zu Neuwahlen kommt, drfte es nicht stimmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 06.11.08, 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
diese -von interessierter Seite gerne gestreute- Verschwrungstheorie


Meine Quelle ist sowohl persnlich zuverlssig, als auch weil Nichthesse eigentlich neutral.

Auch die Ursprungsquelle, die das Gercht erzhlt haben soll, ist eher dem Lager der CDU nahestehend.

Der angeblich zitierte CDU-Politiker gehrt heute dem Landtag an.

Warum sollte der so etwas verbreiten, bzw. was htte ein der CDU nahestehender Politiker fr ein Motiv, die Verschwrungstheorie derSPD zu nhren?

Das erschliet sich mir nicht recht......

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 06.11.08, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss hier auch nochmal meine Enttuschung und Verbitterung ber Frau Y. zum Ausdruck bringen!

Eine Politikerin, die nach der Wahl wortbrchig wurde, so etwas hat die Welt ja nun wirklich noch nicht gesehen.

Und dann will sie auch noch mit einer demokratische legitimierten Partei koalieren und sich dabei ggf. der Stimmen einer anderen ebenfalls demokratisch legitimierten Partei bedienen.

Ich bin fassungslos, fr mich scheint dies das Ende der Demokratie, Todesstrafe fr Alle (HV sei dank!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 06.11.08, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
Die Quelle ist zuverlsig, hat ihre Erkenntnis aber nur durch Hrensagen gewonnen.


Damit ist die Quelle fr diese Erkenntnis eben nicht zuverlssig. Aus gutem Grund ist im englischen Geschworenenprozess Hearsay Evidence grundstzlich unzulssig. Hrensagen ist letztlich nur ein anderes Wort fr ein Gercht.

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.11.08, 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Warum ist noch keiner auf die Idee gekommen, die CIA knnte hinter den Vorgngen in Hessen stecken? Vielleicht wurde den Abweichlern gedroht, sie nach Guantanamo zu entfhren? Das Engagement der CIA im Kampf gegen den Kommunismus kennt schlielich keine Grenzen... Cool

Klaus, flipmow, questor? bernehmen Sie! Sehr bse
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 06.11.08, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gotto!

Zitat:
Warum ist noch keiner auf die Idee gekommen, die CIA knnte hinter den Vorgngen in Hessen stecken?


Weil das Ausma an Dilettantismus so gro ist, dass man es selbst der CIA nicht zutraut?

Zitat:
Vielleicht wurde den Abweichlern gedroht, sie nach Guantanamo zu entfhren?


Wo steckt da eine Drohung? In einem Land, das von Roland Koch regiert wird, zu leben, und in dem Andrea Ypsilanti die Alternative ist - erscheint da Guantanamo nicht als Verheiung?

Zitat:
Das Engagement der CIA im Kampf gegen den Kommunismus kennt schlielich keine Grenzen...


Lblich. Haben Sie vielleicht die Daten des CIA-Spendenkontos?

Freundliche Gre
-John


Zuletzt bearbeitet von John Robie am 06.11.08, 19:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 06.11.08, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
erscheint da Guantanamo nicht als Verheiung?


Jepp,

ich denke ernsthaft ber die Ausreise nach Winken

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 06.11.08, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Ronny!

Zitat:
ich denke ernsthaft ber die Ausreise nach Winken


Braucht man fr Guantamo eigentlich eine Green Card?

Bye
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4335
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 06.11.08, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

John Robie hat folgendes geschrieben::
Hi Ronny!

Zitat:
ich denke ernsthaft ber die Ausreise nach Winken


Braucht man fr Guantamo eigentlich eine Green Card?

Bye
-John

N, Vollbart reicht.
_________________
...Sffig wie zwei Weissbiere
Prost | ~Prost
Gesetze sind eine milungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
Wer ist dein Freund?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 06.11.08, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo spraadhans!

Zitat:
Eine Politikerin, die nach der Wahl wortbrchig wurde, so etwas hat die Welt ja nun wirklich noch nicht gesehen.


Sie irren.
Indira Gandhi - um nur ein Beispiel zu nennen - hat Wahlversprechen nicht nur nicht eingehalten, sondern Versprechen gar ins Gegenteil verkehrt.

Zitat:
Und dann will sie auch noch mit einer demokratische legitimierten Partei koalieren und sich dabei ggf. der Stimmen einer anderen ebenfalls demokratisch legitimierten Partei bedienen.


Ja, ja, die "demokratisch legitimierten Parteien". Welch Segen sie doch gerade den Deutschen brachten ...

Zitat:
Ich bin fassungslos, fr mich scheint dies das Ende der Demokratie, Todesstrafe fr Alle (HV sei dank!)


Kopf hoch! Die Demokratie berlebte Strme, die hessische Lokalpossen als ... h ... uhm ... hessische Lokalpossen erscheinen lassen.

Und HV? Ist halt ... HV.

Bye
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Nun gibt es am 9. November 2009 sicherlich Wichtigeres, und es gab viele Artikel, die ich in meiner Sonntagszeitung las, bevor ich mich der Schlagzeile zuwandte: "SPD findet Supertalent".
Thorsten Schfer-Gmbel wird Koch ... h ... es ... richten.
Thorsten Schfer-Gmbel wird beschrieben als ein "Vertrauter" von Andrea Ypsilanti, "die Fraktions- und Parteivorsitzende bleibt".

Ja, ja, die, die
Zitat:
[...]wortbrchig wurde[...]
und die
Zitat:
[...]mit einer demokratisch legitimierten Partei koalieren[...]
wollte.

Die, die sich wunderte, dass sich Sozialdemokraten entsannen, wer Sozialdemokraten NACH 1945 in Lager verfrachtete.

Mit Thorsten Schfer-Gmbel will nun die SPD Roland Koch, einen der verabscheuungswrdigsten Politiker, ablsen?

Wer beendet endlich diese Farce, wer macht die SPD fr die kommende Bundestagswahl whlbar?

Freundliche Gre
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 07:27    Titel: Antworten mit Zitat

John Robie hat folgendes geschrieben::

Die, die sich wunderte, dass sich Sozialdemokraten entsannen, wer Sozialdemokraten NACH 1945 in Lager verfrachtete.


Ach, das war die Linkspartei?
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Stolz scheint dieser Tage kein Begriff zu sein, der die SPD prgt.
Man sollte vielleicht eher, dafr aber immer wieder SED- und Stasi-Nachfolge-Partei, unter deren Regime auch politische motivierte Todesstrafen vollstreckt wurden, sagen. Immer wieder.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 10.11.08, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wer wird der SPD in Hessen eigentlich noch Glauben schenken im Bezug auf den Landtagswahlkampf 2009?
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 2 von 7

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.