Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Abwasserrohr des Nachbarn unterhalb d. eigenen Grundstcks
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Abwasserrohr des Nachbarn unterhalb d. eigenen Grundstcks

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tetti
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 15:18    Titel: Abwasserrohr des Nachbarn unterhalb d. eigenen Grundstcks Antworten mit Zitat

Zwei nebeneinander liegende Huser - getrennt durch eine Garage - gehrten Bestitzer A. Ein Haus wird verkauft und gehrt nun Bestizer B. Die Abwasserrohre von Haus A allerdings laufen unterhalb des Grundstcks des neuen Besitzer B. In der Garage des Besitzer B befindet sich ein Schacht, aus dem es gewaltig stinkt. Die Abwsser des Hauses B haben einen ganz eigenen Abwasserkanal, der zur Strae geht. Besiltzer A weigert sich jedoch fr sein Haus A einen neuen Kanal zu legen.

Besitzer B mchte, dass Besitzer A einen neuen eigenen Kanal legen lsst, damit die Abwsser vom Grundstck des Besitzer B verschwinden. Grnde dafr sind vor allem der Geruch und etwaige Verstopfungen, Rckflsse etc.

1. Wie sieht es hier rechtlich aus?

Kurz vor Entdeckung des Schachts - dieser wurde bei Verkauf des Hauses von Besitzer A verschwiegen - wurde eine Rechtschutzversicherung von Besitzer B abgeschlossen, die eine 3-monatige Frist beinhaltet.

2. Greift die Versicherung, auch wenn der Fall innerhalb der 3monatsfrist aufgetreten ist?

Schne Gre, tetti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 3729
Wohnort: Ober-Ramstadt | Das Tor zum Odenwald

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hst B vielleicht im grundbuch einen grunddienstbarkeit fr die leitung des A stehen?
http://de.wikipedia.org/wiki/Grunddienstbarkeit
_________________
LAIENMEINUNG! <---> Lese hier nur fters!
Ab jetzt nurnoch Ringelpitz ohne anfassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Fr was braucht es da eine Grunddienstbarkeit? Einzig fr den Revesionsschacht bedarf es einer Regelung. Die Geruchsbelstigung wre ohne greren Aufwand zu beheben. Es bedarf nur eines anstndigen Geruchsverschlues und schon ist das Problem behoben.
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tetti
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Nein! Besitzer B hat nichts davon im Grundbuch stehen!
@ ktown: grundstzlich mchte Besitzer B eine im wahrsten Sinne des Wortes saubere Trennung der Grundstcke. Bei Verstopfung der Rohre wrde Besitzer A von Besitzer B eine 50%ige Kostenbeteiligung haben...Dies sieht natrlich Besitzer B nicht ein, da sein Abwasser nicht dort fliet.

Danke fr Anworten etc.!
Gru, tetti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

Also wie gesagt eine Leitungsfhrung ber das Grundstck von B mu B dulden. Selbst den Revisionschacht mu er hinnehmen. Was er nicht hinnehmen mu ist eine Geruchbelstigung durch diese Grundleitung.
Sollte diese Grundleitung nur das Abwasser von A durchfhren, dann hat auch nur A fr diese die Kosten zu tragen.
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 3729
Wohnort: Ober-Ramstadt | Das Tor zum Odenwald

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

ktown hat folgendes geschrieben::
Fr was braucht es da eine Grunddienstbarkeit? Einzig fr den Revesionsschacht bedarf es einer Regelung.


weil wikipedia dies "behauptet" http://de.wikipedia.org/wiki/Grunddienstbarkeit

Zitat:
In der Praxis wird die Grunddienstbarkeit vor allem zur individuellen Gestaltung der Rechtsbeziehungen von Nachbarn eingesetzt, um durch Wege-, berfahrts- oder Leitungsrechte (fr Wasser, Abwasser, elektrischen Strom usw.) die Nutzung des Nachbargrundstcks zu regeln. Eine bloe vertragliche Vereinbarung der Parteien ist hier in der Regel nicht ausreichend, weil der Berechtigte sie nicht dem Erwerber des belasteten Grundstcks entgegenhalten knnte.

_________________
LAIENMEINUNG! <---> Lese hier nur fters!
Ab jetzt nurnoch Ringelpitz ohne anfassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tetti
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Es besteht keine Grunddienstbarkeit und auch sonst keinerlei schriftliche Regelungen. Beim Verkauf des Hauses hat Besitzer B sogar nachgefragt, wie es mit den Rohren aussieht, doch Besitzer A hat dieses Abwasserrohr mit keinem Wort erwhnt.

Wie sieht es - wie oben beschrieben - mit der bernahme der Kosten durch die Versicherung aus, falls es zu einem Prozess kommen sollte?

Schne Gre...und DANKE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.