Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Aufenthaltsverlngerung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Aufenthaltsverlngerung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Auslnderrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Iman
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 11.11.08, 14:14    Titel: Aufenthaltsverlngerung Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich habe eine Frage an Euch. Zuerst ganz kurz meine Situation: In Deutschland insgesamt ca. 6,5 Jahre (seit Mrz 2002 als Studentin), davon 2 verheiratet (seit November 2006). Als ich geheiratet habe, bekam ein eine 2-Jahre-Aufenthaltserlaubnis, jetzt wird sie noch um ein Jahr verlngert, soviel ich wei.

Frage Number One: Ich hatte noch keine Mglichkeit, einen Pass auf meinen neuen Namen zu beantragen, ich wusste ja auch nicht, dass es angeblich so wichtig ist Jetzt hab ich irgendwo im Internet gelesen, dass die Auslnderbehrde mir deswegen die Verlngerung meines Aufenthalts sogar verweigern knnte! Ist es richtig so oder nur ein Gercht?? Und falls es stimmt, wie muss ich mich jetzt richtig verhalten?

Frage Number Two: Ist es wirklich so, dass ich nach 6,5 Jahren in De noch keinen Anspruch auf einen unbefristeten Aufenthalt habe? Oder auch nur ein Gercht? ))

Vielen dank im Voraus fr Eure Antworten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 12.11.08, 07:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Zitat:

Ist es richtig so oder nur ein Gercht?? Und falls es stimmt, wie muss ich mich jetzt richtig verhalten?


es kann durchaus sein, dass die ABH vor der Verlngerung der AE eine nderung des Passes verlangt.

Je nach Passrecht knnte man auch drber nachdenken, dass der Pass wegen unzutrfeffender Angaben ungltig geworden ist (wre so im deutschen Passrecht), dann drfte die ABH gar nichts mehr eintragen.

Also erst mal im Heimatpassrecht forschen. Dann zur Botchaft nd asap den Pass ndern lassen.

Zitat:
Ist es wirklich so, dass ich nach 6,5 Jahren in De noch keinen Anspruch auf einen unbefristeten Aufenthalt habe? Oder auch nur ein Gercht?


Wenn man mal davon ausgeht, dass der Ehemann Deutscher ist, dann lge unter dem Vorbehalt der Passgeschichte derzeit eine AE nach 28 AufenthG vor. Das wrde dann wegen der noch nicht ausreichend langen Ehedauer nocht nicht zu einer NE reichen. Die Studentenzeit kann im 28 nicht berckschtigt werden, weil dort eindeutig nur die Zeiten nach 28 angerechet werden.

Beim 9 wrde die Studentenzeit max. zu zwei Jahren anrechenbar sein, das hiee ebenfalls:

Mindestzeit fr eine NE (im 9 sind es 5 Jahre) noch nicht erfllt. Die zweite Frage kann man als Tatsache nicht als Gercht eindeutig beantworten:

Ja es stimmt, die NE kann noch nicht erteilt werden.

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Auslnderrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.