Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Frage zum Waffenrecht - Ist der Erwerb und Besitz von einem
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Frage zum Waffenrecht - Ist der Erwerb und Besitz von einem

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verwaltungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Caesar
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beitrge: 318

BeitragVerfasst am: 13.11.08, 11:37    Titel: Frage zum Waffenrecht - Ist der Erwerb und Besitz von einem Antworten mit Zitat

30-Schu Magazin fr Halbautomatische Waffen erlaubt?

Rein aus Neugierde bin ich nmlich auf folgenden Artikel ber die Zivilausfhrung SL8 des Gewehres G36 von [Klarname entfernt - FO] gestoen und habe dabei folgende Textstelle entdeckt:

Zitat:

Wem das jagdliche 2-Schuss- bzw. sportliche 10-Schuss-Magazin quantitiv geringwertig erscheint, knnte auf die Idee kommen ein orginal 30 Schussmagazin vom G36 zu verwenden.
...
Es gibt zwar inzwischen keinen Anscheinsparagraphen mehr. Aber da ja allseits bekannt ist, da von einem 30-Schuss Magazin (im Gegensatz zu einem 10-Schuss Magazin) eine erhebliche ffentliche Gefhrdung aus geht, lasst es am besten gleich sein ! *g*

Quelle: http://www.no-scene.de/index/schiessport/sl8/index.html

Aus den letzten 2 Stzen werde ich nicht ganz schlau.
Bedeutet das, da man fr so ein ziviles halbautomatisches Gewehr
ein Magazin mit 30-Schuss erwerben und benutzen darf, wenn man
die rechtlichen Bedinungen (Waffenbesitzkarte, Sportschtze usw., was da halt dazu gehrt und fr Zivilpersonen mglich ist) fr den Erwerb dieser Waffe erfllen wrde?

D.h. wre die Nutzung eines 30 Schuss Magazins erlaubt?
Und wenn ja, inwiefern kann man hier fr den Besitzer des 30 Schuss Magazins einen rechtlichen Strick drehen, wie ihn der letzte Satz des Zitats andeutet?
Sprich der Punkt mit: "wegen erhebliche ffentliche Gefhrdung"...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 13.11.08, 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Glaubt man denn heutzutage alles, was in irgendeiner Internetquelle zu lesen ist?

Einfach mal die zustndige Behrde befragen, sollte zumindest mehr Sicherheit bringen.


Zuletzt bearbeitet von spraadhans am 13.11.08, 13:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caesar
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beitrge: 318

BeitragVerfasst am: 13.11.08, 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

spraadhans hat folgendes geschrieben::
Glaub man denn heutzutage alles, was in irgendeiner Internetquelle zu lesen ist?

Keine Ahnung, sag du es mir.


Zitat:

Einfach mal die zustndige Behrde befragen, sollte zumindest mehr Sicherheit bringen.

Natrlich, aber das macht man eigentlich nur dann wenn man ernsthaft erwgt auch so etwas zu kaufen, ansonsten kann man sich den Gang zur Behrde auch sparen.
Fr solche Fragen zum bloen Vortasten sollte dann noch das Internet ausreichen.
Den absolute Przision ist fr einen groben berblick nicht erforderlich.

Als grober Richtwert dient also schon die Mehrheit von Meinungen.
Und fr so etwas gibt's ja Foren wie dieses hier, bei dem dann hoffentlich viele Leute ihre Meinung sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 13.11.08, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Mmh ich finde das " lasst es am besten gleich sein !" scheint mir einen guten Hinweis zu geben.. Im positivsten Fall: Ja, es ist erlaubt, aber mit so hohen Auflagen verbunden, da man es eh vergessen kann.

Ansonsten stimme ich spraadhans zu, da das wohl nur die entsprechende Behrde einigermaen sicher klren kann..
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 14.11.08, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Volker13 hat folgendes geschrieben::


wie der Testbericht ja auch sagt, ist die Aufnahme eines 30-er Magazins nur mit Vernderungen an der Waffe mglich. Man msste demnach den Magazinschacht durch Abschleifen verndern.

Durch diese Vernderung wrde die Waffe ihren Zivilcharakter verlieren, mithin nicht zugelassen werden.


Ich kann dem potenziellen Kufer dieser Waffe nur raten, das sein zu lassen, denn
es drfte eine unerlaubte Bearbeitung der Waffe darstellen, was mindestens eine OWi ggf. aber auch eine Straftat nach dem WaffG darstellt. Die manipulierte Waffe drfte dann unerlaubt besessen werden, was widerum einen weiteren Versto gegen das WaffG darstellt.
Da diese Manipulation nicht fahrlssig sondern nur vorstzlich begangen werden kann, drfte in Folge der ganzen Geschichte die waffenrechtliche Unzuverlssigkeit festzustellen sein.

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verwaltungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.