Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Unbestellte Zusatzlieferung - was tun?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Unbestellte Zusatzlieferung - was tun?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sisel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 07.12.08, 18:51    Titel: Unbestellte Zusatzlieferung - was tun? Antworten mit Zitat

Hallo,

bevor ich meine Frage stelle, mchte ich etwas anmerken: Ich mchte keine Anregungen zum Thema "Anstand", sondern wirklich nur ber die Rechtslage bescheid wissen, Danke Winken

Also, es geht im Folgendes:
In der vergangenen Woche habe ich in einem Online-Shop eine Bestellung gettigt. Dieses Paket ist gestern eingetroffen, die Rechnung dazu habe ich im Voraus als PDF-Datei per e-Mail erhalten.
Zustzlich zu diesem Paket kam ein weiteres, das auch an mich addressiert ist und dem keine Rechnung oder sonstige Hinweise auf einen eventuell anderen Empfnger hinweist. Es enthlt Kosmetika im Wert von rund 50, die ich nicht bestellt habe.

Greift bei diesem Sachverhalt 241a BGB:

(1) Durch die Lieferung unbestellter Sachen oder durch die Erbringung unbestellter sonstiger Leistungen durch einen Unternehmer an einen Verbraucher wird ein Anspruch gegen diesen nicht begrndet.

(2) Gesetzliche Ansprche sind nicht ausgeschlossen, wenn die Leistung nicht fr den Empfnger bestimmt war oder in der irrigen Vorstellung einer Bestellung erfolgte und der Empfnger dies erkannt hat oder bei Anwendung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt htte erkennen knnen.


Wrde hier Absatz 1 oder 2 zutreffen?
Stur betrachtet kann ich ja nicht erkennen, dass das Paket irrtmlich an mich versandt wurde, da es keine Hinweise auf einen abweichenden Empfnger gibt.

Muss ich dem Verkufer den Erhalt des Paketes unbedingt mitteilen oder kann ich darber schweigen?

Gibt es eine Aufbewahrungsfrist? (ich mchte die Sachen eigentlich gern benutzen, wie lange msste ich denn damit warten?)

Wenn der Verkufer eventuell irgendwann bemerkt, dass er mir Ware zugesandt hat, die (vermutlich) nicht an mich gehen sollte, kann er Ansprche gegen mich geltend machen, wenn ich die Ware dann bereits benutzt habe?

Spielt es irgendeine Rolle, dass ich zwar tatschlich eine Bestellung in dem Shop gettigt habe, aber eben nicht diese?

Im Klartext: Kann ich die Sachen jetzt theoretisch einfach behalten und mich freuen?

Vielen Dank und Gre

Sisel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 07.12.08, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ein Fall wie der vorgetragene ist, dann kann der Verbraucher mit der unbestellten Ware nach Belieben verfahren, acuh wenn er kein Eigentum daran erwirbt.

Wichtig ist, dass es keinen Anhaltspunkt dafr gibt, dass

a) die Lieferung nicht fr ihn bestimmt war oder

b) sie in der irrigen Vorstellung einer Bestellung erfolgte und der Empfnger dies erkannt hat oder bei Anwendung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt htte erkennen knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sisel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 07.12.08, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke fr die Antwort.

Im Fall a) verhlt es sich so, dass es keinen Anhaltspunkt gibt, auer natrlich den, dass die Ware vom Empfnger (also mir) nie bestellt wurde. Wie gesagt liegt aber keine Rechnung vor und kein abweichender Adressaufkleber, weiterhin gibt es im Umkreis keinen mit dem selben oder hnlichen Namen.

Fall b) ist ausgeschlossen.

MfG
Sisel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 07.12.08, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Dann ist der Verbraucher ausschlielich seinem Gewissen verpflichtet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.