Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Kind im Flugzeug geboren
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kind im Flugzeug geboren

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Luftrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tierliebhaber
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beitrge: 99

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 17:16    Titel: Kind im Flugzeug geboren Antworten mit Zitat

Hallo,

folgenden Bericht habe ich eben im Netz gefunden:

Schwedin wird Mutter im Flieger

Zitat:
Ein finnisches Flugzeug ist in Helsinki mit einem Passagier mehr gelandet, als beim Start in Bangkok an Bord gekommen waren. Wie Finnair-Sprecherin Hanna-Kaisa Nurmi besttigte, brachte eine Reisende aus Schweden whrend des Fluges ein Mdchen zur Welt. Der Pilot habe nach Einsetzen der Wehen in 11.000 Meter Hhe eine Notlandung in Moskau erwogen. Da es aber "keine zwingende Notwendigkeit" zu geben schien, habe er dann davon abgesehen.

Dann ging beim Flug ber Kasachstan aber doch alles schneller als erwartet. Ein Arzt unter den 227 Passagieren sowie zwei Krankenschwestern und Mitglieder der Crew bettigten sich als Geburtshelfer. ber Satellitentelefon holten sie dabei Expertenrat ein. Mutter und Baby seien nach der Entbindung in der Flugzeugkabine wohlauf, hie es weiter. Die finnische Fluggesellschaft schenkte den schwedischen Eltern und ihrem Kind nach der Landung Tickets fr eine Familienreise nach Thailand und zurck.


Jetzt meine Frage dazu: Wie verhlt sich das in so einem Fall eigentlich mit der Staatsbrgerschaft? Mein Cousin, beide Elternteile deutsch, ist in Venezuela geboren. Er hat beide Staatsbrgerschaften, die deutsche und die venezulanische.

Bekommt dieses Kind automatisch auch die, wo das Flugzeug beim Zeitpunkt der Geburt war?
Wie ist das mit der Geburtszeit? Was gilt wahrscheinich in so einem Fall? UTC oder Abflug/Ankunftslandzeit oder die genaue Zeit ber dem Ort der Geburt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierliebhaber
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beitrge: 99

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

nochwas zum Thema Staatsangehrigkeit:

Die Mutter ist SCHWEDIN
gestartet in THAILAND
gelandet in FINNLAND
Geburt ber KASACHSTAN

4 Staatsbrgerschaften??? Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

ber sein Staatsangehrigkeitsrecht entscheidet jeder Staat autonom.

Wenn es sich bei der Mutter im Flugzeug um eine deutsche Staatsangehrige handelt, erwirbt das Kind mit der Geburt die deutsche Staatsangehrigkeit, egal wo auf der Welt die Geburt erfolgt, denn das deutsche Staatsangehrigkeit bestimmt sich nach der Abkunft.

Ob Kasachstan Menschen die kasachische Staatsangehrigkeit verleiht, nur weil sie in einem Flugzeug ber Kasachstan geboren werden, ist allein Sache des kasachischen Rechts - und das kenne ich nicht.

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierliebhaber
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beitrge: 99

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

gut, das mit der Staatsangehrigkeit wre geklrt.

Verbleibt die Frage nach Geburtszeit (UTC?) und Geburtsort.

Da kann ja schlecht im Ausweis stehen

Geburtsort:ber den Wolken Sehr glcklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Die Geburtszeit steht sowieso nicht im Ausweis. Und als Geburtsort wird vermutlich das Flugzeug auf dem Flug von ... nach ... eingetragen. Ich wei von einer Person, in deren Geburtsurkunde heit es "Fhre ... auf der Ostsee zwischen ... und ..." (welche Orte es waren, wei ich nicht mehr).

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierliebhaber
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beitrge: 99

BeitragVerfasst am: 22.11.08, 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig, aber in der Geburtsurkunde mu ja die Uhrzeit drin stehen. Sind wir also wieder bei der Frage: Welche Zeit wird in so einem Fall genommen?

Da im Flugzeug geboren, wre ich eigentlich der Meinung, da UTC gilt, aber gibt es irgendwo eine Regelung, die auf sowas ausgelegt ist?

Ich stelle mir grad vor, da sowas (ist ja unmglich, aber wir denken uns einfach mal in diese Situation rein) bei mir in der Einmot. in VFR passieren wrde.
Ort ist kein Problem, da Karten-Nav. und/oder GPS oder VOR-Nav.
Jetzt nehmen wir aber mal an, ich wre heute in D kurz vor der polnischen Grenze Richtung 09 gestartet und htte schon die Landesgrenze von Russland berflogen (nchste Zeitzonengrenze) und da passiert dieses Ereignis.
Welche Zeit mte man als Geburtszeit angeben?
local time von Russland?
MEWZ?
UTC?

Gibt es irgendwo im Luftrecht (alles ist ja geregelt Winken ) oder sonstwo eine konkrete Bestimmung fr so einen Fall?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ATCler
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 333
Wohnort: Berg

BeitragVerfasst am: 24.11.08, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tierliebhaber,

Ihre Fragestellung ist keine Frage des Luftrechts, sondern des Personstandsrechts.
Geregelt wird also die ganze Geburtssache durch das Personenstandsgesetz mit seinen zugehrigen Verordnungen und Durchfhrungsanordnungen:

Zitat:
Personenstandsgesetz:
70:
"Der Bundesminister des Innern wird ermchtigt, im Benehmen mit dem Bundesminister der Justiz und mit Zustimmung des Bundesrates zur Durchfhrung dieses Gesetzes Rechtsverordnungen und Verwaltungsvorschriften zu erlassen ber
(...)
3.die Beurkundung des Personenstandes in besonderen Fllen und der Standesflle von Soldaten sowie der Standesflle, die sich auf der See, in der Luft, auf Binnenschiffen, in Landfahrzeugen oder in Bergwerken ereignen, (...)"

Verordnung zur Ausfhrung des Personenstandsgesetzes:
2a
"Soweit die Personenstandseintrge die in den 11, 21 und 37 des Gesetzes sowie die in den 3 bis 7 und 9 dieser Verordnung vorgeschriebenen Angaben nicht enthalten und diese auch bei der Beurkundung nicht einzutragen waren, ist eine Berichtigung oder Ergnzung nicht vorzunehmen."

Sechster Abschnitt
Beurkundung des Personenstandes in besonderen Fllen
( 41 bis 43 f des Gesetzes)


48:
(1) Geburten in Landfahrzeugen und Luftfahrzeugen beurkundet der Standesbeamte, in dessen Bezirk die Kindesmutter das Fahrzeug verlt.
(2) Geburten auf Binnenschiffen beurkundet der Standesbeamte, in dessen Bezirk das Schiff zuerst vor Anker geht oder anlegt.

50:
1) 1Ist der Ort bekannt, an dem in einem Landfahrzeug, auf einem Binnenschiff oder in einem Luftfahrzeug ein Kind geboren oder ein Mensch gestorben ist, so ist dieser Ort in das Personenstandsbuch einzutragen. 2Ist dieser Ort nicht bekannt, so ist einzutragen, da der Personenstandsfall whrend der Fahrt oder whrend des Fluges eingetreten ist. 3Hierbei sind die Orte anzugeben, zwischen denen sich der Personenstandsfall ereignet hat.

Es lt sich also aufgrund der vorstehenden rechtlichen Bestimmungen sagen:
1. Zustndiges Standesamt ist dort, wo die Mutter das Flugzeug verlt
2. Ort ist der gerade berflogene Ort (Position des LfZ per GPS ist ja kein Problem), oder, wenn dies nicht mglich ist, wird angegeben "auf dem Flug von XXX nach zzz.
3. Zeit: In amtlichen Unterlagen gibt es keine UTC-Zeit, dass ist eine luftfahrtspezifische Sache, es werden vielmehr Ortszeiten eingetragen, also muss die jeweilige Ortszeit unter Bercksichtigung der jeweiligen Zeitzone ermittelt und festgehalten werden.

Wie aus 2a der Verordnung hervorgeht, kann es aber auch passieren, dass nichts oder nur teilweise Angaben beurkundet werden. Diese werden aber spter nicht mehr ergnzt!
_________________
Gre,
Thomas

Man muss nicht alles wissen, aber zumindest wos steht!
Diesen Beitrag knnen Sie durch Klicken des grnen Kstchens ber meinem Anmeldedatum bewerten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tierliebhaber
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beitrge: 99

BeitragVerfasst am: 28.11.08, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen lieben Dank fr dieses aussagekrftige posting.
Alle Fragen sind damit ausfrhlich beantwortet worden. Spitze Ausrufezeichen Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Luftrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.