Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Frist fr Ankndigung einer Schulveranstaltung?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Frist fr Ankndigung einer Schulveranstaltung?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TinaS89
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.11.2008
Beitrge: 1
Wohnort: Velbert

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 21:28    Titel: Frist fr Ankndigung einer Schulveranstaltung? Antworten mit Zitat

Hallo, ich gehe im mom in die Stufe 13 (NRW) und unser Lehrer will nun, dass wir fr einen derart uninteressante Diskussionsrunde am Montag von 17-31 Uhr in der Schule erscheinen, hat uns dies aber erst sehr kurz davor mitgeteilt..
Nun wrde ich gerne wissen, ob es eine Art Gesetz gibt, dass auch fr Lehrer eine Frist festlegt, in der uns unser Lehrer ber diesen Termin informieren muss.
Beispielsweise 3 Werktage vorher oder so..
Wre echt super, wenn mir da irgendwer helfen knnte. Wenns geht bruchte ich dann noch die Quelle, von der ihr diese Information genommen habt, damit ich beweisen kann, dass der Lehrer falsch lag.
Ich wrde dieser dmlichen Veranstaltung nmlich sehr gerne entgehen und dies natrlich am liebsten mit dem Recht im Nacken =)

Danke fr eure Hilfe.
Tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heini12
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 802

BeitragVerfasst am: 22.11.08, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Zitat: Montag von 17-31 Uhr

von 17:00 bis 17:30 oder 17:00 bis 21:00 Uhr ?
Regelschule oder Ganztagsschule?
Das Thema der Diskussion?
Was ist die Ursache fr eine Diskussion um diese Urzeit?
Je nach Schulform (Regelschule/Ganztagsschule) verschiedene Erlasse, Verordnungen.
Im SchulG NRW steht.
http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Schulrecht/Gesetze/SchulG_Info/index.html
43
Teilnahme am Unterricht und
an sonstigen Schulveranstaltungen
(1) Schlerinnen und Schler sind verpflichtet, regelmig am Unterricht
und an den sonstigen verbindlichen Schulveranstaltungen teilzunehmen.
Die Meldung zur Teilnahme an einer freiwilligen Unterrichtsveranstaltung
verpflichtet zur regelmigen Teilnahme mindestens fr ein Schulhalbjahr.

Mit freundlichen Gren

Heini
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anton Reiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.11.2006
Beitrge: 359
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 23.11.08, 04:48    Titel: Antworten mit Zitat

In Ergnzung zur Antwort von Heini 12:

Eine unterrichtliche Veranstaltung in "besonderer Form" scheint im beschriebenen Fall in der Tat vorzuliegen, sofern ein unterrichtlicher Bezug gegeben ist (Davon gehe ich aus). Deshalb ist 43 des SchulG NRW auch anzuwenden und es gelten die allgemeinen Bestimmungen zum Entschuldigungsverhalten bei einem Unterrichtsversumnis.

Der Lehrer hat im brigen grundstzlich auch die Mglichkeit, die Diskussionsveranstaltung als vorgezogenen bzw. nachgeholten Unterricht zu bewerten und den "eigentlichen" Unterricht am vorgesehenen Tag ausfallen zu lassen. (Auch davon gehe ich allerdings aus). Fr diesen Fall haben Schler, die nicht an der besagten Veranstaltung teilnehmen, die Pflicht, die Diskussion anhand von Mitschriften von Mitschlern, des Lehrers oder von Thesenpapieren der Diskussionsteilnehmern nach- bzw. aufzubereiten - ggf. whrend der Unterrichtsstunden, an denen die Teilnehmer der Diskussionsveranstaltung unterrichtsfrei haben. Ob das interessanter ist als die Teilnahme an der ohnehin vorab als "uninteressant" bezeichneten Diskussionsrunde, wage ich zu bezweifeln.

Eine gesetzliche Frist fr die Ankndigung von "Unterricht in besonderer Form" gilt m.W. nicht, allerdings sollte sie natrlich so rechtzeitig erfolgen, dass nicht wichtige Grnde der Schler einer Nichtteilnahme entgegenstehen. Das ist im vorliegenden Fall offenbar nicht gegeben, denn der TE mchte lediglich dieser "dmlichen Veranstaltung entgehen", ohne einen wirklich plausiblen Grund zu nennen. Da $ 43(2) SchulG NRW nicht magebend ist, gilt dementsprechend 43 (1) SchulG NRW. Mit diesem "Recht im Nacken" kann der TE aus meiner Sicht zum Lehrer gehen und sagen, dass er richtig liegt.

Mit freundlichem Grund
Anton Reiser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.