Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Sozialstunden bei Klassenbucheintrag?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Sozialstunden bei Klassenbucheintrag?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ute S.
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.09.2005
Beitrge: 20
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 28.11.08, 18:47    Titel: Sozialstunden bei Klassenbucheintrag? Antworten mit Zitat

Zwei Klassenkameraden unserer Tochter (9.Klasse Realschule) haben sehr viele Klassenbucheintrge und wurden deshalb zu Sozialstunden im Altersheim verdonnert. Ist das rechtens?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 28.11.08, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ute S.!

Zitat:
Zwei Klassenkameraden unserer Tochter (9.Klasse Realschule) haben sehr viele Klassenbucheintrge und wurden deshalb zu Sozialstunden im Altersheim verdonnert. Ist das rechtens?


Wrde mich auch interessieren. Unsere Senioren haben das nicht verdient.

Freundliche Gre
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heini12
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 802

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

von wem wurden die Schler verdonnert?
Vom Schulleiter oder vom Jugendgericht?
Der Schulleiter drfte dies sicherlich nicht machen.
Wre mir neu das Schulleiter mit Ihrer Ernennung zum Schulleiter auch gleichzeitig zum Jugendrichter ernannt wrden.

Mit freundlichen Gren

Heini
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kurt Knitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.10.2005
Beitrge: 1377
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo heini,
Zitat:
Der Schulleiter drfte dies sicherlich nicht machen.
Das kommt darauf an, ob es in einer ordentlich verabschiedeten Schulordnung so drin steht oder nicht.

Schne Gre
Kurt
_________________
Die lnderspezifischen Schulgesetze und vieles mehr auf dem Deutschen Bildungsserver:
http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=552
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

So etwas habe ich noch nie gehrt, es erscheint mir auch fraglich. Erfreulicherweise kann man ja nun nicht einfach alles Mgliche in die Schulordnung schreiben. Durch den Wohnort Wolfsburg davon ausgehend, es handelt sich um Niedersachsen, sagt das NSchG:

Zitat:
61
Ordnungsmanahmen
(1) Erziehungsmittel sind pdagogische Einwirkungen. Sie sind zulssig, wenn Schlerinnen oder Schler den Unterricht beeintrchtigen oder in anderer Weise ihre Pflichten verletzen. Sie knnen von einzelnen Lehrkrften oder von der Klassenkonferenz angewendet werden.
(2) Ordnungsmanahmen sind zulssig, wenn Schlerinnen und Schler ihre Pflichten grob verletzen, insbesondere gegen rechtliche Bestimmungen verstoen, den Unterricht nachhaltig stren, die von ihnen geforderten Leistungen verweigern oder dem Unterricht unentschuldigt fernbleiben.
(3) Ordnungsmanahmen sind:
1. berweisung in eine Parallelklasse,
2. berweisung an eine andere Schule derselben Schulform,
3. Androhung des Ausschlusses vom Unterricht bis zu drei Monaten,
4. Ausschluss vom Unterricht bis zu drei Monaten,
5. Androhung der Verweisung von allen Schulen,
6. Verweisung von allen Schulen.
(4) Eine Manahme nach Absatz 3 Nrn.3 bis 6 setzt voraus, dass die Schlerin oder der Schler durch den Schulbesuch die Sicherheit von Menschen ernstlich gefhrdet oder den Unterricht nachhaltig und schwer beeintrchtigt hat. Die Verweisung von allen Schulen darf nur im Sekundarbereich II, jedoch nicht bei berufsschulpflichtigen Schlerinnen und Schlern, angeordnet werden. Fr die Dauer eines Ausschlusses vom Unterricht darf die Schlerin oder der Schler das Schulgelnde nicht betreten, whrend dort der Unterricht oder eine andere schulische Veranstaltung stattfindet.
(5) ber Ordnungsmanahmen entscheidet die Klassenkonferenz unter Vorsitz der Schulleitung. Die Gesamtkonferenz kann sich oder einer Teilkonferenz nach 35 Abs. 3
1. die Entscheidung ber bestimmte Manahmen oder
2. die Genehmigung von Entscheidungen ber bestimmte Manahmen
allgemein vorbehalten.
(6) Der Schlerin oder dem Schler und ihren oder seinen Erziehungsberechtigten ist Gelegenheit zu geben, sich in der Sitzung der Konferenz, die ber die Manahme zu entscheiden hat, zu uern. Die Schlerin oder der Schler kann sich sowohl von einer anderen Schlerin oder einem anderen Schler als auch von einer Lehrkraft ihres oder seines Vertrauens untersttzen lassen. Eine volljhrige Schlerin oder ein volljhriger Schler kann sich auch von ihren oder seinen Eltern oder von einer anderen volljhrigen Person ihres oder seines Vertrauens untersttzen lassen.
(7) Die berweisung in eine Parallelklasse bedarf der Zustimmung der Schulleitung, die berweisung an eine andere Schule derselben Schulform und die Verweisung von allen Schulen bedrfen der Genehmigung der Schulbehrde, die fr die bislang besuchte Schule zustndig ist.

http://www.schure.de/nschg/nschg/nschg.htm

Wie man damit Sozialstunden im Altersheim, angeordnet durch den Schulleiter, eine Konferenz oder sonstwen aus der Schule begrnden mchte, ist mir ein Rtsel.
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

viellt. hat der Schulleiter oder Lehrer das angebosten um andere ( schlimmere Strafen ) zu vermeiden. Viellt. denk man dass so eine Arbeit mal zum Nachdenken anregt

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
viellt. hat der Schulleiter oder Lehrer das angebosten um andere ( schlimmere Strafen ) zu vermeiden. Viellt. denk man dass so eine Arbeit mal zum Nachdenken anregt
Regt an Idee
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kurt Knitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.10.2005
Beitrge: 1377
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kormoran,
Zitat:
Erfreulicherweise kann man ja nun nicht einfach alles Mgliche in die Schulordnung schreiben.
Nun ja. Knnen knnte man schon. Drfen darf man nur Dinge, die nicht gegen andere Gesetze verstoen. Gegen welches Gesetz wrde eine Regelung in der Schulordnung verstoen "Beim vierten Klassenbucheintrag sind zwei Sozialstunden abzuleisten"?

Zitat:
NSchG:
61
Ordnungsmanahmen
(1) Erziehungsmittel sind pdagogische Einwirkungen. Sie sind zulssig, wenn Schlerinnen oder Schler den Unterricht beeintrchtigen oder in anderer Weise ihre Pflichten verletzen. Sie knnen von einzelnen Lehrkrften oder von der Klassenkonferenz angewendet werden.
Na also, da stehts doch.

Zitat:
Wie man damit Sozialstunden im Altersheim, angeordnet durch den Schulleiter, eine Konferenz oder sonstwen aus der Schule begrnden mchte, ist mir ein Rtsel.
Die Sozialstunden zhlen zu den Erziehungsmitteln.

Schne Gre
Kurt
_________________
Die lnderspezifischen Schulgesetze und vieles mehr auf dem Deutschen Bildungsserver:
http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=552
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Dass so eine Manahme als Erziehungsmittel durchgehen wrde, wage ich stark zu bezweifeln.

Zwei interessante Links zum Thema:

Link 1
Link 2

Im zweiten Link besonders Anlage 1:

Zitat:
Achtung: Die Schulen sind nicht berechtigt, Schlerinnen und Schler im Rahmen des 61 NSchG zu verpflichten, Sozialstunden in auerschulischen Einrichtungen abzuleisten

_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kurt Knitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.10.2005
Beitrge: 1377
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kormoran,

die Landesschulbehrde Niedersachsen darf natrlich den niederschsischen Schulen Vorschriften machen, also auch Sozialstunden an auerschulischen Einrichtungen verbieten. Interessant finde ich, dass zu dieser Vorschrift berhaupt keine Begrndung genannt wird.

Schne Gre
Kurt
_________________
Die lnderspezifischen Schulgesetze und vieles mehr auf dem Deutschen Bildungsserver:
http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=552
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 02.12.08, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kormoran!

Zitat:
Dass so eine Manahme als Erziehungsmittel durchgehen wrde, wage ich stark zu bezweifeln.


Alte Menschen werden in Einrichtungen, die 50.000 p. a. pro Person berechnen, mit nicht oder schlecht ausgebildeten (mit sehr viel Verstndnis tolerierbar) und lustlosen (absolut nicht tolerierbar) Zivildienstleistenden konfrontiert.

Daher stimme ich Ihnen zu, dass man derartige Erziehungsmittel nicht durchgehen lassen sollte.

Htte man Eisbrbaby Knut solchen Laien ausgesetzt, der Aufschrei wre zum Preis von 50 Cent in Balkenlettern in der Republik verbreitet worden.

So aber gelten die Sorgen den "armen" Zwangsverpflichteten.

Freundliche Gre
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.