Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Wehrpflicht - Zivildienst im Ausland
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wehrpflicht - Zivildienst im Ausland
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
f4bux
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.04.2008
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 04.12.08, 21:13    Titel: Wehrpflicht - Zivildienst im Ausland Antworten mit Zitat

Hallo,

ich war mir nicht sicher, wo ich diese Frage unterordnen sollte, darum schreibe ich es einfach mal hier, sry Traurig

Ich beziehe mich auf 14b des Zivildienstgesetzes !

Wenn ich das also richtig verstanden habe, steht dort, dass ich beispielweise meinen Zivildienst auch im Ausland machen knnte. Nur msste er 2 Monate lnger sein und msste ebenso den Sinn des Zivildienstes erfllen (also etwas zum allgem. Wohl z.B.)

Meine Frage ist nun einmal, ob ich das so richtig interpretiert habe?
2. Gibt es bestimmte Lnder, die mir zur Auswahl stehen oder steht mir fast jedes offen?
3. Gibt es eine strikte Vorgabe in welchem Bereich der Zivildienst zu sein hat oder basiert das auch einwenig auf Verhandlungsbasis, wenn ihr wisst wie ich meine
Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gagaja
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beitrge: 417

BeitragVerfasst am: 05.12.08, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Infos dazu gibt es zum Beispiel beim Bundesamt fr den Zivildienst und bei den KDV- Stellen in deiner Nhe.

LG
_________________
Mein Grovater hat immer gesagt:

Es ist vielen Menschen gegeben, im Leben das Kinn hoch zu halten. Achtet aber darauf, dass die Nase im Laufe der Jahre nicht mit dem Kinn nach oben wandert!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 05.12.08, 21:49    Titel: Re: Wehrpflicht - Zivildienst im Ausland Antworten mit Zitat

f4bux hat folgendes geschrieben::
ich war mir nicht sicher, wo ich diese Frage unterordnen sollte
Wehrrecht wre eine gute Wahl gewesen - ich verschiebibere mal. Winken
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 06.12.08, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

@f4bux,

nein. Das haben Sie nicht richtig verstanden. Gem 14b ZDG werden Sie nur nicht zum Zivildienst herangezogen, wenn Sie sich bei einem anerkannten Trger zur Ableistung eines Dienstes vertraglich verpflichtet haben.

Dieser anerkannte Trger muss das friedliche Zusammenleben der Vlker frdern wollen und seinen Sitz in Deutschland haben.

Wunschzettel hinsichtlich des Dienstortes und der Ttigkeit werden nicht bercksichtigt.

Kurz und knapp. Es reicht nicht aus, sich von einem Altenheim auf Mallorca eine Bescheinigung ausstellen zu lassen, dass man dort seinen Dienst verrichten knne.

Und noch etwas zum faden Beigeschmack. Der Dienst im Ausland ist dann unentgeltlich zu leisten.
Nach oben
Dirty Sanchez
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Volker13 hat folgendes geschrieben::


Und noch etwas zum faden Beigeschmack. Der Dienst im Ausland ist dann unentgeltlich zu leisten.


Kleine Ergnzung zum "faden Beigeschmack": Diejenigen, die diesen Ersatzdienst im Ausland geleistet haben, haben diese Entscheidung selten bis nie bereut. 11 Monate Entwicklungshilfe in Lateinamerika sind im Regelfall interessanter als 9 Monate fr seeeeehr wenig Geld in einem deutschen Altenheim zu schuften. Allerdings ist der Organisationsaufwand beim "Anderen Dienst im Ausland" ungleich hher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 06.12.08, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

ach Dirty,

Entwicklungsdienst ist doch eine ganz andere Baustelle und wird in 14a ZDG geregelt.Insoweit ist die Aussage des 11 monatigen ED in Lateinamerika absolut daneben.

Denn wer Entwicklungsdienst leisten will, muss sich fr zwei Jahre dazu verpflichten.
Nach oben
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

ach Dirty

jemand wie du, der sich immer wieder wegen 9 Monaten Wehr- bzw. Erstzdienst aufregt, empfiehlt nun unbedingt 11 Monate Entwicklungshilfe Frage

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirty Sanchez
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 07.12.08, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Volker13 hat folgendes geschrieben::
ach Dirty,

Entwicklungsdienst ist doch eine ganz andere Baustelle und wird in 14a ZDG geregelt.Insoweit ist die Aussage des 11 monatigen ED in Lateinamerika absolut daneben.

Denn wer Entwicklungsdienst leisten will, muss sich fr zwei Jahre dazu verpflichten.


Ich habe mich auf den "Anderen Dienst im Ausland" berufen und dieser dauert 11 Monate. Entschuldigen Sie, dass ich mit diesen versehentlich als "Entwicklungshilfe" bezeichnet habe.

Zitat:
ach Dirty

jemand wie du,


Wann habe ich Ihnen das "Du" angeboten?

Kann ich eigentlich in diesem Strang noch mit einer Antwort von Ihnen rechnen:

http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?t=160710&start=30

Zitat:
der sich immer wieder wegen 9 Monaten Wehr- bzw. Erstzdienst aufregt, empfiehlt nun unbedingt 11 Monate Entwicklungshilfe


Warum nicht? Es ist eine sinnvolle Alternative, zu der sich auch Leute entscheiden, die nicht von der Wehrpflicht betroffen sind. (Ausgemusterte und Frauen.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 07.12.08, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

Dirty Sanchez hat folgendes geschrieben::
Es ist eine sinnvolle Alternative
Knnte ich es ein bichen genauer haben, was hier eine sinnvolle Alternative zu was sein soll?
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirty Sanchez
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 08.12.08, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Biber hat folgendes geschrieben::
Dirty Sanchez hat folgendes geschrieben::
Es ist eine sinnvolle Alternative
Knnte ich es ein bichen genauer haben, was hier eine sinnvolle Alternative zu was sein soll?


Der ADiA ist eine sinnvolle Alternative zum herkmmlichen Wehr- oder Zivildienst, da man dort - im Gegensatz zum Wehr- oder Zivildienst - ein Jahr lang im Ausland lebt und arbeitet und dies m. E. fr den persnlichen Erfahrungshorizont mehr bringt als der Wehr/Zivildienst in Deutschland.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 09.12.08, 01:48    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist ADiA?
Nach oben
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 09.12.08, 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

ich denk mal er meint das :

http://www.fsj-adia.de/ Frage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirty Sanchez
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 09.12.08, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Volker13 hat folgendes geschrieben::
Was ist ADiA?


Der Andere Dienst im Ausland

Bezglich der Finanzierung ganz interessant:

Zitat:
Neuerdings gibt es eine Untersttzung des Staats fr den anderen Dienst im Ausland (ADiA), genannt weltwrts, die eine monatliche Finanzspritze von ber 500 Euro gewhrt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 09.12.08, 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

@Dirty,

von was fr einer Finanzspritze reden wir denn hier? Nach durchlesen des Artikels stelle ich fest, dass dort lediglich von einem Taschengeld in Hhe von 100, 00 die rede ist.

Die dort genannten 580 Euronen gehen doch gar nicht an den Dienstleistenden. Was wollen Sie uns hier berhaupt verkaufen?
Nach oben
maxi3
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.12.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 10.12.08, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

@Dirty Sanchez
Weltwrts ist keine Untersttzung fr den ADiA. Es besteht lediglich die Mglichkeit den ADiA mit Weltwrts zu koppeln.

@Volker13
Die 580 Euro gehen indirekt schon an den Dienstleistenden. Beim ADiA muss der Dienstleistende meistens im vorhinein schon hohe Summe an den Verein fr die Vereinsttigkeiten zahlen. Dies wird jetzt durch weltwrts gedeckt.
Der Unterschied ist also, frher musste der ADiA Dienstleistende mehrere tausend Euro zahlen und heute bekommt er (evtl.) noch ein paar Euro.

Hier gibt es ganz gute Infos zur Weltwrts Finanzierung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.