Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Das Urteil htte mich ja mal interessiert...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Das Urteil htte mich ja mal interessiert...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 02:07    Titel: Das Urteil htte mich ja mal interessiert... Antworten mit Zitat

http://www.n-tv.de/1064266.html

Wenn die nicht verheiratet gewesen wren...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank Oseloff
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.01.2006
Beitrge: 5347
Wohnort: 58332 Schwelm

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 05:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ruf mal diese Seite auf und gib nur das Aktenzeichen 9 UF 132/05 ein, dann kannst du das Urteil lesen.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

@Frank Oseloff
Ich htte ja gerne das urteil gesehen, wenn die nicht verheiratet gewesen wren. In dem Fall sind die es doch...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo windalf,

wenn die nicht verheiratet gewesen wren, dann wre dieses Urteil so nicht zustande gekommen. Winken

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank Oseloff
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.01.2006
Beitrge: 5347
Wohnort: 58332 Schwelm

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
wenn die nicht verheiratet gewesen wren, dann wre dieses Urteil so nicht zustande gekommen. Winken

Winken

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

klar wre das so nicht gekommen. Die Frage ist aber was wre wenn :

keiner der Zwillinge mit der Mutter verheiratet wre

msst man sich die Vaterschaft teilen, oder wie wrde man sowas regeln ??

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Roni hat folgendes geschrieben::
...
Die Frage ist aber was wre wenn :

keiner der Zwillinge mit der Mutter verheiratet wre

msst man sich die Vaterschaft teilen, oder wie wrde man sowas regeln ??
...

Hallo Roni,

diese Frage ist m.E. nicht im Kindschafts- und Familienrecht geregelt, zumindest ist mir keine entsprechende Regelung bekannt. Rein biologisch kann aber nur einer der Zwillingsbrder der leibliche Vater sein.

Das Urteil bezieht sich bei m.E. auf 1592 BGB. Diese Bestimmung wird dem Art. 6 (I) GG gerecht. Ferner trgt dem das Recht des Kindes auf einen Vater Rechnung.

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Klaus,

das weis ich doch alles Lachen

aber was wre wenn man den Zwillingsvater nicht bestimmen knnte, und keine Eheschlieung vorliegen wrde.
Es kmen beide in Frage, aber keiner wre mit der Mutter verheiratet ?

Irgendwo msste doch sowas geregelt sein. Knnte mir vorstellen, dass es sowas schon gab.

Gru roni
gerade gefunden http://www.netzeitung.de/vermischtes/658390.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

eigentlich kann man dann davon ausgehen, dass der Vater unbekannt ist, und es wird wohl so gehandhabt wie bei jeder anderen unbekannten Vaterschaft ??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Roni hat folgendes geschrieben::
...
Irgendwo msste doch sowas geregelt sein. Knnte mir vorstellen, dass es sowas schon gab.
...

Hallo Roni,

mir ist so ein Fall heute zum ersten Mal bekannt geworden, dank FDR. Winken

Dein Link verweist auf eine Geschichte in der USA. Das Problem ist der DNA-Test. Dieser wird die Vaterschaft von vornherein nicht eindeutig (ber 90 %) feststellen knnen. Mir ist auch keine gesetzliche Regelung bekannt.

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 06.12.08, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Roni hat folgendes geschrieben::
hallo

eigentlich kann man dann davon ausgehen, dass der Vater unbekannt ist, und es wird wohl so gehandhabt wie bei jeder anderen unbekannten Vaterschaft ??

Ich wrde nicht "unbekannt", sondern "nicht feststellbar" sagen, weil einer der beiden Zwillinge ja der Vater sein mu. Winken

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 07.12.08, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

nun, wenn der Vater nicht feststellbar ist, kommt eben die Allgemeinheit fr das Knd auf,
oder die Mutter verdient genug.

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.