Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Woher weiss man, ob man gezogen wird?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Woher weiss man, ob man gezogen wird?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mary-Anne
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.09.2005
Beitrge: 562

BeitragVerfasst am: 23.12.08, 09:47    Titel: Woher weiss man, ob man gezogen wird? Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

vielleicht knnen Sie mir mit einem Rat weiterhelfen:

Ein 18- jhriger Schler wurde noch nicht mal gemustert. In sptestens einem Jahr muss er sich um seinen Studienplatz kmmern. Da gibt es ja viel Organisatorisches zu beachten, ggf. sogar die Wohnungssuche in einer fremden Stadt.

Knnte es einem passieren, dass man pltzlich gezogen wird, obwohl man gerade sein Studium begonnen hat? Was ist dann, wenn man zB einen zeitlichen Mietvertrag unterschrieben hat und dann zum Wehrdienst weg muss?

Ich nehme an, dass hier eine gewisse Rechtssicherheit gegeben sein msste. Auf der anderen Seite mag niemand beim Amt nachfragen, aus Angst, auf sich aufmerksam zu machen.

Gibt es allgemeingltige Aussagen darber, nach welchen Kriterien diese Bundeswehrbehrde vorgeht?

ber Ihre Antworten wrde ich mich sehr freuen. Danke!
Gruss
Mary-Anne
_________________
Liebe Gre
Mary-Anne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 23.12.08, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mary-Anne,

allgemeingltige Aussagen knnte diesbezglich nur das KWEA abgeben.

Grundstzlich kann man aber sagen, dass es einem Studenten passieren kann, dass er whrend seines Studiums gezogen werden kann, und zwar innerhalb der ersten drei Semester.

Wenn eine Wohnung gemietet wurde, dann bernimmt das Unterhaltssicherungsamt die Kosten bis zu einer bestimmten Hhe, wenn das Mietverhltnis im Zeitpunkt der Einberufung bereits 6 Monate bestanden hat.
Nach oben
Mary-Anne
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.09.2005
Beitrge: 562

BeitragVerfasst am: 23.12.08, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Volker13,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, meine Fragen zu beantworten!

Darf ich noch mal nachhaken?

Zitat:
Grundstzlich kann man aber sagen, dass es einem Studenten passieren kann, dass er whrend seines Studiums gezogen werden kann, und zwar innerhalb der ersten drei Semester.


Wenn die BW einen haben will, warum ziehen sie einen dann aber nicht schon gleich nach der Schule?

Zitat:
dann bernimmt das Unterhaltssicherungsamt die Kosten bis zu einer bestimmten Hhe


Ist das nicht Steuerverschwendung? Es wre doch besser, dann gleich nach der Schule zu ziehen, damit gar nicht erst solche hohen, unntigen Kosten entstehen?

Zitat:
allgemeingltige Aussagen knnte diesbezglich nur das KWEA abgeben.


Gibt es zu den Richtlinien dieses Amtes denn keinen Link? Die haben doch sicher auch ihre Anweisungen und drfen sicher nicht rein willkrlich agieren.

Nochmals DANKE SCHN!
_________________
Liebe Gre
Mary-Anne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 23.12.08, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mary-Anne,

die Beamten der KWEA handeln nicht willkrlich. Warum eine Einberufung nicht immer sofort nach der Schule geschieht, ist mit dem bedarf des jweiligen geburtenjahrganges erklrt.

Dies ist auch keine Steuerverschwendung. Denn das Unterhaltssicherungsgesetz soll ja nur dann in Anspruch genommen werden knnen, wenn auch die dementsprechenden Voraussetzungen erfllt sind und um die damit verbundenen in der Regel auftretenden, finanziellen Schwierigkeiten aufzufangen.

Es gibt sicher eine Vielzahl von Links, die ggf. weiterhelfen knnten. Diese Links knnen aber nicht fr den Einzelfall gelten und schon gar nicht wird man dort die Runderlasse des Bundesamtes fr Wehrverwaltung finden.

Insoweit knnte nur der zustndige Sachbearbeiter Auskunft darber geben knnen. Dies allerdings auch nur dann, wenn die Musterung bereits erfolgt wre.

Mehr kann ich zu diesem Thema leider nicht sagen.
Nach oben
Mary-Anne
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.09.2005
Beitrge: 562

BeitragVerfasst am: 23.12.08, 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank und frohe Weihnachten!
_________________
Liebe Gre
Mary-Anne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirty Sanchez
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 24.12.08, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Volker13 hat folgendes geschrieben::
Hallo Mary-Anne,

allgemeingltige Aussagen knnte diesbezglich nur das KWEA abgeben.

Grundstzlich kann man aber sagen, dass es einem Studenten passieren kann, dass er whrend seines Studiums gezogen werden kann,


Es wird - seitens der Kreiswehrersatzmter - inzwischen nur noch in der Vorlesungsfreien Zeit gezogen.

Zitat:
und zwar innerhalb der ersten drei Semester.


Das ist falsch. Ab dem ersten Tag des dritten Semesters hat der Student Anspruch auf Zurckstellung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 24.12.08, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig Dirty,

es sollte auch innerhalb der ersten Zwei heien.
Nach oben
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 26.12.08, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Dirty Sanchez hat folgendes geschrieben::
Es wird - seitens der Kreiswehrersatzmter - inzwischen nur noch in der Vorlesungsfreien Zeit gezogen.
Auch die gehrt zum Studium. Winken
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.