Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Urlaubsversprechungen nicht eingehalten
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Urlaubsversprechungen nicht eingehalten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alex!
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2005
Beitrge: 42

BeitragVerfasst am: 23.12.08, 16:32    Titel: Urlaubsversprechungen nicht eingehalten Antworten mit Zitat

Guten Tag,

folgender Sachverhalt:

Person A und B buchen einen Ski-Urlaub bei einem Veranstalter. In dessen Beschreibung steht unter anderem ein Whirlpool, Sauna, Ski-Shuttle-Bus, Fitnessraum, TV uvm.

Nach Ankunft stellen A und B fest, dass all die aufgefhrten Sachen nicht vorhanden sind bzw. nicht angeboten werden. Vor Ort lieen sich A und B dies bescheinigen und von der Reiseleitung unterzeichnen.

Nun soll ein Anschreiben an den Veranstalter aufgesetzt werden.

Welche Forderung wre in diesem Falle sinnvoll, wenn grundlegendes nicht eingehalten wurde ? Der Urlaub wre unter diesen Vorraussetzungen von A und B nicht gebucht worden.

Gru und Danke ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
report
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beitrge: 3541
Wohnort: Im schnen Rheintal

BeitragVerfasst am: 29.12.08, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Mal die Suchmaschine des Vertrauens mit den Stichworten "Frankfurter Tabelle" fttern - das ist ein grober Anhaltspunkt fr mgliche Schadenersatzforderungen.
_________________
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex!
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2005
Beitrge: 42

BeitragVerfasst am: 09.01.09, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr den Hinweis.

Der Reispreis belief sich auf 480 EUR, darin enthalten war ebenfalls ein Skipass. Der Veranstalter lies nun verlauten, dass sich ein Gutschein einlsen liee, der Preis fr den Skipass jedoch vorher heraus gerechnet werden msste.

Bezieht sich die Forderung auf den kompletten Reisebetrag inkl. aller Leistungen ?

Gru,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
report
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beitrge: 3541
Wohnort: Im schnen Rheintal

BeitragVerfasst am: 09.01.09, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Der Veranstalter lies nun verlauten, dass sich ein Gutschein einlsen liee


Soll das bedeuten, dass der Veranstalter einen Gutschein als Kompensation ausstellen mchte ? Dies kann man akzeptieren, muss man aber nicht.
Wenn der Skipass Bestandteil des Gesamtpaketes und fr den Kunden nicht ersichtlich war, wie viel dieser kostet, sollte m.E. der Pass nicht herausgerechnet werden.

Genau das ist der Sinn der Frankfurter Tabelle, die bei Paketreisen als Richtlinie dient. Der Prozentsatz wird grundstzlich vom Gesamtpreis abgezogen, auch wenn andere (Teil-)Leistungen in Ordnung waren.
_________________
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex!
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2005
Beitrge: 42

BeitragVerfasst am: 09.01.09, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Original Wortlaut:

"6-Tage-Skipass (Wert des Skipasses bis zu 141,- )"

Die Anwltin des Veranstalters sagte nun, dass der Skipass heraus zu rechnen wre, er trgt jedoch zum Gesamtpreis bei, da er inklusive war. Nun ist die Frage ob der gesamt gezahlte Preis hergenommen werden muss oder der Betrag welcher explizit dem Veranstalter zuzuordnen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
report
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beitrge: 3541
Wohnort: Im schnen Rheintal

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Imho liegt die Dame mit ihren Behauptungen falsch.
Leider gibt es kein Gesetz in Deutschalnd, in dem die Definition der Pauschalreise verankert ist. Die EU-Richtline 90/314/EWG spricht von einer Pauschalreise, wenn mindestens 2 Dienstleistungen zu einem gemeinsamen Preis angeboten werden.

Diese Dienstleistungen knnen sein:
- Befrderung
- Unterkunft
- andere touristische Dienstleistungen, die nicht Nebenleistungen von Befrderung oder Unterbringung sind und einen betrchtlichen Teil der Gesamtleistung ausmachen.

Im letzten Abschnitt liegt der Knackpunkt: In einem Skiurlaub ist der Skilift klar ein "betrchtlicher Teil einer Gesamtleistung" und somit deutlich Bestandteil einer Pauschalreise.

Und wenn wir jetzt festgestellt haben, dass es eine solche ist, darf die Leistung nicht herausgerechnet werden.
_________________
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.