Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Wer terrorisiert wen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wer terrorisiert wen?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 30.12.08, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Und sollte man durch seine Vereinsttigkeit nicht auch wissen, wie der Verein heit?

Wenn man da Mitglied ist sollte man das auf jeden Fall wissen Auf den Arm nehmen wenn man mit 93 Vereinen zusammenarbeitet muss man glaube ich nicht genau alle Vereinsbezeichnungen im Kopf haben. Danke fr die Korrektur.

Was ich mit diesem Thead zur diskussion anregen will ist doch, dass sich niemand sicher sein kann nicht vielleicht durch irgendein Verhalten die Staatsmacht auf sich aufmerksam zu machen. Ob ich persnlich berwacht werde weiss ich nicht und mir scheint es ziemlich unrealistisch. Aber wie viele Stasi Bespitzelte sind hinterher aus allen Wolken gefallen weil sie nie und nimmer damit gerechnet htten. Allein die Verunsicherung darber, dass man ja irgendwann mit irgendwem Kontakt hatte fhrt zu Verhaltensnderungen. Zu einer Zeit als ich allein fr mich verantwortlich war konnte ich eine grssere Klappe haben. Mit Familie wren mehr Leute von Manahmen betroffen.
Wie gesagt, ich habe nie etwas verbrochen, nicht mal den schon fast obligatorische Kaugummiklau. Eigentlich muss ich mir also keine Sorgen machen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charon-
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.07.2006
Beitrge: 130

BeitragVerfasst am: 30.12.08, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Eigentlich muss ich mir also keine Sorgen machen


Nicht mehr sorgen als in den letzten 50 Jahren auch....

Es wird immer unterstellt, die Verhltnisse wrden sich zu denen von 1984 ndern, und das ist eindeutig Bldsinn.

Insofern kann man beruhigt sein: Es wird nicht schlimmer, nur transparenter...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 30.12.08, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Questor hat folgendes geschrieben::
Ja, lachen Sie drber. Das Lachen wird Ihnen noch im Hals stecken bleiben. Bse


Ach ja?
Wenn Sie sich so verfolgt fhlen, dann wandern Sie doch in ein freies Land aus! Mit den Augen rollen
Nach oben
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 30.12.08, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Warum kann sich hier in Deutschland keiner vorstellen, dass wir wieder in einer Art Diktatur leben knnten?


Weil es Schwachsinn ist!
Nach oben
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 30.12.08, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube ja, wir leben in der Deutschland AG momentan durchaus bequem. Ob das aber dauerhaft so bleiben muss, ohne sich dafr zu engagieren, halte ich fr fragllich.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 30.12.08, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Charon- hat folgendes geschrieben::
Es wird immer unterstellt, die Verhltnisse wrden sich zu denen von 1984 ndern, und das ist eindeutig Bldsinn


In den letzten 150 Jahren gab es schon immer berwachung von Verdchtigen Subjekten. Die technischen Mglichkeiten heute sind allerdings viel besser als frher und was den entscheidenden Unterschied macht - es werden ALLE BrgerInnen als Verdchtige Subjekte behandelt.
In England (immerhin ein europisches Nachbarland) geht man so weit, mit Kameras zu berprfen ob ein Kind auch im richtigen Bezirk zu Schule geht.

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Questor hat folgendes geschrieben::
Ja, lachen Sie drber. Das Lachen wird Ihnen noch im Hals stecken bleiben.


Ach ja?
Wenn Sie sich so verfolgt fhlen, dann wandern Sie doch in ein freies Land aus!


Blder Spruch! Wieviele sollen denn noch aus Deutschland weggehen - der letzte macht bitte das Licht aus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 30.12.08, 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Oktavia hat folgendes geschrieben::
Blder Spruch!


Nein! DAS
Zitat:
Ja, lachen Sie drber. Das Lachen wird Ihnen noch im Hals stecken bleiben.
ist ein blder Spruch!!!
Wir sind nicht annhernd an eine Diktatur und auch nicht am berwachungsstaat. Dazu gibt es bei uns zu viele Institutionen, die das verhindern!

Das was Sie an den Tag legen ist Schwarzmalerei und Verfolgungswahn! Mit den Augen rollen
Nach oben
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 30.12.08, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
es werden ALLE BrgerInnen als Verdchtige Subjekte behandelt.


Knnten Sie diese Behauptung bitte belegen? Mit den Augen rollen
Nach oben
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 30.12.08, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Knnten Sie diese Behauptung bitte belegen?


Ja.

ber jeden Brger werden auf Vorrat Telefon-, e-mail Daten sowie Einlogdaten des Handy gespeichert. Nummernschilder werden gescannt und je nach Bedarf ausgewertet. Arbeitsagenturen haben Vollzugriff auf Einwohnermeldedaten und berprfen auch ohne Verdacht jeden Arbeitslosen ob er ggf. mit irgendwem zusammenlebt. Kameraaufzeichnungen werden dazu genutzt die Verursacher von Schmutz dingfest zu machen (Sparkasse gegen Mutter mit Kind und Hundedreck/Kinderaa unter den Schuhen).
Wenn du mit deinem handy in einer Funkzelle angemeldet bist und dort passiert etwas gehrst du zu den Verdachtigen.
Das alles mag dich so lange nicht interessieren bis du irgedwann einmal Nachteile dadurch hast. Sei es du wirst als Verdchtiger behandelt oder sei es dass einer deiner Bekannten jemanden kennt der Zugriff auf die in Massen gesammelten Daten ber dich hat.
Schwarzmalerei hat man brigens den frh geflchteten deutschen Juden auch vorgeworfen. Ich bin der Meinung, was mit den Daten angestellt werden kann, das wird damit auch irgendwann angestellt (siehe Datenskandale des letzten Jahres).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 30.12.08, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Dann sollten wir lieber 2000 zurck in der Zeit! Da gab es all diesen Technikdreck nicht. Aber selbst da wurde berwacht!
http://www.focus.de/wissen/bildung/tid-5865/geschichte-der-spionage_aid_57738.html
Nach oben
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 30.12.08, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ausserdem, wer zwingt Sie denn sich ein Handy, einen PC, etc. zuzulegen?
Wenn Sie sich derart verfolgt sehen, mssen Sie eben auf diese Technik verzichten!
Nach oben
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 30.12.08, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Schwarzmalerei hat man brigens den frh geflchteten deutschen Juden auch vorgeworfen


Wobei jeder sich vom Gegenteil htte berzeugen knnen! Durch einfaches Lesen des Parteiprogrammes oder des Buches "Mein Kampf".

Ich kann aber nirgendwo lesen, dass JEDER Brger als generell verdchtig erachtet wird und ausspioniert wird.

Zitat:
Wenn du mit deinem handy in einer Funkzelle angemeldet bist und dort passiert etwas gehrst du zu den Verdachtigen.


Woher haben Sie dieses Wissen?

Zitat:
Kameraaufzeichnungen werden dazu genutzt die Verursacher von Schmutz dingfest zu machen (Sparkasse gegen Mutter mit Kind und Hundedreck/Kinderaa unter den Schuhen).


Da hat jemand von seine Hausrecht gebrauch gemacht! Mit den Augen rollen
Installieren Sie Kameras bei sich zu Hause, dann knnen Sie das Gleiche tun!

Zitat:
...oder sei es dass einer deiner Bekannten jemanden kennt der Zugriff auf die in Massen gesammelten Daten ber dich hat.


Ups! Ich habe mehrere Bekannte auf die das zutrifft!
Geschockt Was soll ich denn jetzt nur tun?
Mein Hausarzt wei ALLES ber mich! Geht der mit meinen Daten vertraulich um?
Tja, ich kann es leider nicht berprfen!
Nach oben
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 30.12.08, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Ivanhoe,

die Vorratsdatenspeicherung ist diesbezglich eine neue Qualitt, da Datenschutz bisher auch als Datenvermeidung proklamiert wurde. Die Datensammelwut in gesetzlichem Auftrag hat deswegen schon etwas mit der Abschaffung der Unschuldsvermutung gemeinsam. Auch wenn es nicht per se gleichzusetzen ist.

Klar kann man sinngem sagen "Hau doch ab, wenns Dir nicht passt!" oder "Telefoniere doch einfach nicht!". Man kann auch "Verfolgungswahn!" oder "Schwachsinn!" posten. Nur darf man das nicht mit einem Argument verwechseln und muss sich nicht wundern, wenn dieser Stil als strend empfunden wird. Man kann seine differierende Meinung doch auch anders formulieren. Bitte!
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 30.12.08, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Wenn du mit deinem handy in einer Funkzelle angemeldet bist und dort passiert etwas gehrst du zu den Verdachtigen.

Woher haben Sie dieses Wissen?


Aus den Pressekonferenzen der Polizei zum Holzklotzwurf auf einen PKW. Dort wurde die Handyortung zum ersten mal meine ich ffentlich. Da mussten sich alle dort zu einem gewissen zeitraum anwesenden dazu rechtfertigen.

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Da hat jemand von seine Hausrecht gebrauch gemacht!
Installieren Sie Kameras bei sich zu Hause, dann knnen Sie das Gleiche tun!

Du kennst schon die Unterschiede zwischen ffentlich und privat, oder? Du hast recht insoweit dass die Bank Hausrecht hat allerdings hat sie nicht das Recht bei jedem in die Ecke geschnipsten Popel ihre Kameradaten auszuwerten um den Verursacher zu belangen. Die Kameras sind aufgestellt um grobem Vandalismus vorzubeugen und bei Verbrechen festzustellen wer da ggf. Geld abgehoben hat. Genauso wie Supermrkte keine Taschenkontrollen durchfhren drfen, drfen Banken die Aufzeichnungen ihrer Kameras nicht beliebig nutzen z.B. um den Brgermeister darauf hinzuweisen dass die junge Dame in seiner Begleitung wohl nicht seine Frau ist...


Unser Innenminister lehnt ja den Einsatz von sogenannten Nacktscannern ab - was ihn jedoch nicht hindert Millionen in weiterfhrende Forschung zu stecken. Demnchst kann er damit durch Wnde gucken, dann brauche ich keine eigene Kamera mehr.

Vor ca 2 Jahren gab es den Fall eines Polizeibeamten der seiner Exfrau mittels Datenbanken nachspionierte. Der Fall war fr die Frau bedrohlich aber der Tter wurde erwischt. Bei immer grsseren Datenmengen, auf die die immer mehr Leute zugriff haben wird es schwieriger die Zugriffe zu verfolgen.

Meinen Hausarzt (seine Praxis) , die Hausbank und den Beichtpriester kann ich mir selbst aussuchen. Wenn ich mit Lufthansa fliege haben ca. 2000-5000 Menschen weltweit Zugriff auf meine Flugdaten. Den meissten Behrden ist selbst nicht einmal bakann wieviele Menschen Zugriff auf sensible Daten haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charon-
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.07.2006
Beitrge: 130

BeitragVerfasst am: 30.12.08, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
as den entscheidenden Unterschied macht - es werden ALLE BrgerInnen als Verdchtige Subjekte behandelt.


Da gibt es keinen Unterschied. Der Brger von heute ist nicht mehr oder weniger verdchtig als der Brger von vor 50 Jahren, der Brger von heute hinterlsst nur eine breitere Datenspur und ist einfacher zu verorten (lokal, temporal, sozial).

Z.B. die Sache mit dem Holzklotz und der Handyberwachung: Vor 50 Jahren wre jeder verdchtig gewesen, der im nheren Umkreis um den Tatort von Augenzeugen gesehen wurde. Heute werden die Augenzeugen durch Handyortung ersetzt, dennoch bleibt jeder verdchtig, der in der Nhe des Tatortes war. Nur die Tatsache, dass er in der Nhe war, wird ihm nunmehr anders nachgewiesen.

Anderes Beispiel: Frher haben Privatdetektive Leute berprft, heute stellen die Leute ihr Privatleben freiwillig ins Internet unter Studentenverzeichnis [Name gendert] oder hnlichen Seiten.


jaeckel hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Klar kann man sinngem sagen "Hau doch ab, wenns Dir nicht passt!" oder "Telefoniere doch einfach nicht!". Man kann auch "Verfolgungswahn!" oder "Schwachsinn!" posten. Nur darf man das nicht mit einem Argument verwechseln und muss sich nicht wundern, wenn dieser Stil als strend empfunden wird. Man kann seine differierende Meinung doch auch anders formulieren. Bitte!


Fr ein sachliches Gegenargument bruchte man erstmal ein sachliches Eingangsargument fr die "Alles geht zum Teufel"-These. Und da muss man sagen: Es ist seit ber 50 Jahren alles beim Teufel, wenn man mit Datenschutz und Unschuldsvermutung argumentiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.