Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Und die Welt sieht zu...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Und die Welt sieht zu...
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe, Du solltest besser aufpassen.
Die UN-Karte zum Teilungsplan der Resolution 181 steht schon lange in diesem Thread.
Hast Du dagegen irgend etwas vorzubringen?
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 16.01.09, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Welche ja von den ARABERN UND PALSTINENSERN abgelehnt wurde!
Wer muss also was bringen?
Nach oben
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

flipmow hat folgendes geschrieben::

Die Raketen auf Israel wirken auf mich eher wie das "rgern eines Riesen". Was macht eine Maus, wenn sie in die Ecke gedrngt wird und sich nicht mehr zu helfen weiss? Sie beisst um sich. Tut nicht sonderlich weh, aber man hlt vielleicht trotzdem ein bisschen Abstand.


Kluge Maeuse beissen keine Riesen, denn auch der geduldigste Riese verliert mal die Geduld.

flipmow hat folgendes geschrieben::

Sicherlich ist der dauerhafte Raketenbeschuss auf Israel kein hinzunehmender Zustand. Die Hamas feuert ja nicht aus Jux und Dollerei auf Israel. Also muss man sich fragen, warum sie das tut. Und genau da ist der Ansatzpunkt. Man muss den Palstinensern etwas geben, worauf sie sich letztlich auch verlassen knnen.


Bitte zwischen Palaestinensern und Hamas unterscheiden. Waeren Hamas und Palaestinenser gleich, dann waere es richtig aus Gaza ein Gefaengnis zu machen, da Hamas - siehe ihre Charta - eine Verbrecherbande ist.
Und die Hams feuert tatsaechlich nicht aus Jux und Dollerei, sondern aufgrund eines religioesen Wahns.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Welche ja von den ARABERN UND PALSTINENSERN abgelehnt wurde!
Wer muss also was bringen?

Wo ist das Problem?
Wenn die Palstinenser befragt werden, seid ihr mit einem UN-Mandat Palstina gem. Resolution 181 von 1847 einverstanden und die entscheiden, ja, wo wre da noch ein Legitimationsproblem?
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flipmow
Gast





BeitragVerfasst am: 16.01.09, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Natrlich sind Hamas und Palstinenser nicht das gleiche. Umso mehr ich mich damit beschftige, umso mehr wird mir klar, dass es eine Auseinandersetzung zwischen 3 Parteien ist: Israel (welche keine Angriffe mehr dulden mchte seitens Hamas), Hamas (die fr ihre Machterhaltung kmpfen und natrlich auch fr das palstinensische Volk, aber der humintre der Teil der Hamas sollte auch nicht ausser Acht gelassen werden) und die Palstinensische Zivilbevlkerung (die israelische lasse ich aussen vor, weil die Mehrheit hinter ihrer Regierung steht).

Interessant ist an dieser Stelle der wikipedia-Artikel hierzu:

http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Gegossenes_Blei

Im brigen leben in Israel 20% Araber. Fr so unrealistisch halte ich ein gemeinsames Miteinander nicht.

Auch wenn ich ungerne wieder zum Beispiel mit der Maus zurck komme ... wenn die Maus Israel darstellen sollte, dann wre die Maus wohl eher ein brllender Lwe.

Momentan sieht es doch so aus, dass Israel zum Groteil die anderen Muse trifft, die sich in dieser Ecke aus der Not heraus versteckt haben (sie knnen sonst nirgendwo hin).

Richtig wtend macht mich unsere Bundeskanzlerin. Sie scheint ja der Meinung zu sein, dass der Konflikt einzig und allein durch die Hamas ausgelst wurde ... Mit den Augen rollen

Es tragen beide Seiten eine Schuld an dieser Auseinandersetzung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Gegossenes_Blei#Waffenstillstand.2C_Eskalation_und_Scheitern_einer_neuen_Vereinbarung

Keine Seite kann fr sich beanspruchen im Recht zu sein. Wenn das beide Seiten verstanden haben, dann kann man sich an einen Tisch setzen. Momentan will aber niemand ber seinen Schatten springen.

Israel sollte da den ersten Schritt tun, weil seine militrischen Angriffe wesentlich hrter sind, als die der Hamas. Die Raketen der Hamas sind nach wie vor harmlos. Wenn man sich in dem erwhnten Wikipedia-Artikel anschaut, wieviele Opfer es auf jeder Seite gegeben hat, wird genau das deutlich, was ich mit dem Beispiel mit der Maus sagen wollte.

@Ivanhoe:

Man kann Aussagen richtigstellen und auch Kritik ben, wenn auf Fragen nicht geantwortet wird. Allerdings ist das auch ohne persnliche Angriffe mglich. Ich halte die Aussagen von Abrazo nicht fr grenzwertig. Man darf in die Aussagen nicht zu viel hineininterpretieren und man sollte sich vor Vergleichen mit Leuten, wie Ahmadinedschad hten. Das ist kein sauberer Stil.

Wobei die Angriffe nicht nur von dir ausgehen, sondern auch von anderen. Du bist aber der einzige, der darauf eingeht, wenn ich es erwhne.

ps: Natrlich trgt die Hamas auch eine nicht zu unterschtzende Schuld an der hohen Anzahl der Zivilopfer. Wenn die Kmpfe schon nicht aufhren, dann wnsche ich mir zumindest, dass die Hamas soweit geschwcht wird, dass Fatah oder PLO(existiert die berhaupt noch?) wieder das sagen haben. Mit denen gbe es jetzt evtl. schon Gesprche.
lg
Nach oben
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Keine Seite kann fr sich beanspruchen im Recht zu sein. Wenn das beide Seiten verstanden haben, dann kann man sich an einen Tisch setzen. Momentan will aber niemand ber seinen Schatten springen.

Ich sehe dafr keinerlei Aussichten.
Beide Konfliktparteien sind seit Jahrzehnten nicht verhandlungsfhig.
Darber zu rechten, wer weshalb warum das so ist, halte ich fr mig und nicht ergebnisorientiert.
Ich sehe keine andere Lsungsmglichkeit, als diesen gordischen Knoten von der internationalen Staatengemeinschaft zerschlagen zu lassen, heit, es wird, wie seinerzeit beschlossen, einen unabhngigen, lebensfhigen Staat Palstina geben, das wurde so beschlossen und in mehreren Resolutionen besttigt, und das wird jetzt durchgesetzt, per ordre de mufti, und zwar dadurch, dass die UNO fr 10 Jahre das Mandat und damit die Regierungsverantwortung im gesamten arabischen Teil Palstinas bernimmt.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

flipmow hat folgendes geschrieben::


http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Gegossenes_Blei

Im brigen leben in Israel 20% Araber. Fr so unrealistisch halte ich ein gemeinsames Miteinander nicht.

Psst, nicht sagen, dass koennte Abrazo irritieren, denn sie will das Israel in seiner jetzigen Form nicht weiter existiert. Wenn sie dann erfaehrt, dass in Israeel Juden und Moslems und Christen einigermassen friedlich zusammenleben, waehrend dass unter PLO oder Hamas oder UN Fuehrung zumindest fraglich waere, dann koennte sie ins Gruebeln kommen, ob es nicht doch gut waere, wenn Israel weiter existiert.
flipmow hat folgendes geschrieben::

Wenn die Kmpfe schon nicht aufhren, dann wnsche ich mir zumindest, dass die Hamas soweit geschwcht wird, dass Fatah oder PLO(existiert die berhaupt noch?) wieder das sagen haben. Mit denen gbe es jetzt evtl. schon Gesprche.
lg


Dem kann ich zustimmen.

Weswegen ich auch meine, dass Israel erst dann aufhoeren sollte, wenn dieses Ziel erreicht ist, denn wenn Israel vorher aufhoert, wird die Hamas dadurch staerker sein und nicht schwaecher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 16.01.09, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

flipmow hat folgendes geschrieben::
Man darf in die Aussagen nicht zu viel hineininterpretieren und man sollte sich vor Vergleichen mit Leuten, wie Ahmadinedschad hten. Das ist kein sauberer Stil.


Dann vergleiche doch bitte einmal die Aussagen des iranischen Prsidenten mit denen von Abrazo. Dann wirst Du feststellen dass meine Aussage ein Faktum ist, welches nicht von der Hand zu weisen ist!
Beide sprechen Israel das Existenzrecht ab, beide sprechen von Israel als Aggressor und beide sprechen vom zionistischen Regime. Wo bitte ist mein Stil unsauber, wenn ich Fakten auf den Tisch lege?
Wenn sie selbst solche Aussagen ttigt, dann muss sie sich auch solche Vergleiche gefallen lassen!
Ich knnte hier beide mit den gleichen Aussagen zitieren. Aber jeder, der den Thread von Anfang an verfolgt hat und meinen Link zu Ahmadinedschad gelesen hat wei, dass mein Vergleich zutreffend ist!
Zudem habe ich die beiden nicht verglichen, sondern nur von Gemeinsamkeiten gesprochen.
Aber wie Du erkennen konntest, scheint sie nicht sonderlich abgestossen zu sein davon! Winken
Nach oben
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Da gibt es auch noch andere Vergleiche.
So sind die einzigen, die auf der Seite Giordanos und Broders stehen, die Nazis.
Lachen

Im brigen hat Israel m.E. in der Tat kein Existenzrecht. Wo sollte es das auch her haben?

Das ist jedoch nicht entscheidend. Entscheidend ist, ob die Palstinenser anerkennen, das Israel dort existiert und bereit sind, in einer friedlichen Koexistenz mit diesem Staat zu leben.

Die Bedingung dafr ist allerdings, dass Israel den Teilungsplan einhlt, heit, sich aus allen besetzten Gebieten, eingeschlossen Ostjerusalem, zurck zieht.

Wenn es dazu nicht bereit ist, wird es auch keine dauerhafte Existenz haben.

Und so lange diese Bedingung nicht erflllt ist, wird es auch keinen Frieden geben.

Israel verlangt genau das Gegenteil: erst mal Frieden, dann, bitte schn, den Hass einstellen - was schon mal mindestens zwei Generationen dauern wird - und dann kann man ja mal gucken, was sich dann ergibt.

Da also beide Konfliktparteien nicht in der Lage sind, diesen Konflikt zu lsen, mssen das andere tun.

Nebenbei bemerkt: wenn Kim il Sung in einer amtlichen Verlautbarung verkndet, dass zwei mal zwei vier sei, werde ich gewiss nicht widersprechen, weil Kim il Sung das gesagt hat.

Wenn ich ihm aber darin zustimme, dass zwei mal zwei vier sind, so folgt daraus nicht, dass ich damit seiner Art zu regieren zustimme.
Dafr gibt es einen alten logischen Terminus:
non sequitur.
Wenn der eine oder andere aber meint, das folge doch, dann kann ich ihn nur als der Logik unkundigen Menschen belcheln.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::

Das ist jedoch nicht entscheidend. Entscheidend ist, ob die Palstinenser anerkennen, das Israel dort existiert und bereit sind, in einer friedlichen Koexistenz mit diesem Staat zu leben.


Wer nicht bereit ist, mit seinen Nachbarn in Frieden zu leben, ist ein Verbrecher.

Israel hat sich zumindest verbal zu friedlicher Koexistenz bekannt und schafft das im inneren einigermassen - die Palaestinensr innerhalb Israels sind den ausserhalb ziemlich aehnlich.

Die andere Seite hingegen hat es nicht mal geschafft den Oslo-Vertrag zu ratifizieren. Gibt es irgendein an die Palaestinenser gerichtetes Dokument(dem Westen kann man allen moeglichen Propagandascheiss weis machen) von mehr oder weniger offiziellen palaestinensischen Seite in dem diese sich zu einem friedlichen Miteinander prinzipiell bereit erklaeren?

Von Seiten der Hamas gibt es das nicht, bei der PLO weis ich das nicht, Oslo haben sie nie formal angenommen. Warum nehmen sie Regierungen, die nicht mal ein Lippenbekenntnis zum Frieden hinbekommen und nur Hass, Hass und nochmals Hass den eigenen Leuten predigen in Schutz?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

carn hat folgendes geschrieben::
Wer nicht bereit ist, mit seinen Nachbarn in Frieden zu leben, ist ein Verbrecher.

Deshalb verteidigen wir die Freiheit Deutschlands auch am Hindukusch und die USA fhren ihre Kriege nur in Sdamerika und im Nahen Osten... Lachen
carn hat folgendes geschrieben::
Israel hat sich zumindest verbal zu friedlicher Koexistenz bekannt

Ok, wenn also Iran, Hamas et al. Lippenbekenntnisse abgeben, ist alles im grnen Bereich? Lachen
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe in den letzten Tagen so einiges (nicht nur) von Ihnen gelesen, was ich - nun ja, eigenwillig fand. Das hier
Abrazo hat folgendes geschrieben::
So sind die einzigen, die auf der Seite Giordanos und Broders stehen, die Nazis.
ist allerdings dermaen daneben, da ich mich schon frage, ob Sie eigentlich ernstgenommen werden mchten. Sehr bse
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

Diskutiere mit anderen, Biber, nicht mit mir.
(Abrazo hat es nicht ntig, Biber zu beweisen, dass sie nicht lgt und keine Zitate flscht)
_________________
Gre,
Abrazo


Zuletzt bearbeitet von Abrazo am 17.01.09, 00:27, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Aufgrund fehlender Bereitschaft zur korrekten Quellenangabe durch die ursprngliche Verwenderin wurde dieses Zitat nachtrglich gelscht. Diese Lschung ndert nichts an der folgenden Nachfrage:
Und was hat das mit dem Satz zu tun, den Sie da von sich gegeben haben?


Mod-Hinweis:
Abrazo hat folgendes geschrieben::
Aus einer WDR Archivseite, zu ergoogeln unter den Stichworten Ralph Giordano ProKln
N. Quelle konkret benennen oder (besser!) verlinken, sonst Lschung.
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)


Zuletzt bearbeitet von Biber am 17.01.09, 11:31, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::

carn hat folgendes geschrieben::
Israel hat sich zumindest verbal zu friedlicher Koexistenz bekannt

Ok, wenn also Iran, Hamas et al. Lippenbekenntnisse abgeben, ist alles im grnen Bereich? Lachen


Nein, aber wer Lippenbekenntnisse heuchelt tut das aus politischen Gruenden. Es gibt also irgendwas, wodurch auf ihn so politischer Druck ausgeuebt wird, dass ervon Frieden labern muss. Wenn er das nach innen tun muss, bedeutet dass, dass es im inneren Kraetfte gibt, die ihn in Richtung Frieden unter Druck setzen koennen. Damit ist das ein Ansatzpunkt und die Chance auf Frieden ist besser.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Seite 18 von 22

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.