Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Und die Welt sieht zu...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Und die Welt sieht zu...
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5 ... 20, 21, 22  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beitrge: 1168

BeitragVerfasst am: 07.01.09, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
Woraus schlieen Sie das?

Nun, den Eindruck habe ich aufgrund Ihrer Bewertung und Aussagen wie
Zitat:
Die Juden haben gelernt, da es sich fr sie nicht auszahlt, demtig und wehrlos zu sein. Denn dann landen sie im Vernichtungslager.

Zitat:
Wie lange sollte sich denn Israel eine weitere Beschieung gefallen lassen?

Zitat:
Ich habe durchaus den Eindruck, da auch die Palstinenser sich sehr gut in ihrer Opferrolle eingerichtet haben und sie auch nicht wahnsinnig wild darauf sind, sie aufzugeben.

Jedenfalls kann ich in Ihren Texten keine Passagen finden, die auch nur die geringste Kritik an Israel zulassen, sobald eine solche Kritik kommt, halten Sie dagegen. Das vermittelt mir den Eindruck, dass Sie meinen, Israel mache alles richtig und die Palstinenser alles falsch.

@Abrazo: Ich stimme Ihnen zu. Die Beteiligten knnen (und wollen?) diesen Konflikt nicht mehr lsen. Das Problem ist nur, dass die UNO ihn auch nicht lsen kann oder will. Bisher hat sie es jedenfalls nicht geschafft und fr mich ist kein Ende in Sicht. Vor einiger Zeit dachte ich mal, die kriegen das jetzt doch in den Griff da unten. Und 1 Monat ging es wieder von vorne los.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 07.01.09, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hafish, was willst Du von der UNO?

Die Lsung steht seit dem 15.05.1947, Resolution Nr. 107 der Generalversammlung, die den Teilungsplan enthlt. Kannste beim googeln gewiss irgendwo finden.

Eine andere Verhandlungsbasis gibt es nicht, weil keine andere realistisch und vernnftig ist.

Israel lehnt sie aber ab.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flipmow
Gast





BeitragVerfasst am: 07.01.09, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo, Ihrem umfassenden Beitrag ist nichts mehr hinzuzufgen. Genau so ist es.

Danke dafr.

lg flipmow
Nach oben
Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beitrge: 1168

BeitragVerfasst am: 07.01.09, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Israel lehnt sie aber ab.

Genau. Deshalb meine ich ja auch, das keine Lsung in Sicht ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 07.01.09, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hafish hat folgendes geschrieben::

Nun, den Eindruck habe ich aufgrund Ihrer Bewertung und Aussagen wie
Zitat:
Die Juden haben gelernt, da es sich fr sie nicht auszahlt, demtig und wehrlos zu sein. Denn dann landen sie im Vernichtungslager.


Ja, aber damit habe ich nichts ber die Art und Weise der Wehr ausgesagt, sondern nur den Satz: "Sie mssten es besser wissen" kommentiert.

Zitat:
Wie lange sollte sich denn Israel eine weitere Beschieung gefallen lassen?


Das war eine Nachfrage auf den Satz: "Aber ich habe den subjektiven Eindruck (erhebe keinen Anspruch auf Richtigkeit), dass Israel bedeutend mehr l ins Feuer geschttet hat und in meinen Augen die schwelende Glut auch erst zum brennen gebracht hat."

der mir so unvollstndig erschien.

Zitat:
Ich habe durchaus den Eindruck, da auch die Palstinenser sich sehr gut in ihrer Opferrolle eingerichtet haben und sie auch nicht wahnsinnig wild darauf sind, sie aufzugeben.


Das war eine Bemerkung auf die Opferrolle Israels, die ich damit kommentiert habe, da sich beide Seiten offenbar in einer Opferrolle sehen. Siehe dazu auch den von mir verlinkten Zeit-Artikel

Hafish hat folgendes geschrieben::
Jedenfalls kann ich in Ihren Texten keine Passagen finden, die auch nur die geringste Kritik an Israel zulassen,


Das stimmt, aber ich habe mit Ausnahme des Hinweises auf das Existenzrecht Israels auch die palstinensische Seite nicht kritisiert.

Hafish hat folgendes geschrieben::

sobald eine solche Kritik kommt, halten Sie dagegen.


Soweit sie unsachlich ist, ja. Dann stlle ich z.B. (unbequeme?) Nachfragen.

Hafish hat folgendes geschrieben::

Das vermittelt mir den Eindruck, dass Sie meinen, Israel mache alles richtig und die Palstinenser alles falsch.


Dagegen hilft vielleicht ein aufmerksameres Lesen meiner Beitrge?
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beitrge: 1168

BeitragVerfasst am: 07.01.09, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
Hafish hat folgendes geschrieben::
Jedenfalls kann ich in Ihren Texten keine Passagen finden, die auch nur die geringste Kritik an Israel zulassen


Das stimmt, aber ich habe mit Ausnahme des Hinweises auf das Existenzrecht Israels auch die palstinensische Seite nicht kritisiert.

Und genau da stimmen wir nicht berein. Israels derzeitiges Vorgehen ist fr mich (und offenbar viele viele andere) vllig inakzeptabel.
Genau wie das palstinensische Verhalten. Ich be Kritik an beiden Seiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 07.01.09, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hafish hat folgendes geschrieben::

Nur jetzt, im Augenblick, erleben wir nunmal, wie ein militrisch starker Staat vllig wehrlose Stdte bombardiert, das berdeckt einfach den Rest.


Genau! Und eben weil die so wehrlos sind, hat Israel berhaupt erst mit dem Krieg begonnen!!!!! Mit den Augen rollen
Nach oben
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 07.01.09, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::
... was ich inzwischen sage (nebenbei, auch ich habe Islamwissenschaften studiert): mit diesem Krieg verspielt Israel endgltig seine Chancen auf dauerhafte Existenz.


Solche Stze habe ich doch schonmal gehrt...............
Sie haben aber keine Kontakte zu islamistischen Vereinigungen, oder?
Ich hoffe, Sie haben nicht die deutsche Staatsbrgerschaft, denn wir Deutschen sollten uns solcher Aussagen lieber nicht mehr bedienen! Bse
Nach oben
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 07.01.09, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hafish hat folgendes geschrieben::
Ich be Kritik an beiden Seiten.


Wo denn? Kritik an Israel finde ich, aber sonst.........
Nach oben
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 07.01.09, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::

Soweit sie unsachlich ist, ja. Dann stlle ich z.B. (unbequeme?) Nachfragen.


Richtig.

Und meine Fragen werden nicht mal beantwortet......
Nach oben
Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beitrge: 1168

BeitragVerfasst am: 07.01.09, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Hafish hat folgendes geschrieben::
Ich be Kritik an beiden Seiten.


Wo denn? Kritik an Israel finde ich, aber sonst.........

Jetzt im Ernst? Na gut:
Zitat:
Israels derzeitiges Vorgehen ist fr mich (und offenbar viele viele andere) vllig inakzeptabel.
Genau wie das palstinensische Verhalten.

Zitat:
Die Beteiligten knnen (und wollen?) diesen Konflikt nicht mehr lsen.

Zitat:
Zitat:
Dann sollte die Vorgehensweise der Terroristen ebenfalls weltweite Emprung auslsen!
Tut es das nicht? Wer findet denn gut, was die Terroristen machen? Jetzt mal abgesehen von irgendwelchen rechten Vgeln und Israel-Hassern.

Also ich bin immer emprt wenn ich sowas hre.

Zitat:
Auch das Verhalten der Hamas ist nicht zu verteidigen, das tue ich auch nicht

Zitat:
Denen ist das egal
Denen=Hamas, das=Unschuldige Opfer

Ich hoffe das beantwortet schonmal eine Frage. Ihre andere Frage
Zitat:
Wie sieht es aus? Verhandeln wir obwohl Sie wissen, dass ich trotz Zugestndnisse Ihrerseits in der Vergangenheit, niemals mit dem Terror aufgehrt habe?
wurde mglicherweise nicht beantwortet, weil sie rethorisch erscheint. Und weil sie -wenn man sie zuende denkt- den gleichen Inhalt hat wie das, worber ich mit Redfox streite: "Israel kann doch gar nichts anderes machen."

Das klingt hier so, als wrde Israel die Terroristen angreifen, was ja mE nicht mal vllig falsch wre. Aber das ist doch das Problem bei sog. asymetrischen Kriegen: Terroristen sind militrisch stark unterlegen und kmpfen deswegen keine regulren Schlachten, sondern bedienen sich des Terrorismus. Auf wikipedia steht dazu etwas sehr schnes (ber die Grunderkenntnisse)
Zitat:
1. die Guerillabewegung ist militrisch nicht zu zerschlagen,
2. die Guerillabewegung muss vom Volk getrennt werden,
3. die Entscheidung im asymmetrischen Konflikt fllt auf wirtschaftlichem, sozialem und politischem Gebiet.

Quelle
Man kann -und das hat zuletzt der Irakkrieg (bis jetzt) gezeigt- Terroristen nicht mit militrischer Strke besiegen, der Terrorismus ist gerade darauf ausgelegt, dieser Strke zu trotzen. Unter dem Krieg im Gaza-Streifen leiden momentan nicht die Terroristen, sondern unbeteiligte Zivilisten. Israel wei das und greift sie trotzdem an. DAS ist es, was mich strt. Vllig klar, dass Israel nicht nichts tun kann, aber DAS ist der falsch Weg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 07.01.09, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Dann kann ich nur nochmal sagen: Dann kommt doch mal bitte jemand mit einer sinnvollen Alternative daher! Was soll Israel tun?
Nach oben
Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beitrge: 1168

BeitragVerfasst am: 07.01.09, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, um ehrlich zu sein, ich wei es auch nicht.

Vielleicht mit dem anfangen, was in dem von Redfox verlinkten Artikel steht: Nicht mit dem gnadenlosen Krieg drohen, sondern das angerichtete Leid anerkennen, Verantwortung bernehmen usw..

Aber nicht so, denn sonst passiert das, was Abrazo am Ende geschrieben hat:
Abrazo hat folgendes geschrieben::
Ein Problem, das Menschen nicht lsen knnen, lst die Zeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 07.01.09, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Die Systemtheorie hat viel zum Verstndnis von Konflikten beigetragen und Deeskalationsstrategieen sind unmittelbar daraus abzuleiten.

Der systemanalytische Ansatz

Menschen denken eher
  • linear
  • ereignisorientiert
  • erwartungsorientiert (intuitiv)
  • in einfachen was wre wenn-Mustern


Systeme funktionieren
  • nicht-linear
  • zeitlich verzgert
  • in Rckkopplungsschleifen
  • in Ereignissen, die sich wechselseitig beeinflussen
Der systemanalytische Ansatz ermglicht Kausalitten, vernetzte Abhngigkeiten, Verzgerungen und Rckkopplungen in komplexen Systemen darzustellen und ihrer Dynamik zu erkennen. Durch Simulation knnen strategische Szenarios entwickelt und bewertet werden.

Beispiel Eskalation: System-Muster / -Archetypen

Diese Grafik erlutert, wie man sich ein System-Muster einer Eskalation vorzustellen hat: Zwei Regelkreise beeinflussen sich wechselseitig verstrkend, so da eine Eskalation zum beiderseitigen Schaden entsteht.

Lsung: Beide Seiten mssen verstehen, wie die das fatale System funktioniert und anerkennen, dass jede Seite fr sich genommen rational und legitim handelt. Erst auf dieser Grundlage kann man den Konflikt erfolgreich entschrfen. Schuldzuweisungen jedweder Art verschrfen das Dilemma und heizen den Konflikt an. Wie undiplomatisch unsere Politiker reagiert haben, wird z.B. hier kommentiert.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de


Zuletzt bearbeitet von jaeckel am 07.01.09, 13:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 07.01.09, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich hoffe, Sie haben nicht die deutsche Staatsbrgerschaft, denn wir Deutschen sollten uns solcher Aussagen lieber nicht mehr bedienen!

Och - Du mchtest mich ausbrgern?
Lachen
Und wen sonst noch?
Lachen
Nebenbei bemerkt solltest Du bedenken, dass der Deutsche an sich verschieden ist - und es auch in der Nazizeit war.
Es war nicht jeder dabei - und die, die nicht dabei waren, haben auch Nachkommenschaft produziert.
Du knntest nun natrlich, um die Absurditten voll zu machen, sagen, dass die Nachkommen derer, die nicht dabei waren, ausgebrgert werden sollten, weil sie gar keine richtigen Deutschen sind. Weil der Deutsche einheitlich und uniformiert geflligst immer und stets dem Klischee zu folgen habe: vom deutschen Blute sein heit, das Nazi-Gen in sich zu tragen. Sozusagen ein Merkmal der - Rasse.
Aus diesem Merkmal folgt dann, dass man als ewige Bue fr sein Rassemerkmal das selbstndige Urteilen und Denken einzustellen habe. Widrigenfalls - Ausbrgerung als Abartiger.

Hier gebe ich zu bedenken, dass Deutschland allerdings nicht unter astronomischem Bevlkerungswachstum leidet, so dass aus diesem Grunde eine entsprechende Lsung in Erwgung gezogen werden knnte.
Lachen Lachen Lachen
_________________
Gre,
Abrazo


Zuletzt bearbeitet von Abrazo am 07.01.09, 13:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5 ... 20, 21, 22  Weiter
Seite 4 von 22

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.