Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Vorlesung wird nicht mehr angeboten. Hochschule im Unrecht?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Vorlesung wird nicht mehr angeboten. Hochschule im Unrecht?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pfeifffer
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 06.01.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 06.01.09, 16:13    Titel: Vorlesung wird nicht mehr angeboten. Hochschule im Unrecht? Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe eine Frage zu dem Thema, ob es rechtens ist, dass eine Fachhochschule aufgrund fehlenden Personals eine Vorlesung fr ein Semester nicht anbietet und sich die Studienzeit betroffener Studierender dadurch verlngert.? Fr eure Meinungen wre ich dankbar. Dazu folgender fiktiver Fall:

Eine Fakultt einer Fachhochschule schickt einen Professor in sein Forschungssemester. Ein anderer Professor der Fakultt kann das Fach dieses Professors nicht lehren. Die Fakultt bietet dieses Fach im folgenden Semester somit nicht an. Nun bentigen jedoch 16 Studierende eines Studiengangs dieses Fach im 1. Versuch bzw. Wiederholungsversuch, um ihr Studium in der Regelstudienzeit zu absolvieren bzw. um die Regelstudienzeit nicht weiter zu berziehen. Einzelne Anfragen betroffener Studierender wurden vom Dekan abgewiegelt. Eine Beschwerde mit der Bitte um Stellungnahme des Fachschaftsrates wurde vom Prfungsausschuss nicht beantwortet.

Ein betroffener Studierender ist sich ziemlich sicher, in einem Prfungsrechtsbuch aus der Bibliothek oder im Internet gelesen zu haben, dass eine Hochschule sehr wohl verpflichtet ist eine Vorlesung anzubieten, auch dann, wenn ein Professor aufgrund von Krankheit, Arbeitsunfhigkeit usw. ausfllt, ntigenfalls durch einen Professor einer anderen Fakultt oder eines Gastprofessores/Privatdozent einer anderen Hochschule oder einer Fachkraft mit Lehrbefugnis aus der Wirtschaft. Der Grundrechtsschutz Studierender, ihr Studium sachgem fortzufhren, wiege da schwerer. Gerichtsurteile sollen in dem Text wohl auch aufgelistet gewesen sein. Leider lsst sich trotz intensiver Recherche der Textabschnitt nicht mehr auffinden.

Was knnen die Studierenden in einem solchen Fall (ntigenfalls juristisch) machen? Kennt jemand zufllig einen vergleichbaren Fall? Kennt jemand Literatur, wo dazu etwas drin steht (Titel, Seite, Gerichtsurteile wre super)?


Vielle Grsse
Pfeifffer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caesar
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beitrge: 318

BeitragVerfasst am: 07.01.09, 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

Welches Bundesland?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfeifffer
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 06.01.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 08.01.09, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

nehmen wir einfach einmal an, diese fiktive Fachhochschule wrde sich in Niedersachsen befinden.

Aber spielt denn das Bundesland denn eine so wichtige Rolle? Habe mal das ein oder andere Buch zum Hochschul- und Prfungsrecht berflogen. Die OVGs und das BVerwG schien es bei ihren Urteilen im Bereich Prfungsrecht recht egal zu sein, welches Landeshochschulgesetzt fr eine Hochschule wirksam war. Die Gerichte scheint das gar nicht zu interessieren, sondern es wird vielmehr auf das Grundgesetz und die Rechtsprechung des BVerfG zum Prfungsrecht (insbesondere Grundrecht auf Berufsfreiheit und Grundrecht auf effektiven Rechtsschutz) abgestellt.


Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.