Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Renovierungsarbeiten bei Auszug
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Renovierungsarbeiten bei Auszug

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mietrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tobias10482
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.08.2006
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 11.01.09, 13:14    Titel: Renovierungsarbeiten bei Auszug Antworten mit Zitat

Hallo liebe Gemeinde,

leider habe ich zu meiner Problematik keine entsprechende Erklrung gefunden (Lass mich aber auch gern eines besseren belehren).

Grundstzlich ist es so, dass meine derzeitige Wohnung meine allererste eigene Wohnung ist. Somit hatte ich bei Wohnungsbergabe nicht soviel Erfahrung, auf welche Mngel ich achten msste (Fr meine nchste Wohnung habe ich schon eine eigene Checkliste erstellt).

Nun mchte ich aus meiner Wohnung ausziehen, da ich mich beruflich in einer anderen Stadt niederlassen werde.

Die Renovierung ist fr mich nachvollziehbar, dass ich Fenster, Tren, Wnde und Decken streiche und auch die gebohrten Lcher schliee. Das ist auch kein Problem fr mich.

Fr mich stellen sich folgende Fragen:

1. Kann mir der Vermieter Kosten in Rechnung stellen fr eine Abnutzung oder Neuanschaffung einer Kche. Schtzungsweise ist die Kche 15Jahre alt. (da hat jeder Scharnier bereits andere Schrauben drin; die Folie an der Unterseite der Hngeschrnke lst sich durch Wasserdunst ab, da keine Dunstabzugshaube verbaut ist; ein etwa 20cm x 10cm groes Rechteck wurde aus einer Schranktr ausgeschnitten, da sich da wohl einst mal ein Abzugsschacht befand) Die Mngel waren von mir nicht festgestellt worden (mangels Erfahrung). Lediglich das ausgeschnittene Rechteck wurde im bergabeprotokoll erwhnt. Jedoch ist nach 3 Jahren dieser Sachmangel noch immer nicht behoben und selbst ein Schreiner, welcher mir nach Einzug noch ein paar Tren geschliffen hatte, meinte, dass hier dringend eine neue Kche rein muss. Nun wei ich nicht welche Ansprche mein Vermieter an mich stellen kann.

2. Mittlerweile festgestellt habe ich auch einige kleine Sprnge in den Bodenfliesen. Definitiv aber nicht von mir. Wurde auch nicht im bergabeprotokoll festgehalten. Kann der Vermieter auf meine Kosten die Fliesen austauschen lassen.

3. Das Toilettenbecken weist starke bis sehr starke Ablagerung (braune Rnder) von Kalk und Urin auf. Ich will hiermit nicht zum Ausdruck bringen, dass ich nicht reinige. Dies tue ich mehr als genug um diese Ablagerungen in Grenzen zu halten. Das Hauptproblem ist folgendes (was ich mir auch durch einen Sanitrbetrieb hab besttigen lassen). Der Splkasten ist scheinbar aus mehreren Einzelteilen zusammengebaut worden, die berhaupt nicht zusammen passen. Da wurde beispielsweise die Glocke fr den automatischen Wasserstop, wenn der Behlter wieder voll ist, laienhaft mit eine Messer o.. gekrzt, damit sie berhaupt in den Splkasten passt. Fazit: Die Glocke schliet nicht richtig dicht und es luft stndig Wasser ins Toilettenbecken. Somit lagert sich stndig Kalk im Toilettenbecken ab. Und wenn man dann mal 3 Wochen Urlaub macht, kann man leider nicht reinigen,wenn man nicht da ist. Es ist also nicht meine Schuld, dass die Toilette so sehr verdreckt mit Ablagerungen ist. Kann nun der Vermieter von mir verlangen, dass ich ein neues Toilettenbecken einbaue beim Auszug? Dieses ist schtzungsweise mit dem laienhaft verbauten Splkasten auch schon 10 Jahre alt.

So. Nun ist erstmal genug. Wrde mich sehr ber Antworten freuen.

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4266
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 11.01.09, 13:52    Titel: Re: Renovierungsarbeiten bei Auszug Antworten mit Zitat

Tobias10482 hat folgendes geschrieben::

1. Kann mir der Vermieter Kosten in Rechnung stellen fr eine Abnutzung oder Neuanschaffung einer Kche.

Nein... Abnutzung durch verttragsgemen Gebrauch ist mit der Miete abgegolten.

Zitat:

Lediglich das ausgeschnittene Rechteck wurde im bergabeprotokoll erwhnt. Jedoch ist nach 3 Jahren dieser Sachmangel noch immer nicht behoben und selbst ein Schreiner, welcher mir nach Einzug noch ein paar Tren geschliffen hatte, meinte, dass hier dringend eine neue Kche rein muss. Nun wei ich nicht welche Ansprche mein Vermieter an mich stellen kann.


Warum sollte denn wohl ein Mangel berhaupt vorliegen? Im Protokoll ist zunchst nicht mehr als der tatschliche Zustand beschreiben. Das bedeutet nun keineswegs, dass es sich dabei auch um einen Mangel handeln wrde, den der Vermieter zu beseitigen htte und die Meinung von Handwerkern ber das Eigentum ihrer Auftraggeber ist keinesfalls ein verbindliches Kriterium.

Zitat:

2. Mittlerweile festgestellt habe ich auch einige kleine Sprnge in den Bodenfliesen. Definitiv aber nicht von mir. Wurde auch nicht im bergabeprotokoll festgehalten. Kann der Vermieter auf meine Kosten die Fliesen austauschen lassen.

Selbstverstndlich stammen die Sprnge in den Fliesen nicht vom Mieter. Das wre vermutlich auch das erste Mal gewesen... Smilie
Wenn die gesprungenen Fliesen nicht im bergabeprotokoll aufgelistet sind, gab es die Schden bei bergabe auch nicht. Ob es sich um Schden handelt, die vom Mieter schuldhaft verursacht wurden, wird nach den Umstnden des Einzelfalls festzustellen sein. Wenn der Vermieter Schdenersatz fordert, wird er im Streitfall auch Bewis antreten mssen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tobias10482
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.08.2006
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 11.01.09, 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die schnelle Antwort. Also hab ich richtig verstanden? Fr die Abnutzung der Kche kann ich nichts. Vertragsgeme Nutzung, und dazu zhlt bei ner Kche sicher auch kochen, liegt vor. Und fr das Ablsen der Folie an der Unterseite der Hngeschrnke ist allein das Fehlen einer Abzugshaube verantwortlich. Wofr ich ja nichts kann. Mit den Fliesen hab ich verstanden. Da kann ich nur auf milderne Umstnde hoffen, dass mir der Vermieter hier keinen Strick draus dreht.

Gibts schon Erfahrungen wegen dem Toilettenbecken?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pcwilli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beitrge: 4139
Wohnort: Hattingen

BeitragVerfasst am: 11.01.09, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Tobias10482 hat folgendes geschrieben::
Gibts schon Erfahrungen wegen dem Toilettenbecken?
Nun, wenn es nachweisbar ist das dies durch die falsche Glockenabdichtung ist und es sich um Kalk und Wasserstein handelt wre der Vermieter dafr zustndig.

Nur der Mieter kann sich nicht ganz gemtlich zurck legen, da er, um grere Schden zu verhindern zur Schadensmeldung verpflichtet ist.

Da er dies wahrscheinlich nicht getan hat, wird oder kann man ihm dies auch zur Last legen und er muss dafr auch blechen. Weinen

Gru
pcwilli
_________________
Zerstreutheit ist ein Zeichen von Klugheit und Gte. Dumme und boshafte Menschen sind immer geistesgegenwrtig. (Zitat von Charles Joseph Frst von Ligne)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mietrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.