Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Irgendwas ist da falsch
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Irgendwas ist da falsch
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 20:26    Titel: Irgendwas ist da falsch Antworten mit Zitat

http://www.derwesten.de/nachrichten/nrz/2009/1/12/news-104436297/detail.html

Irgendwas lief da verkehrt.

Aber interessant finde ich diese Aussage des Polizeisprechers:
"Wer die muslimischen Mitbrger kenne, wsste, dass sie emotional oft schnell in Fahrt gerieten."

Muesste die Polizei eine Demo deren Teilnehmer nach Ansicht der Polizei leicht in Rage geraten, wenn ihnen das falsche unter die Augen kommt, und in dieser Rage dann sehr leicht Straftaten begehen nicht von der Polizei untersagt werden?
Was ist wenn denen ein als solcher erkennbarer Jude ueber den Weg laeuft?
Was ist an einer solchen Demo, die nach Einschatzung der Polizei jederzeit in Gewalt ausarten koennte noch friedlich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rena Hermann
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beitrge: 2886

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 23:26    Titel: Re: Irgendwas ist da falsch Antworten mit Zitat

carn hat folgendes geschrieben::
Muesste die Polizei eine Demo deren Teilnehmer nach Ansicht der Polizei leicht in Rage geraten, wenn ihnen das falsche unter die Augen kommt, und in dieser Rage dann sehr leicht Straftaten begehen nicht von der Polizei untersagt werden?

Wrde im Umkehrschluss bedeuten, dass emotionale Menschen nicht demonstrieren drfen sollen? Das wre ja noch schner. Winken
Sie drfen natrlich keine Straftaten begehen ... das gilt aber fr alle gleichermaen, ob emotional oder nicht.

Gru
Rena
_________________
The angels have the phone box
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rockbender
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beitrge: 386

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

War die Gegendemo denn genehmigt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rena Hermann
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beitrge: 2886

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

rockbender hat folgendes geschrieben::
War die Gegendemo denn genehmigt?

Welche Gegendemo?
Da hat einer eine Flagge aus dem Fenster gehngt. Flagge aus dem Fenster hngen ist meines Wissens keine Demo und i.d.R. auch vllig legitim.

Aber die eigentliche Frage war ja, ob emotional schnell berbordernde Menschen demonstrieren drfen. Ich meine ja.
Der Link diente ja nur zur Ausgangsinformation fr das Zitat, wenn ich mich nicht irre.
_________________
The angels have the phone box
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rockbender
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beitrge: 386

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 01:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war der Meinung eben noch gelesen zu haben, das es eine Gruppe von Leuten war, die die Flagge rausgehangen haben. Daher meine Frage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

rockbender hat folgendes geschrieben::
Ich war der Meinung eben noch gelesen zu haben, das es eine Gruppe von Leuten war, die die Flagge rausgehangen haben. Daher meine Frage.


Es waren anscheind 2 Personen, die die entsprechende Wohnung, bewohnen.
Es koennte sich dabei durchaus um Leute handeln, die provozieren wollten, denn die Fahnen waren nur provisorisch ins Fenster geklemmt, sie haengen also nicht dauernd da. Desweiteren habe ich auf entsprechend islamophoben Internetseiten einen bericht ueber die ereignisse gelesen, der scheinbar von den beiden stammen soll, sie befanden sich wohl auf der gegenueber liegenden Strassenseite, als die Polizei in ihre Wohnung eindrang.
http://jewishodysseus.blogspot.com/2009/01/german-police-join-jew-hating-muslim.html

"Today, 10.000 people demonstrated against Israel here in my hometown Duisburg (Germany) and to express their solidarity with Hamas. So, my girlfriend and me put two Israel flags out of the [Wortsperre: Produktname] of our flat in the 3rd floor."

Nur ist meines Wissens provozieren nichts verwerfliches, andere machen das auch andauernd, solange es nicht beleidigend oder volksverhetzend ist. Und die Flagge eines mit D befreundeten Staates ans Fenster haengen duerfte keins von beidem sein.

edit:
Mist, Firmennamen geschrieben, Fenster auf English. Aber welche Frima das ist sag ich jetzt nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 13.01.09, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Sehe ich auch so!
Und wenn die Moslems und deren Freunde ihre Emotionen nicht unter Kontrolle haben, dann muss die Polizei DAGEGEN mit aller Hrte vorgehen und die Demo u. U. auflsen!
Nach oben
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Rena Hermann hat folgendes geschrieben::

Aber die eigentliche Frage war ja, ob emotional schnell berbordernde Menschen demonstrieren drfen. Ich meine ja.
Der Link diente ja nur zur Ausgangsinformation fr das Zitat, wenn ich mich nicht irre.


Es geht eigentlich um beide Punkte, nur fuer den ersteren(durfte die Polizei das machen), haette ich zum Verstaendnis den ganzen Artikel zitieren koennen.


Rena Hermann hat folgendes geschrieben::

Wrde im Umkehrschluss bedeuten, dass emotionale Menschen nicht demonstrieren drfen sollen? Das wre ja noch schner.

Es geht nicht ums emotinal, sondern darum, ob die Demo ausarten und Straftaten zu befuerchten sind. Und nicht jeder der emotional ist, begeht dann auch gleich Straftaten.
Z.b. Wenn ein Haufen Nazis eine Demo gegen die Verbrechen Israels machen will und als Demoroute nur eine haben will, die direkt an einer Synagoge vorbeitfuehrt, dann verbietet die Polizei das einfach. Und zwar nicht, weil es verboten waere vor einer Synagoge gegen Israel zu demonstrieren, sondern weil, wenn einige von tausenden Nazis durchticken und was machen, die Polizei dem nur schwer ohne das Personen und Sachen zu schaden kommen Herr werden kann.und wenn die Polizei meint, dass es einfach zu wahrscheinlich ist, dass ein Teil der Nazis beim Anblick der Synagoge ausrastet, dann darf die Demo deshalb untersagt werden(wenn nicht eine andere Route vereinbart werden kann).

Obiger Polizeisprecher sagt effektiv, dass nach Ansicht der Polizei solche muslimisch gepraegten Anti-Israel Demos leicht ausarten koennen, wenn die eine israelische Flagge sehen. Nachdem jeder Bewohner einer Wohnung wann er Lust dazu hat Israelflaggen ans Fenster haengen kann, kann die Polizei somit durch keine Massnahmen wie Routenfuehrung oder aehnliches sicher verhindern, dass die demo ausartet.
Deswegen kommt bei mir die Frage auf, ob eine Demo bei der solches zu erwarten ist(und ich traue der Polizei zu, zu beurteilen, welche Demos bei Anblick einer Israelflagge in Hauserstuermungen enden koennten), nicht einfach verboten werden muss.

Die andere Alternative ist, dass die Polizei entsprechende Taetigkeiten und Symbole, die das ausrasten bewirken koennen, entlang der Demoroute verbietet auch in Privatraeumen verbietet.(Das war die praktische Loesung im obigen Fall.)

Und ich bin an einer Diskussion daruebr interessiert, was denn die bessere Alternative aus Sicht des Staates ist.

Und Straftaten andere Art koennen auch ohne Anblick der Israelflagge passieren:
"Kramer sieht auch auf Basis anderer Vorkommnisse in den letzten Wochen eine gefhrliche Tendenz: Beispielsweise htten Demonstranten in Frankfurt Vergast die Juden skandiert, ohne dass die daneben stehende Polizei einschritt. Kramer: Wenn man die Vorflle im Zusammenhang sieht, drngt sich der Eindruck der Parteinahme auf."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Also fr mich klingt das Vorgehen der Polizei nach Hausfriedensbruch, Verletzung des Rechtes auf freie Meinungsuerung, Sachbeschdigung.
Gefahr in Verzug ist nicht erkennbar. Eigentlich nur ein schwacher Staat, der sich dem Pbel unter Aufgabe seiner staatstragenden Grundstze anbiedert.
Und ich ahne jetzt schon, dass sich das Land erst durch alle Instanzen verklagen lt, bis mindestens die Reparatur der Tr bezahlt wird.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

hnlicher Vorgang in Mainz: http://europeaninfopress.wordpress.com/tag/anti-israelische-demonstrationen/

Freundliche Gre
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ein anschauliches Beispiel dafr, was ich meine, wenn ich von Radikalen spreche, die auf der Woge der allgemeinen Meinung segeln.

In dem Fall nmlich sagt ihre Umgebung, tz, tz, tz, das tut man aber nicht, anderer Lnder Fahnen beschmeien - aber lass ihn mal, im Grunde hat er ja recht.

Ist die ffentliche Meinung jedoch anderer Meinung, dann verlangt sie die Auflsung der Demonstration.

Wobei ich da allerdings so gewisse Grenzen sehe. Israelische Fahnen herunter zu rupfen und zu verbrennen, von mir aus. Aber wenn einer neben mir brllen wrde, "vergast die Juden", dann wrde ich ihn schon fragen, ob er das ernst meint - und ihm dann einen anderen Spruch anempfehlen.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 06:54    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::
Israelische Fahnen herunter zu rupfen und zu verbrennen, von mir aus.


Es geht da aber nicht rein ums Fahne runterreissen, sondern die Begruendung der Polizei ist Gefahrenabwehr, also dass anderfalls die Randalierer(Demonstranten verbietet sich zu sagen) das Haus gestruermt haetten.
Dass waere dann Einbruch, schwerer Hausfriedensbruch oder aehnliches und das nur, wenn der Mob in der Wohnung niemand getroffen haette.

Abrazo hat folgendes geschrieben::

Aber wenn einer neben mir brllen wrde, "vergast die Juden", dann wrde ich ihn schon fragen, ob er das ernst meint - und ihm dann einen anderen Spruch anempfehlen.


Wie waers mit anzeigen?

Die MethodeKontrolle ueber die Wohnungen entlang derDemoroute auszuueben scheint der Polizei vorzuschweben:
"Zwei Minuten spter stand erneut die Polizei vor P.s Tr - und zum zweiten Mal an diesem Tag taten die Beamten etwas Unerwartetes: Sie erteilten P.s Freund einen Platzverweis aus dessen Wohnung."


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,601058,00.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 07:44    Titel: Antworten mit Zitat

In Bremen haben Demonstranten als "verhllte Leichen" auf dem Marktplatz gelegen. Natrlich hat sich die Jdische Gemeinde ber diese " Anti Israelische Demonstration aufgeregt.

Das hat mich wiederum aufgeregt.
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 08:15    Titel: Antworten mit Zitat

J_Denver hat folgendes geschrieben::
In Bremen haben Demonstranten als "verhllte Leichen" auf dem Marktplatz gelegen. Natrlich hat sich die Jdische Gemeinde ber diese " Anti Israelische Demonstration aufgeregt.

Das hat mich wiederum aufgeregt.


Die Reaktion der jdischen Gemeinde htte mich auch aufgeregt. Aber...

Sie ist aber angesichts der recht hilflosen Argumentation deutscher Stellen (es soll in NRW wohl auch deswegen rger geben) wegen der eingangs erwhnten Vorflle durchaus noch hinnehmbar.

Es kann und darf nicht sein, dass gewaltbereiten Demonstranten mehr Rechte eingerumt werden als den friedlichen Zuschauern. Gewaltttern innerhalb der Demonstration mu wesentlich entschiedener begegnet werden.
Straftaten whrend einer Demo. mssen aus Abschreckungsgrnden und zur Erhaltung der Demonstrationsreiheit schneller und hrter sanktioniert werden.

Stellen wir uns eine (weitere ) rechtsradikale Demonstration der Nazis vor, die von friedlichen Nazi-raus-Rufen aus Fenstern begleitet wird. Jetzt werden die friedlichen Wohnungsinhaber mit der Begrndung festgesetzt, man wolle eine bermige Provokation der Nazis vermeiden?

HALLO?

Wo leben wir?

Ist das noch der deutsche Rechtsstaat auf den ich vereidigt wurde?

Was sich die Polizeifhrung dort geleistet hat spottet jeder Beschreibung....

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 14.01.09, 08:21    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Israelische Fahnen herunter zu rupfen und zu verbrennen, von mir aus. Aber wenn einer neben mir brllen wrde, "vergast die Juden", dann wrde ich ihn schon fragen, ob er das ernst meint -


Fahnen runterreien und verbrennen ist ok? Geschockt
Da ist der Schritt zu bergriffen auf Personen aber nur noch sehr klein!!!

Sie besttigen meine Meinung immer mehr! Bse
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 1 von 8

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.