Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Pferdeverkauf: Pferd wird nicht abgeholt
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Pferdeverkauf: Pferd wird nicht abgeholt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sally23
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.01.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 14:43    Titel: Pferdeverkauf: Pferd wird nicht abgeholt Antworten mit Zitat

Ich habe da ein Problem mit dem Kufer meines Fohlens...
wir haben m 6.09.2008 einen Kaufvertrag abgeschlossen und er hat mir eine Anzahlung gemacht.
Er fragte mich ob er die Stute noch etwas bei mir stehen lassen knne, weil er jetzt nicht sofort das Geld habe...
ich ging dabei von ca 4 wochen aus...
ende Oktober rief ich ihn an und fragte was denn jetzt sei.. er meinte er hole sie in 2 wochen ab und zahle dann auch den restbetrag... nach 3 wochen rief ich ihn wieder an, weil ich nix von ihm hrte... er meinte dazu dass er kein geld habe momentan und wollte den restbetrag nochmal teilen... ok.. ich bin kein unmensch... nachdem ich wieder mehrere wochen nix von ihm gehrt habe und das pferd ja nun auch geld in der unterhaltung kostet, rief ich ihn wieder an und meinte dass es so nich ginge.
ich schlug ihm vor dass er einen teil der anzahlung zurckbekommt und der vertrag nichtig sei, weil er ja so auch das pferd nich fttern kann wenn er nichmals 300 euro auftreiben kann... er war einverstanden und wir wollten uns treffen wegen schriftlicher vereinbarungen dass er vom kaufvertrag zurcktritt...
dazu ist es aus zeitgrnden von beiden seiten nicht so schnell gekommen und bei meinem nchsten Anruf hatte er sich wieder umentschieden und mchte das pferd doch haben... daraufin habe ich gesagt dass ich dann aber unterhaltskosten fr die vergangenen 4 monate haben mchte... er meinte das wre ok.. so.. er sagte mir nach den feiertagen holt er sie und gibt mir mein geld...
jetzt haben wir den 13. januar!! ich raste bald aus.. er meldet sich wiedre nicht.
was kann ich tun?
kann ich vom kaufvertrag zurcktreten. muss ich die volle anzahlung zurckzahlen?
wie sieht es aus wenn ich sie ihm geben muss?bekomme ich unterhaltsgeld fr die letzten 4 monate?jetzt wo mein hengst gestorben ist und das fohlen von ihm war wrde ich allerdings gerne vom kaufvertrag zurcktreten...
ber schnelle antwort wrde ich mich sehr freuen...
lieben gru....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wildfang Maja
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.01.2009
Beitrge: 19

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 21:40    Titel: Letzte Mahnung und Vertrag aufkndigen Antworten mit Zitat

Also um es erst einmal festzulegen : Das Pferd ist eine Ware . Und so ist es ja auch rechtlich handzuhaben.
Also die Unterhaltskosten kannst du ihm sicher berechnen :

304
Ersatz von Mehraufwendungen

Der Schuldner kann im Falle des Verzugs des Glubigers Ersatz der Mehraufwendungen verlangen, die er fr das erfolglose Angebot sowie fr die Aufbewahrung und Erhaltung des geschuldeten Gegenstands machen musste.

Wie dass jetzt mit dem Kaufvertrag aussieht ist knifflig. Du kannst ihm ein Mahnschreiben schicken, dass du jetzt auf den Pferd und den laufenden Kosten sitzt und ihm eine Frist setzen welche nach ablauf den Vertrag nichtig macht.
Am besten klrt man so etwas aber Privat. Der knftige Besitzer scheint scheinbar kein sonderliches Interesse am Tier zu haben, wenn du ihm schon hinterhertelefonieren musst.

Er ist bei dir im Verzug.

Also ich persnlich wrde es so machen :
Du hast ihm ja mehrere mndliche Mahnungen gesendet hast nun den letzten Brief !

[b]Letztes Mahnschreiben aufsetzen[/b] : am besten sofort abschicken
Beinhaltend :
Zahlungserinnerung per Einschreiben, damit du die Besttigung hast, das er sie bekommen hat und mit den Angebot das er vom Kaufvertrag zurckziehen kann und die Anzahlung abzglich der Unterhaltskosten dann erhlt.
Es sollte auch beinhalten, dass du ihn mehrere male mndlich auf Zahlung hingewiesen hast.
Desweiteren klar eine Frist festsetzen und die nichtigkeit des Vertrages erklren wenn der Vertrag nicht erfllt wird.

Schluss peng aus !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Nachtpilater
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.07.2006
Beitrge: 161

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

ich denke Du hast Dir die Antwort schon selbst gegeben. Behalte das Tier.
1. Ziehe von der Anzahlung den Unterhalt( 4 Monate) ab. Kommt er dann tatschlich wieder kann er sich den Rest ja abholen.

2.Solche Menschen haben in der Regel auch kein Geld fr einen Anwalt( ist aber gepokert)

3. Als Verantwortungsvoller Mensch kannst Du ihm das Tier nicht berlassen, weil sich fr Dich im Nachhinein rausgestellt hat das er nicht in der Lage ist das Tier zu ernhren geschweigedenn zu unterhalten.
Ich wrde das so machen, bin aber kein Anwalt oder sonstiges
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wildfang Maja
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.01.2009
Beitrge: 19

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 22:19    Titel: Mahnschreiben ohne Anwalt Antworten mit Zitat

Man kann auch Mahnschreiben etc auch ohne Anwalt aufsetzen.
Ich hab es so auch immer gemacht (Internetauktionshaus [Name gendert] halt. wenn die leute nicht zahlen)
Und ich als Pferdebesitzer wrde auch nicht an jemanden verkaufen den ich nicht vorher berprft habe (Stall etc.)
Frs nchste mal : gleich schriftlichen Vertrag festsetzen und darin gleich fristen klren, sonst fllt das Tier inkl. abzge /erstattung des Unterhalts festlegen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sally23
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.01.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 19.01.09, 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

danke fr eure schnellen antworten... haben mir sehr geholfen...
hatte beim vertrag an alles gedacht nur leider nicht an die fristen.. hatte sowas wien schutzvertrag aufgesetzt mit bugeldandrohungen bei nichterfllen. besuchsrecht... vorkaufsrecht und sowas alles...
aber der TERMIN fehlte.. deswegen is das ja jetzt so komplitziert... also er will jetzt aber doch vom kauf zurcktreten, allerdings will er den ganzen anzahlungsbetrag wieder haben..
aber das ist meiner meinung nach nicht ok und da muss ich mich mit ihm nochma zusammensetzen und ihm das ma klarmahcen.. er ist leider auch nicht sehr gebikdet, sodass er es wahrscheinlich garnicht wei, wie sowas luft...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wildfang Maja
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.01.2009
Beitrge: 19

BeitragVerfasst am: 03.02.09, 02:53    Titel: Antworten mit Zitat

Und, wie hat sich die Sache weiterentwickelt. Wrde mich schon Interessieren Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sally23
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.01.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 03.02.09, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

also eigentlich wei ich es selber nicht...
er meldet sich nicht mehr.. ich erreiche ihnnicht mehr und wei halt auch nicht wo er wohnt, weil er wie ich jetzt wei garkein festen wohnsitz hat sondern irgendwie einen zirkuswagen oder so..
naja, wir haben uns aber bei dem letzten gesprch darauf geeinigt dass wir den vertrag auflsen. nachdem er mir gesagt hat, dass ihm seinanderes pferd gestohlen worden sei und er keine lust mehr habe...
naja.. ich hoffe da kommt nichts mehr hinterher...
und auf die anzahlung hat er ja auch kein recht mehr..
das waren 400 und er hat mich 5 monate immerwieder vertrstet. wenn man das jetzt gegen die unterhaaltskosten rechnen wrde, msste ich noch was rausbekommen.
allerdings will ich mir den vertrag noch irgendwie wiederholen, aber dazu muss ich ihn erst finden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.