Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Monopolstellung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Monopolstellung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Medien u. Wettbewerb
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dermax
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.09.2005
Beitrge: 26

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 20:50    Titel: Monopolstellung Antworten mit Zitat

Hallo!

Firma A ist Marktfhrer im Bereich Suchmaschinen. Die Firma selbst bietet einen Dienst an, der externe, nicht urheberrechtlich geschtzte oder exklusive Inhalte kopiert und ins Internet stellt. Diese Inhalte sind anschlieend auch in den Ergebnisseiten der Suchmaschine prsent.

Ein Dritter darf sich rechtlich gesehen ebenso diesen Quellen bedienen und diese Seiten ins Internet stellen, sodass sie zwangslufig in den Index der Suchmaschine gelangen.

Darf die Suchmaschinen nun die Indexierung und Listung der Seiten des Dritten ablehnen, da fr den Nutzer praktisch gesehen die gleichen Inhalte auf zwei verschiedenen Seiten prsentiert werden?

Allerdings ist es doch wettbewerbsrechtlich / monopolstellungstechnisch (?) fragwrdig - darf die Suchmaschinenfirma diese Inhalte "fr sich" beanspruchen, obwohl sie keine Legitimation dafr besitzt, und dem Mitbewerber die Listung verweigern?

Ich hoffe, ich konnte den Sachverhalt verstndlich genug darlegen.

Vielen Dank und Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 21:48    Titel: Re: Monopolstellung Antworten mit Zitat

dermax hat folgendes geschrieben::
Ich hoffe, ich konnte den Sachverhalt verstndlich genug darlegen.
Mir nicht, aber das ist m.E. auch nicht so wichtig. Ich sehe keine Mglichkeit, irgendein Unternehmen zu einer Dienstleistung zu zwingen - schon gar nicht, wenn die Ausfhrung dieser Dienstleistung mit eigenen Interessen kollidieren wrde.

Und die Geschichte mit dem Monopol kann man per se vergessen.
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dermax
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.09.2005
Beitrge: 26

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

Eine hnliche Argumentation hat ja im Falle eines greren Softwareunternehmens nicht funktioniert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

dermax hat folgendes geschrieben::
Eine hnliche Argumentation hat ja im Falle eines greren Softwareunternehmens nicht funktioniert.
Wenn man der Meinung ist, die Flle seien vergleichbar, kann man natrlich klagen. Mit den Augen rollen
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dermax
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.09.2005
Beitrge: 26

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Du sagst pauschal, dass du keine Mglichkeit siehst, irgendein Unternehmen zu einer Dienstleistung zu zwingen. Danach wre es auch legitim, wenn Firma A smtliche Seiten - die irgendeine Konkurrenz darstellen knnten - aus dem Index ausschliet. Das halte ich fr rechtlich fragwrdig, da Firma A eine derart signifikante Marktstellung hat, die sie in solchen Handlungen zumindest einschrnken msste.

Warum soll meine These also so abwegig sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Man knnte (und mte) in der Tat erst prfen, ob der Suchmaschinenbetreiber

(a) ein Monopol oder wenigstens

(b) eine marktbeherrschende Stellung

auf dem Gebiet der Suchmaschinenbetreiber innehat.

Wenn man das bejahen kann, kann man schauen, welche Wettbewerbshandlungen ihm mglicherweise untersagt sind, obwohl sie normalen Marktteilnehmern erlaubt wren.
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Medien u. Wettbewerb Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.