Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Konjunkturpaket und andere Dummheiten...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Konjunkturpaket und andere Dummheiten...
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 01:06    Titel: Konjunkturpaket und andere Dummheiten... Antworten mit Zitat

Was haltet ihr davon?

Meiner Meinung nach alles kurzfristige Mitnahmeeffekte die sich in Rauch auflsen.

Da werden lediglich auf Kosten der jungen Generation Whlerstimmen 2009 fr CDU und SPD gekauft mit Schulden die die Steuern von morgen sind. Nicht mehr und nicht weniger....

Ich hoffe der Whler straft die beiden groen Parteien fr diese Frechheit ab.

Der einzige richtige Ansatz ist prinzipiell die kalte Progression zu beseitigen. Die Mehrkosten sollte man allerdings "oben" wieder abschpfen. Das muss man echt nicht gleich wieder auf Pump machen wenn man es sich gerade eigentlich nicht leisten kann...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rainer Zufall
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beitrge: 65

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Vom Konjunkturpaket II halte ich persnlich nichts, da alles auf Kosten einer noch hheren Verschuldung finanziert wird. Eine Inszenierung zur endltigen Erffnung des Superwahljahres 2009.

Die paar Euronen, die dabei fr eine Durchschnittsfamilie herausspringen, sollten direkt an die Seite gelegt und gespart werden. Schlielich wird 2015 die Schuldenbremse gezogen, sptestens dann drfen wir die "Geschenke" wohl mit Zins und Zinseszins zurckzahlen.

Wie straft man die beiden groen Parteien am sinnvollsten ab?
Ungltig whlen scheidet aus, bringt genauso viel wie zuhause bleiben.
Gelb oder Grn? Hilft letztendlich auch wieder nur dem jeweiligen Koalitionspartner, also wahrscheinlich den Schwarzen.
Dunkelrot?
Einer kleinen Partei einmal das Glcksgefhl geben, an der 5%-Hrde zu kratzen?

Ich wei nicht...

Nachdenkliche Gre
rz
_________________
Als Ddalos sein Labyrinth erbaute, ahnte er nicht, da er das Modell fr die Sozialgesetzgebung schuf. (Wolfram Weidner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

es ist schon spannend. Jedermann hlt hier seine Forderungen, die er immer schon hatte hoch und schreibt Konjunkturpaket drauf: Die Linke will mehr Hartz 4, die Grnen mehr Subventionen fr die Bahn, die FDP Steuersenkungen und die Regierungsparteien haben oben ja schon ihr Fett weg bekommen. Kein Wunder, dass da ein solches Paket rauskommt, in dem fr jeden etwas dabei ist.

Aber: Ohne die Finanzkrise htten die Parteien auch die Spendierhosen angezogen. Es ist Wahljahr. Und der Whler straft nicht Wahlgeschenke sondern Sparpolitik ab. Zuletzt hat das Roland Koch letztes Jahr in Hessen erfahren. Seine "Aktion sicheres Hessen" hat 1 Milliarde eingespart - und 12 % Stimmen gekostet. Das macht er nicht noch einmal.

Das einzig trstliche: In diesem Jahr kommen die Wahlgeschenke zumindest konjunkturell zum richtigen Zeitpunkt: Denn ein Konjunkturprogramm muss kreditfinanziert sein - sonst wirkt es nicht. Einfach Gelder von einer Tasche in die andere umzuschichten ist konjunkturmig ein Nullsummenspiel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mount'N'Update
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2007
Beitrge: 1177
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Was habt ihr denn erwartet? Was htte die Regierung denn tun sollen? Ich lese nur, dass alles schlecht ist. Warum, mag keiner so recht sagen. Weshalb? Weil niemand so naiv ist zu glauben, die paar Mcken, die die Bundesregierung bereitstellt, wrden den Konjunktureinbruch bremsen oder gar zum Stillstand bringen.

Es geht also nicht so sehr um Aufschwung, sondern darum, den Brgerinnen und Brgern das Gefhl zu geben, man habe die Problematik erkannt und tue etwas dagegen. Mehr darf der "Kassenpatient" nicht erwarten.

Helmut Kohl wurde immer vorgeworfen, Probleme "auszusitzen". Wre euch das denn jetzt lieber gewesen? Oder gibt es etwa doch andere Mglichkeiten, die Wirtschaft in Gang zu bringen, das alle entlastet, ohne auch nur einen Cent dafr auszugeben?
_________________
Ich habe zu diesem Thema vor 15 Jahren eine Langzeitstudie anfertigen lassen, die ist allerdings noch in Arbeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Es geht also nicht so sehr um Aufschwung, sondern darum, den Brgerinnen und Brgern das Gefhl zu geben, man habe die Problematik erkannt und tue etwas dagegen.

Und das auch nur weil bald wahlen sind.

Da wird sinnlos Geld verbrannt... Und die Schulden von heute sind die Steuern von morgen. Das ganze ist nur ein Brendienst den man dem deutschen Volk erweist...

Ich bin ja mal gespannt, was hier noch kommt

http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/konjunkturpaket-perversion-des-sozialgedankens_aid_362089.html

Vermutlich heisst es dann ggf. in 2 Jahren nach erfolgreicher Klage nochmal nen paar Milliarden nachzahlen....
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo windalf!

Zitat:
Was haltet ihr davon?


Die Ergebnisse sind erschreckend, da sie geballte konomische Inkompetenz illustrieren. Erschreckend insbesondere, weil mehr als 70 % der Abgeordneten des Deutschen Bundestages dies zu verantworten haben.

Gerade in einem "Superwahljahr" sollten unsere Volksvertreter Grnde liefern, sie zu whlen. Stattdessen zeigen sie, dass der Spuk "Groe Koalition" alsbald beendet werden muss.

Die Opposition - Ausprgungsform "Linke" - sagt z. B., "das Konjunkturprogramm der Koalition verdient den Namen nicht. Die Koalition ergeht sich in Kleinkram und wird den Herausforderungen der Krise nicht gerecht, und hat damit volkommen Recht. Nur: Nach diesen Stzen folgt ... geballte konomische Inkompetenz (siehe Heimstatt der Partei im Netz).

Die Opposition - Ausprgungsform "Liberale" - sagt z. B., "das [Konjunkturpaket 2] reiche jedoch nicht aus, kritisiert FDP-Partei- und Fraktionschef Guido Westerwelle in der HNA. Es ist albern zu glauben, mit so banalen Betrgen die Konjunktur stabilisieren zu knnen, so Westerwelle. Der Vorsitzende des Haushaltsausschuss des Bundestags, Otto Fricke (FDP), sieht die Mglichkeit, dass wegen der massiven Neuverschuldung ein Verfahren im Vermittlungsausschuss notwendig werden knnte. Er empfiehlt seiner Partei sowohl im Bundestag als auch im Bundesrat gegen das Paket zu stimmen.", und hat damit Recht. Nach diesen Stzen folgt ... durchaus Nachdenkenswertes, aber weder ein New noch ein Big Deal (siehe Heimstatt der Partei im Netz).

Kein Wunder, dass der Staat zurzeit gerne genasfhrt wird, la "ich bin die arme Deu*sche B*nk, hol mich hier raus".

Freundliche Gre
-John. In Tagen wie diesen Epistokratien nicht abgeneigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, du leeven Jott.
Guckt Euch doch mal lieber an, was die USA fr ihre Konjunkturpakete - denn sobald eines raus ist, wird ja festgestellt, dass das nicht reicht - locker macht.

350 Milliarden sind schon weg.
Die zweite Tranche des Konjunkturpaketes ist derweil ein wenig umstritten; Finanzminister Henry Paulson habe das Geld nicht richtig ausgegeben; die Kapitalspritze fr die Banken habe nicht gereicht.
Derweil ist Obamas Paket ber ca. 775 Milliarden schon fast fertig.
Allerdings verlangen nun die Demokraten Nachbesserungen; dann werden das 825 Milliarden.
Wo soll das Geld denn herkommen, wer soll das denn bezahlen?
Na, der Staat doch.
Und wie?
Nun, der hat da doch so Maschinen, mit denen er Geldscheine drucken kann ...
Nein, Windalf, mach Dir keine Sorgen ber die Schulden fr die nchste Generation.
Denn nach der Deflation kommt die Inflation, und die frisst alle Schulden auf.
Dann kann die junge Generation wieder frhlich mit nem Hunni Staatsschulden auf der Schulter in die Zukunft schauen.
Geschockt
brigens hat mich jemand auf ein Zitat von einem ollen Philosophen aufmerksam gemacht:

Zitat:
Owners of capital will stimulate the working class to buy more and more

expensive goods, houses and technology,

pushing them to take more and more expensive credits,

until their debt becomes unbearable.

The unpaid debt will lead to bankruptcy of banks

which will have to be nationalized

and the State will have to take the road which will eventually lead to communism.

Karl Marx, Das Kapital, 1867

_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Mount'N'Update hat folgendes geschrieben::
Helmut Kohl wurde immer vorgeworfen, Probleme "auszusitzen". Wre euch das denn jetzt lieber gewesen?

Ja, in diesem Fall schon. Die "globale Finanzkrise" ist fr mich eine Glaubensfrage. Und ich glaube einfach nicht daran. Was wir hier erleben, ist einfach eine notwendige Korrektur an den Finanzmrkten, nicht mehr und nicht weniger. Analysieren wir die produzierenden Unternehmen, werden im Endeffekt nur berkapazitten abgebaut. Der ganze Rest ist Panik des kleinen Mannes, der erstaunlicherweise die institutionellen Anleger in gewissem Mae angesteckt hat. Es gibt keine Finanzkrise, nur eine globale Individualdepression. Die Leute gehren einfach nur auf die Couch. Cool

Beste Gre

Metzing
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 00:10    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing, beobachtest Du auch die Wirtschafts- und Finanzmrkte in den USA?
Zitat:
Analysieren wir die produzierenden Unternehmen, werden im Endeffekt nur berkapazitten abgebaut.

Damit begann die Krise aber nicht.
Die Krise ist eine Solvenzkrise, Metzing.
Sie begann nicht mit der Nichtabsetzbarkeit von berkapazitten der produzierenden Unternehmen, welches eine Liquidittskrise wre, sondern mit dem Zusammenbruch des Hypothekenmarktes.
Der sich - und da kommt nun die Nichtabsetzbarkeit hinzu - zu einer Solvenz(!)krise von Unternehmen ausgeweitet hat - mal abgesehen von den Banken.
Dass wir in Deutschland originr dieses Problem nicht verursacht haben, weil wir in der Kreditvergabe, aber damit auch in der wirtschaftlichen Entwicklung, weit vorsichtiger waren, heit nicht, dass wir von den globalen Folgen dieser Krise nicht betroffen sein werden.
_________________
Gre,
Abrazo


Zuletzt bearbeitet von Abrazo am 17.01.09, 00:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rena Hermann
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beitrge: 2886

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::
Der ganze Rest ist Panik des kleinen Mannes, der erstaunlicherweise die institutionellen Anleger in gewissem Mae angesteckt hat.

Naja ... in allen Berichten/Sendungen einigermaen seriser Natur ist man ja eher erstaunt, wie seltsam locker der Otto-Normalverbraucher im Schnitt die ganzen Krisen (noch) nimmt.
Mir persnlich und jenen in meinem Umfeld geht's auch so. Krise? Ja, hrt und liest man von. Aber mal schauen.
Zumindest in der jetzigen Situation sehe ich die Panik eher _nicht_ beim Normalbrger. Ich sehe die (ob zu Recht oder zu Unrecht ... wird sich zeigen) eher in der Politik und bei den Medien, als in der Bevlkerung.

Gru
Rena
_________________
The angels have the phone box


Zuletzt bearbeitet von Rena Hermann am 17.01.09, 00:18, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Metzing, beobachtest Du auch die Wirtschafts- und Finanzmrkte in den USA?

Nein, ich beobachte selbstverstndlich nur die Filialbanken in meinem Wohnzimmer. Lachen
Zitat:
Sie begann nicht mit der Nichtabsetzbarkeit von berkapazitten der produzierenden Unternehmen, welches eine Liquidittskrise wre, sondern mit dem Zusammenbruch des Hypothekenmarktes.

Des Hypothekenmarktes in den USA. In Europa ist der Hypothekenmarkt intakt. Oder weit Du mehr als ich?
Zitat:
Dass wir in Deutschland originr dieses Problem nicht verursacht haben, weil wir in der Kreditvergabe, aber damit auch in der wirtschaftlichen Entwicklung, weit vorsichtiger waren, heit nicht, dass wir von den globalen Folgen dieser Krise nicht betroffen sein werden.

Ja, die Phrase ist mir durchaus bekannt. Nun aber ans Eingemachte: Wie bist Du davon betroffen, wie bin ich dadurch betroffen? Haben wir weniger im Portemonnaie? Nein. Haben wir wesentlich hhere Ausgaben? Nein. Werden die Supermarktregale morgen leer sein? Nein. Wird meine Bank mir mein Guthaben nicht auszahlen? Nein. Werden wir eine galoppierende Inflation haben? Nein. Also, gib' Butter bei die Fische, statt Gehrtes und Gelesenes unreflektiert wiederzugeben. Cool
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rena Hermann
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beitrge: 2886

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::
Des Hypothekenmarktes in den USA. In Europa ist der Hypothekenmarkt intakt. Oder weit Du mehr als ich?

Das Problem drfte sein, dass die eine oder andere europische Bank auch auf dem US-Hypothekenmarkt mitgespielt hat. Oder zumindest mit US-Banken Geschfte gemacht hat, die in diesem Hypothekenmarkt mitgespielt haben. Winken

Was mich aber noch viel mehr rgert: So manches Unternehmen, das seine Probleme auf die Finanzkrise schiebt und jetzt medienwirksam jammert, hatte diese - hier und da hausgemacht - schon lngst zuvor. Oder waren z.B. in der Automobilindustrie nicht auch schon lngst zuvor die Halden voll?

Was die Ausgangsfrage betrifft:
Zitat:
Der einzige richtige Ansatz ist prinzipiell die kalte Progression zu beseitigen.

Dem stimme ich zu. Aber da die Regierung (bzw. die Regierungen seit Jahren in unterschiedlichsten Konstellationen) dazu nicht in der Lage ist, nehm ich die "Wahlgeschenke" halt mit. Cool

Gru
Rena
_________________
The angels have the phone box


Zuletzt bearbeitet von Rena Hermann am 17.01.09, 00:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 00:42    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nun aber ans Eingemachte: Wie bist Du davon betroffen, wie bin ich dadurch betroffen? Haben wir weniger im Portemonnaie?

Ich nicht, und Du nicht.
(Es ist allerdings damit zu rechnen - siehe Zurckhaltung der Banken bei der Kreditvergabe - dass wir vielleicht in absehbarer Zeit mehr im Portemonnaie haben.)
Aber was ist mit den steigenden Arbeitslosenzahlen? Den Insolvenzprognosen?

Zitat:
Haben wir wesentlich hhere Ausgaben?

In den USA sind die Verbraucherpreise im Dezember um 0,7 Punkte gesunken.
Dort wird bereits von Deflation gesprochen.

Zitat:
Werden die Supermarktregale morgen leer sein?

Eher im Gegenteil.

Zitat:
Wird meine Bank mir mein Guthaben nicht auszahlen?

Doch, das wird sie.
Geld wird genug da sein.

Zitat:
Werden wir eine galoppierende Inflation haben?

Kommt drauf an, inwieweit der Staat seine Verbindlichkeiten zahlen kann.
Er wird Dich nicht arbeitslos werden lassen, wenn er Probleme bekommt, die Bezge von Richtern und Staatsanwlten zu zahlen.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mount'N'Update
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2007
Beitrge: 1177
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 00:47    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::
Mount'N'Update hat folgendes geschrieben::
Helmut Kohl wurde immer vorgeworfen, Probleme "auszusitzen". Wre euch das denn jetzt lieber gewesen?

Ja, in diesem Fall schon.


Ich wrde diverse Krperteile verwetten, dass ihr ihm das vorgeworfen httet. Sehr bse
_________________
Ich habe zu diesem Thema vor 15 Jahren eine Langzeitstudie anfertigen lassen, die ist allerdings noch in Arbeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 00:52    Titel: Antworten mit Zitat

@Abrazo: Na also, haben wir also keine Krise, sind wir uns ja einig. Cool

@Mount'N'Update: Na ja, ich glaube, da mut Du kein Krperteil hergeben. Wenn ER das ausgesessen htte, wre das natrlich was anderes gewesen, als wenn jemand anders es tun wrde. Winken Er htte es ja auch nicht aus Coolness getan, sondern wegen seines pflzischen Elefantengemts... *SCNR*
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.