Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Heizkosten ersetzen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Heizkosten ersetzen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alex1243
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 20:04    Titel: Heizkosten ersetzen? Antworten mit Zitat

Hallo Liebes Forum!

Ich habe ein kleines Problemchen bzw ich und meine Familie Traurig
Wir wohnen in miete in einer 4 Zimmer Wohnung die realtiv Alt ist.
Nun ist am Ende des Jahres uns eine Rechnung zugesendet worden von nachzahlungen von 2000.
Wir haben probleme mit den Wnden dar diese Schimmeln und die Fenster immer Feucht sind und luft durchlassen.
Somit heizen wir fr "umsonst"

Wissen sie vll was man dagegen machen knnte rechtlich gesehen?

mfg Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4335
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz ehrlich?
Umziehen.
_________________
...Sffig wie zwei Weissbiere
Prost | ~Prost
Gesetze sind eine milungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
Wer ist dein Freund?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex1243
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 17.01.09, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

genau das machen wir auch Smilie
jedoch ist der Schuldenberg gro ... was kann man da machen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex1243
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 18.01.09, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wei das keiner hier Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ingok.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beitrge: 927
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18.01.09, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Habt Ihr den Vermieter auf diesen Mangel aufmerksam gemacht und ihm eine Frist zur Behebung gesetzt? Vielleicht lt sich ber diesen Weg etwas richten, was ich aber eigentlich bezweifle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex1243
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 18.01.09, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

haben wir aber es tut sich einfach nix
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wohni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.07.2008
Beitrge: 182

BeitragVerfasst am: 19.01.09, 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alex.

Warum ist die Nebenkostennachforderung so hoch?
Sind das vor allem die Heizkosten?

Wie lange wohnst du dort schon?
Ist es deine erste Jahresabrechnung gewesen?

Hat der Vermieter die Nebenkostenvorauszahlung mglicherweise absichtlich viel zu niedrig angesetzt, damit die Wohnung bei der Mietersuche nicht so teuer erscheint?

Haben andere Mieter im Haus auch entsprechend hohe Nachzahlungen?

All sowas knnte wichtig sein.

MfG
Wohni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex1243
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 20.01.09, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wohni!

Also warum die so hoch sind wissen wir nicht direkt!
Aber es ist sicher das durch den Schimmel und die Fenster, durch die es zieht und die immer Nass sind, es zum entweichen der Wrme kommt!
Also wir wohnen hier schon knapp 9 Jahre um den Dreh herum.
Und letztes Jahr waren die Nachzahlungen ebenfalls hoch gewesen aber um die Hlfte weniger worauf wir versucht haben wenig zu heizen.
Zb ist es so wenn mein Sohn schlafen geht misst er am thermometer knapp 21grad, am morgen danach sind es vll 17.

Ja andere Mieter haben das selbe!

Nun wollte ich eben fragen wie man da Rechtlich gesehen dagegen ankommen kann, denn diese Vermieter haben den preis jetzt so erhht das es sich am ende des Jahrs so ein hoher Betrag wie die Endjahresrechnung anhuft.
Aber wir bezahlen immer noch den alten Betrag dar wir dies nicht einsehen

Wisst ihr was da zu machen ist? Wir sind am Verzweifeln Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ingok.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beitrge: 927
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 20.01.09, 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

Also, natrlich kann der Vermieter die Nebenkosten-, hier Heizkostenpauschale erhhen, wenn er sieht, dass die Jahreskosten erheblich gestiegen sind. Auf Grund der Energiepreise steht dieses ja ausser Frage. Allerdings hat er auch dafr zu sorgen, dass das Haus in einem vernnftigem Zustand verbleibt. Wenn die Fenster wirklich mangelhaft sind, dass kann man eventuell einen Teil der Miete einbehalten.

Beim Thema Schimmel wre ich sehr vorsichtig. Der kann auch selber erzeugt sein. Du schreibst ja, dass Dein Sohn bei 21 Grad ins Bett geht und morgens bei 17 Grad (Nachtabsenkung der Heizung?) aufsteht. Wird die Wohnung auch regelmig gelftet? In der Nacht sollten eigentlich 18 Grad ausreichend sein. Alles andere kostet nur Energie. Und feuchte Fenster lassen auf eine erhhte Luftfeuchtigkeit im Raume schliessen.

Wenn der Mangel noch nicht dem Vermieter gemeldet wurde, dann schleunigst nachholen und eventuell den rtl. Mieterverein aufsuchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex1243
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Also seit 3 Jahren wissen die Vermieter bescheid, seitdem waren auch Fachleute da und haben Proben genommen und festgestellt das die Wnde ZU kalt sind.
Es wurde versprochen das die Fenster ausgewechselt werden, in einem Zimmer kann man ein Messer locker reinstecken und es bleibt drin, so moderig ist es!
Und Fachleute haben geraten neue Fenster einzusetzen und von aussen zu isolieren, jedoch ist nix dergleichen passiert.

Natrlich werden die Heizungen ber Nacht ausgemacht.

Gibt es dazu?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4335
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hier wird immer geraten, bei Mngeln und Mietminderung immer den Fachanwalt zu konsultieren. Das htte in dem Fall vor 3 Jahren passieren sollen.
_________________
...Sffig wie zwei Weissbiere
Prost | ~Prost
Gesetze sind eine milungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
Wer ist dein Freund?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4266
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 22.01.09, 07:59    Titel: Antworten mit Zitat

Alex1243 hat folgendes geschrieben::
Also seit 3 Jahren wissen die Vermieter bescheid, seitdem waren auch Fachleute da und haben Proben genommen und festgestellt das die Wnde ZU kalt sind.
Es wurde versprochen das die Fenster ausgewechselt werden, in einem Zimmer kann man ein Messer locker reinstecken und es bleibt drin, so moderig ist es!
Und Fachleute haben geraten neue Fenster einzusetzen und von aussen zu isolieren, jedoch ist nix dergleichen passiert.

Natrlich werden die Heizungen ber Nacht ausgemacht.

Gibt es dazu?


Nein, einen der Vernunft vorschreibt gibt es leider nicht. Traurig

Das Problem ist, dass die angeblichen Fachleute offenbar ein untaugliches Urteil abgegeben haben. In der Angelegenheit gibt es die technische Lsung des Problems und die mietrechliche. Der Mieter hat Anspruch auf die Mietsache in vertragsgemem Zustand. Wnde zu von auen zu isolieren wre die technische Lsung des Problems, auf die der Mieter aber keinen Anspruch hat. Ohne abweichende Vereinbarung ist das Gebude in dem bei Vertragsabschluss vorhandenen Zustand vertragsgem. Ein Mngelbeseitigungsanspruch des Mieters setzt einen Mangel voraus. Ein Mangel wird dann vorliegen, wenn das Gebude nicht dem zur Zeitpunkt der Errichtung geltenden Spezifikationen entspricht bzw. wenn bei spteren Umbaute relevante Vorschriften nicht eingehalten wurden.
Anders formuliert: die Gleichung schlecht=mangelhaft gilt nicht.

Heizung ber Nacht ausmachen knnte ein Teil des Problems sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.