Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Hundeerlaubnis
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hundeerlaubnis
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Aileen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beitrge: 458

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 08:23    Titel: Antworten mit Zitat

Warum fragst du berhaupt, wenn dir anschlieend die Antworten nicht passen???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
psy_astro
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.01.2009
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

vielleicht habe ich niveauvolleres erwartet. Die Frage, Du hast Recht, htte ich mir lieber verkniffen.
lg Psy_Astro
_________________
Luft, Feuer, Wasser und Erde bleiben die Elemente Deines Lebens. Geld wird das nicht ndern knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

psy_astro hat folgendes geschrieben::
vielleicht habe ich niveauvolleres erwartet.

Aber inwiefern denn? Ihre Ausgangsfrage wurde doch zgig und richtig beantwortet.

Der Sachverhalt ist doch auch vllig simpel: Ein Grundstcksbesitzer hat die Absicht, zu entscheiden, wer was auf seinem Grundstck macht (im wahrsten Sinn des Wortes). Das darf er auch, denn das Grundstck gehrt ihm.

Dass die Diskussion ins niveaulose abzugleiten droht, liegt doch daran, dass Sie genau diese Besitzverhltnisse nicht anerkennen mchten und nach Rechtfertigungen und Umschreibungen hierfr suchen.
Dann belstigt Ihr Hund eben niemanden, weil gerade niemand da war, er pinkelt auch nicht, sondern er markiert.

Das hrt sich zwar gut an, ist fr die Rechtslage aber Wurst. Wenn der Eigentmer Ihnen sagt, der Hund solle das Grundstck nicht betreten, mssen Sie dies eben zhneknirschend akzeptieren.

Mal abgesehen davon bringt Sie diese Form der Argumentation doch auch nicht wirklich weiter. Denn selbst, wenn Sie damit hier das Forum berzeugen, hat das auf die tatschlichen Besitzverhltnisse und Befugnisse doch keinen Einfluss.
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
psy_astro
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.01.2009
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mchte es eigentlich nicht sagen, aber das alles ist mir doch schon seit dem ersten Satz der ersten Antwort klar. Vielleicht habe ich mich an den formulierungssteifen Stellungnahmen etwas gerieben und mich hinreien lassen, auf hnliche Weise Stellung zu nehmen.
Aber irgendwie bin ich schon lange durch und wundere mich, immer noch im Dialog zu stehen. Trotzdem vielen Dank fr den Kommentar.
LG Psy_Astro
_________________
Luft, Feuer, Wasser und Erde bleiben die Elemente Deines Lebens. Geld wird das nicht ndern knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn der Hund dort schnuppert, dann kannst Du davon ausgehen, dass Dein Hund nicht der einzige ist, der da herum luft.

Damit haben wir dann ein alt bekanntes Problem, nmlich, dass Nichthundehalter grundstzlich davon ausgehen, ein Hund, der schnuppert und pieselt, kackt auch. Geh mal davon aus, dass andere Hunde das auch tun, dass also der Wildrasenbesitzer auf seinem Grundstck jede Menge Hundehaufen findet - und die knnen nun mal bestialisch stinken. Wer ist daran Schuld? Klar doch, jeder, der einen Hund hat. Wenn schon die meisten Hundehalter nicht wissen, dass man einen Hund dazu erziehen kann, nicht auf Wege und Wiesen zu kacken, woher soll ein Nichthundehalter das wissen?

Wenn der Eigentmer verbietet, dass sein Grundstck von Hunden betreten wird, dann hat der Hundehalter sich daran zu halten.

Was der Eigentmer aber m.E. nicht verbieten kann ist, dass ein Rde an seinem Grundstcksrand markiert. Denn das ist m.E. eine zumutbare geringe Belstigung und dieses Rdenverhalten, berall das Bein zu heben, ist artgerechtes Verhalten, das nicht schadlos unterbunden werden kann - es sei denn, dies fhrt tatschlich zu Schden, etwa wenn der Hund unter einem Dach oder gar an eine Auslage piet.

Ich habe es noch nie erlebt, dass selbst stark frequentierte Markierorte nach Hundepie rochen, noch nicht einmal vor dem Eingang zu einem Tierarzt, wo die Rden zwei Mal den letzten Buchsbaum am Eingang totgepinkelt hatten, so dass der Tierarzt an seinen Eingang zwei Pinkelsteine setzte. Allerdings ist der Eingang zu einer Tierarztpraxis nicht mit normalen Verhltnissen zu vergleichen.

Wenn ein Rde markiert, dann lsst er blicherweise ca. einen Fingerhut voll Urin ab. Also mge man bitte mal berlegen, wie viele Rden es braucht - und zwar innerhalb relativ kurzer Zeit, es soll ja ab und an auch mal regnen - um eine nennenswerte, geruchsbelstigende Urinmenge zu erzeugen.

Als alter Grostadtbewohner kann ich auf Ehr und Gewissen versichern, wenn es irgendwo durchdringend nach Urin stinkt, dann was das kein Rde, sondern ein Menschenmann.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
mailo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2008
Beitrge: 313

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::
...
Als alter Grostadtbewohner kann ich auf Ehr und Gewissen versichern, wenn es irgendwo durchdringend nach Urin stinkt, dann was das kein Rde, sondern ein Menschenmann.


Das wrde ich nicht zu 100% gelten lassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::
Damit haben wir dann ein alt bekanntes Problem, nmlich, dass Nichthundehalter grundstzlich davon ausgehen, ein Hund, der schnuppert und pieselt, kackt auch.

Scheint mir denn doch ein bisschen pauschal, die Feststellung, wovon Nichthundehalter grundstzlich ausgehen. Es sind ja nun nicht alle Nichthundehalter doof.

Genauso gut knnte man behaupten, wir haben hier das altbekannte Problem, dass Hundehalter grundstzlich davon ausgehen, dass alle anderen fr sie und ihren Liebling das gleiche Verstndnis und die gleiche Zuneigung aufbringen mssten, wie sie selbst.

Ich verstehe auch nicht, was dieses ganze relativierende Geschreibe soll.

Abrazo hat folgendes geschrieben::
Wenn der Eigentmer verbietet, dass sein Grundstck von Hunden betreten wird, dann hat der Hundehalter sich daran zu halten.

So isses.
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, fr mich ist das ein alt bekanntes Problem.
Geht man auch mit angeleintem Hund ber einen (ffentlichen) Rasen, ist es durchaus nicht ungewhnlich, teils rde angesprochen zu werden, dass man seinen Hund geflligst nicht auf diesen Rasen kacken lassen soll. Diese Leute sind dann stets bass erstaunt, wenn ich sie darber aufklre, dass mein Hund so erzogen ist, dass er nicht auf Rasenflchen kackt, erstaunt darber, dass so etwas mglich ist - und wenn ich ihnen dann sage, dass diese Erziehung m.E. jedem Hundehalter mglich ist und ich insofern den Protest gegen Hundekacke auf Rasenflchen durchaus untersttze, sind sie zufrieden und haben was Neues gelernt.

Wenn ein Rde ca. 2,5 ml verpinkelt, dann braucht man, trockenes Wetter vorausgesetzt, 100 Rden, die an der gleichen Stelle pinkeln, um 1/4 l zusammen zu pinkeln. Viel frher stinkt dat nich.

Das ist zwar mglich (Tierarztpraxis), aber wohl nicht sehr wahrscheinlich.
Lachen
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn ein Rde ca. 2,5 ml verpinkelt, dann braucht man, trockenes Wetter vorausgesetzt, 100 Rden, die an der gleichen Stelle pinkeln, um 1/4 l zusammen zu pinkeln. Viel frher stinkt dat nich.


und wenn dann eine Hndin kommt, setzt sich und pinkelt drber und anschlieend das Ganze " Hundepack " von der Nachbarschaft, dann ist da gleich ein groer gelber stinkender Fleck, der noch dazu den Rasen ruiniert.
Deshalb ist auf Grnflchen auch oft Hundeverbot.
Und aus dem Selben Grund ist in den meisten Grnanlagen und Stadtparks auch Anleinpflicht.

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::
Geht man auch mit angeleintem Hund ber einen (ffentlichen) Rasen, ist es durchaus nicht ungewhnlich, teils rde angesprochen zu werden, dass man seinen Hund geflligst nicht auf diesen Rasen kacken lassen soll.

Das glaube ich doch ohne weiteres. Und wenn ein Hundebesitzer, der in dieser Weise zu Unrecht angegangen wird, muffelig reagiert, habe ich auch dafr Verstndnis. Reagiert er so wie Sie, umso besser.

Die Frage, die sich daraus ergibt, ist aber doch, warum es eigentlich nicht ungewhnlich ist, in dieser Form angemistet zu werden. Ist die Welt voller Hundehasser? Oder geht da einfach nur jemand von seiner Erfahrung aus, mit der er unter Umstnden, wie hier, einem anderen auch Unrecht tut?

Die Antwort ist einigermaen einfach: Schauen Sie sich ffentliche Grnflchen an, schicken Sie Ihre Kinder zum Spielen drauf. Es dauert keine 5 Minuten, dann steht der erste bis zum Knchel in irgendetwas, was furchtbar stinkt und bestimmt nicht vom Menschenmann dorthin gepinkelt wurde.

Wenn man mit Hundebesitzern spricht, trifft man jedoch ausschlielich auf solche, die ihre Hunde im Griff haben und diese Verschmutzungen verurteilen. Wenn man die Rasenflchen betritt, wei man, dass das nicht stimmen kann.
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja, ich hab den Verdacht, dass man den von der Oma gefhrten niedlichen Kleinen nicht so gern verdchtigt, sondern sich lieber den handfesten Groen vornimmt.

Im Moment ist auf unserem normalerweise recht sauberen Brgersteig mal wieder 'die Kacke am dampfen' (hat da einer mal wieder nen Urlaubshund in Pflege?) - das sind aber alles Haufen, die aus einem kleinen A...loch stammen mssen.

P.S.: bisher habe ich nur ein einziges Mal abends jemanden erwischt, der seine Hndin auf dem Spielplatz ausfhrte - ne Oma mit kleinem Jagdhund; Begrndung: sie sei zu ngstlich, im Dunkel in den Park zu gehen.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
psy_astro
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.01.2009
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 24.01.09, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich bin noch da,
obwohl das Thema sich mittlerweile sehr neutralisiert hat, sollten auch alle Hundebesitzer nochmals ermahnt werden. Das Beispiel des Hundebsitzers, der auf die Erziehung seines Hundes stolz ist, weil dieser nie auf Grnflchen kotet, sollte als vorbildlich betont werden. Ein Hund braucht seinen Auslauf, den Kontakt mit anderen Hunden und die Beziehung zum Hundefhrer. Ist das in ausreichender Form vorhanden, sind Geruchsmarkierungen des Hundes nicht fr Menschennasen bestimmt, weil der Mensch sie in dieser Konzentration nicht riechen kann.
Eine Rasenflche wird davon auch nicht in ihrem Wachstum oder ihrer Farbe beeintrchtigt, wenn der Rasen gesund ist. Was ist eigentlich mit den Katzen, die sich bekanntlich nicht erziehen lassen und wohl mehr Geruchsbelstigung verursachen, oder?

lg. Psy_Astro
_________________
Luft, Feuer, Wasser und Erde bleiben die Elemente Deines Lebens. Geld wird das nicht ndern knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 24.01.09, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

psy_astro hat folgendes geschrieben::
obwohl das Thema sich mittlerweile sehr neutralisiert hat

Das ist natrlich richtig, aber hoffentlich vielleicht insofern verzeihlich, als die gestellte Frage ja beantwortet wurde und das Thema "sich erst danach neutralisiert" hat.
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
psy_astro
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.01.2009
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 24.01.09, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte ich bereits fter erwhnt, da dies der Fall ist. Die Richtung, die jetzt eingeschlagen worden ist, hat auch ein sehr interessantes Rundes.

LG Psy_Astro
_________________
Luft, Feuer, Wasser und Erde bleiben die Elemente Deines Lebens. Geld wird das nicht ndern knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.