Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - werde unschuldig 142 bezichtigt
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

werde unschuldig 142 bezichtigt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pusteblume09
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.01.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 10.01.09, 10:35    Titel: werde unschuldig 142 bezichtigt Antworten mit Zitat

hallo ,
folgender sachverhalt... ich bekam im august letzten jahres eine vorladung der polizei. man wollte mich dabei zu einem unfall befragen den ich im juni, also 2 monate zuvor verursacht haben soll.
der beamte erzhlte mir nun, dass beim einbiegen in eine nebenstrae mein auto ein anders beschdigt haben soll. wie genau wurde mir nicht gesagt! der beamte machte mir klar das nur ich und mein fahrzeug dafr in frage kmen!!! man zeigte mir viele bunte bilder vom gegnerischen unfallfahrzeug, auf dem man erkennen konnte das die gesamte fahrerseite demoliert war. danach zeigte der beamte mir 2 schwarz-wei(!) bilder meines autos. wo einmal die gesamte front zu sehen war ohne beschdigungen und einmal die front auf der beifahrerseite mit einem spalt unter der plasteblende an der stostange. die bilder wurden brigens ohne mien wissen aufgenommen.
ich machte dort die aussagen das mir nicht klar is wie ich mit dieser straftat in verbindung gebracht werde.
nun habe ich von der [Name gelscht. Forenregeln beachten! Biber] fr ende januar eine vorladung zur gegenberstellung der fahrzeuge bekommen die der staataanwalt veranlasst hat.

meine frage ist ob das normal is das dass ganze so lang dauert und ob ich eventuell doch einen rechtsanwalt aufsuchen soll? hab ich bisher nicht getan weil ich mir keiner schuld bewusst bin und auch ewig kein bescheid kam von polizei oder staatsanwalt. oder kann ich noch warten bis das ergebniss des gutachtens feststeht? bin berzeugt es wird meine unschuld beweisen.

ich danke im voraus fr eure antworten !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herzog, Jrg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beitrge: 1108
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 18.01.09, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn gegen B, den Beschuldigten, ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Verkehrsunfallflucht luft, muss er sich keinen Rechtsanwalt (RA) nehmen, weil es keine Rechtspflicht gibt, einen RA mit seiner Verteidigung zu beauftragen. Wre ich anstelle von B und wrden mir Kenntnisse im Strafrecht und im Strafprozessrecht fehlen, wrde ich es jedoch tun, um keinen Rechtsnachteil zu erleiden. Dafr sind RAe da. Ist B rechtsschutzversichert, bernimmt die Rechtsschutzversicherung die Kosten der Verteidigung durch den RA, wenn das Verfahren eingestellt wird, was nach Auskunft von B ja sehr wahrscheinlich ist, weil er keine Verkehrsunfallflucht begangen hat oder fr die Tatzeit ein Alibi vorweisen kann.

Ermittlungsverfahren brauchen ihre Zeit. Mehrere Monate sind nicht ungewhnlich. Es ist nicht ersichtlich, wie B aus diesem Umstand "Honig saugen" knnte, zumal die Tat bisher wohl noch nicht verjhrt ist. Die Polizei darf von einem Fahrzeug, das auf der Strae steht oder sonst ffentlich zugnglich ist, auch ohne vorherige Zustimmung des Halters Fotos machen. Die Fotos drfen dann auch als Beweismittel verwertet werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
pusteblume09
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.01.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 19.01.09, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
danke fr die antwort!
das problem is, das ich kein alibi habe. also niemanden der bezeugen kann, dass ich zum angegebenen unfallzeitpunkt daheim war.
die polizei wollte mir auch nicht sagen warum ich der tat bezichtigt werde, also ob jemand mein kennzeichen angegeben hat (ein zeuge) oder weil ich, den selben autotyp habe und nur paar querstraen weiter wohne.
was muss ein gutachter bei einer gegenberstellung der fahrzeuge eigentlich feststellen? muss er 100% nachweisen das beide fahrzeuge am unfall beteiligt waren?
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 19.01.09, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.

Warum machen Sie sich so viele Gedanken wenn Ihr Schadensbild nicht zum Unfallfahrzeug pat? Wurden Sie als Beschuldigter oder als Zeuge befragt?
In der Regel werden bei Unfallfluchten, wenn denn Erkenntnisse zum Fahrzeugtyp vorliegen, smtliche in Frage kommenden Fahrzeuge berprft. Dann ist erst einmal jedes Fahrzeug tatverdchtig. Fahrzeughalter werden vorgeladen oder zu Hause aufgesucht. Das ist Ermittlungsarbeit der Polizei. Und es werden auch Spuren gesichert. Auch Bilder angefertigt. Wenn Sie ein reines Gewissen haben, wrde ich der Sache einfach mal gelassen entgegen sehen. Ein Sachverstndiger ist nun mal "sachverstndig" und wird Ihre Schuld oder Unschuld ggf. beweisen.
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 19.01.09, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.

Warum machen Sie sich so viele Gedanken wenn Ihr Schadensbild nicht zum Unfallfahrzeug pat? Wurden Sie als Beschuldigter oder als Zeuge befragt?
In der Regel werden bei Unfallfluchten, wenn denn Erkenntnisse zum Fahrzeugtyp vorliegen, smtliche in Frage kommenden Fahrzeuge berprft. Dann ist erst einmal jedes Fahrzeug tatverdchtig. Fahrzeughalter werden vorgeladen oder zu Hause aufgesucht. Das ist Ermittlungsarbeit der Polizei. Und es werden auch Spuren gesichert. Auch Bilder angefertigt. Wenn Sie ein reines Gewissen haben, wrde ich der Sache einfach mal gelassen entgegen sehen. Ein Sachverstndiger ist nun mal "sachverstndig" und wird Ihre Schuld oder Unschuld ggf. beweisen.
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 19.01.09, 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.

Warum machen Sie sich so viele Gedanken wenn Ihr Schadensbild nicht zum Unfallfahrzeug pat? Wurden Sie als Beschuldigter oder als Zeuge befragt?
In der Regel werden bei Unfallfluchten, wenn denn Erkenntnisse zum Fahrzeugtyp vorliegen, smtliche in Frage kommenden Fahrzeuge berprft. Dann ist erst einmal jedes Fahrzeug tatverdchtig. Fahrzeughalter werden vorgeladen oder zu Hause aufgesucht. Das ist Ermittlungsarbeit der Polizei. Und es werden auch Spuren gesichert. Auch Bilder angefertigt. Wenn Sie ein reines Gewissen haben, wrde ich der Sache einfach mal gelassen entgegen sehen. Ein Sachverstndiger ist nun mal "sachverstndig" und wird Ihre Schuld oder Unschuld ggf. beweisen.
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pusteblume09
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.01.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 19.01.09, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
ja der selben meinung sind freunde, verwandte, bekannte usw auch. trotzdem sehe ich dem ganzen nicht so locker entgegen. mein fahrzeug hat weder kratzer noch beulen nur eben diese lose plasteleiste. allerdings ist es ein gebrauchtwagen, was wei ich was vor mir war.
ich wurde als unfallverursacher vorgeladen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.