Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Wer ist nun Schadenersatzpflichtig?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wer ist nun Schadenersatzpflichtig?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schadens- u. Produkthaftungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
webmaster76
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beitrge: 200

BeitragVerfasst am: 20.01.09, 19:10    Titel: Wer ist nun Schadenersatzpflichtig? Antworten mit Zitat

Hi @all,

hoffe, dass der Fall hier richtig ist...

Person M ist Mieter in einem Mehrparteienhaus. Wegen eines Umzugs verkauft M einen Schrank. Dieser Schrank wird von Kufer K gekauft und von K und Helfer H nach der Bezahlung des Kaufpreises abtransportiert. Beim Abtransport durch K und H verursacht K am Teppengelnder Schden am Lack, da er nicht richtig aufpasst.

Meine Frage: da die Wohneigentmergesellschaft (bzw. Verwalter) W diesen Schaden ersetzt haben mchte, an wen wendet sich W dann? Wer ist zum Schadensersatz verpflichtet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rembrandt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.08.2005
Beitrge: 2634
Wohnort: Saarbrcken

BeitragVerfasst am: 20.01.09, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zunchst kann W sich an die direkten Verursacher K und H wenden. Das ist der sicherste Weg.

Ob auch M belangt werden kann, wre einen Versuch wert. Das wird dann aber schon schwieriger.

Wenn ich W wre, wrde ich es bei allen drei versuchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
webmaster76
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beitrge: 200

BeitragVerfasst am: 22.01.09, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zuncht einmal Danke fr die Antwort.

Meine Frage zielte auch in die Richtung, ob Mieter M berhaupt belangt werden kann.
Pro: der Transport des Schranks war im Interesse von M, nmlich wegen des Verkaufs. Contra: M hatte keinen einzigen Finger am Schrank beim Transport und zum Transportzeitpunkt war M gar nicht mehr Besitzer des Schranks (bergabe und Bezahlung vor Transport)!

Angenommen M und H haben den Sachverhalt der jeweiligen Haftpflichtversicherung gemeldet, diese haben beide die Zahlung verweigert, weil weder M noch H den Schaden verursacht haben... und K wrde sich dennoch weigern den Schaden zu bezahlen.

Wen knnte W dann belangen?

W msste dann ja gegen die Haftpflichtversicherungen von M und H klagen, bzw. gegen K direkt (hat keine Versicherung).

Wie wrde dann die genaue juristische Vorgehensweise aussehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 22.01.09, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Entweder bersehe ich in der Fallschilderung etwas, aber aus welchem Grund sollte M fr irgendetwas haftbar sein? Der Schaden wurde dch eindeutig durch K und H hervorgerufen..
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Vollstrecker
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.11.2004
Beitrge: 421
Wohnort: Dsseldorf

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hat K keine PHPV, so hat er halt teuer gekauft, denn den Schaden muss er in diesem Fall aus eigener Tasche bezahlen.
PHPV gibt es schon ab ca. 40 EUR/a!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rembrandt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.08.2005
Beitrge: 2634
Wohnort: Saarbrcken

BeitragVerfasst am: 28.01.09, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Adromir hat folgendes geschrieben::
Entweder bersehe ich in der Fallschilderung etwas, aber aus welchem Grund sollte M fr irgendetwas haftbar sein?

Ich dachte an Erfllungsgehilfen, aber das ist wohl eher abwegig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 28.01.09, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Rembrandt hat folgendes geschrieben::

Ich dachte an Erfllungsgehilfen, aber das ist wohl eher abwegig.


Das sehe ich auch so. Mit der bergabe des Schrankes ist K der Eigentmer. Damit wre hchstens H aus der Sache raus, aber M hat mit Schden, die nach dem Eigentumsbergang geschehen, nichts zu tun..
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Vollstrecker
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.11.2004
Beitrge: 421
Wohnort: Dsseldorf

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Also:
Der Hinweis zum "Erfllungsgehilfen" ist hier vllig daneben:
278 BGB
Der Schuldner hat ein Verschulden seines gesetzlichen Vertreters und der Personen, deren er sich zur Erfllung seiner Verbindlichkeit bedient, in gleichem Umfang zu vertreten wie eigenes Verschulden. Die Vorschrift des 276 Abs. 3 findet keine Anwendung.

Welche Verbindlichkeit sollte denn hier zwischen M und einer anderen Person existieren, so dass K Erfllungsgehilfe von M sein knnte?

Es ist doch ganz einfach:
K beschdigt das Gelnder und muss zahlen.
Htte H das Gelnder beschdigt, so msste H zahlen.
Dass K im Moment des Schdigens bereits der Eigentmer des Schrankes war, spielt auch keine Rolle fr seine Haftung.
Htte er den Kaufvertrag erst nach dem Transport (ich will mir den Schrank zunchst bei Sonnenlicht im Freien anschauen, bevor ich eine Kaufentscheidung treffe), so wre er auch in diesem Falle kein Erfllungsgehilfe des M gewesen, sondern schlicht und einfach ein Schdiger des Gelnders.

Selbst wenn M dem K den Transport des Schrankes geschuldet htte, so wrde 278 BGB doch nur greifen, falls die Kaufsache beschdigt worden wre. Eine Beschdigung des Treppengelnders greift ja nicht in die Erfllung einer Verbindlichkeit ein (Transport der Kaufsache).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schadens- u. Produkthaftungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.