Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Unfall in vereistem Parkhaus
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Unfall in vereistem Parkhaus

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Downy
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 11:50    Titel: Unfall in vereistem Parkhaus Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

meine Freundin ist heute morgen im Parkhaus der Schule in einer Kurve in ein anderes Auto gerutscht.
Winterreifen sind montiert, Geschwindigkeit war laut Mitfahrerin angemessen.
Wer ist jetzt fr den entstandenen Schaden verantwortlich?
Es wurde nicht darauf hingewiesen, dass kein Winterdienst erfolgt.

Da dies ein Unfall auf dem Schulweg war msste auch meiner meinung nach nicht die private Versicherung greifen, oder?

Bin ber jede helfende Antwort dankbar!

Genauere Details kann ich bei Bedarf noch liefern.

Liebe Gre,

Frank

..::edit::..
Diverse kleine Fehler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens L
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beitrge: 2419
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 11:57    Titel: Re: Unfall in vereistem Parkhaus Antworten mit Zitat

Downy hat folgendes geschrieben::
geschwindigkeit war leut mitfahrerin angemessen.
War sie nicht, denn mit angemssener Geschwindigkeit wre es nicht zum Unfall gekommen.

Downy hat folgendes geschrieben::
Wer ist jetzt fr den entstandenen Schaden verantwortlich?
Deine Freundin.

Downy hat folgendes geschrieben::
Da dies ein Unfall auf dem Schulweg war msste auch meiner meinung nach nicht die Private Versicherung greifen, oder?
Welche Versicherung soll denn hier greifen deiner Meinung nach? Ich sehe hier die Kfz-Haftpflichtversicherung des Fahrzeugs deiner Freundin in der Pflicht.
_________________
Cicero hat folgendes geschrieben::
Zutreffende Rechtsmeinungen erkennt man daran, dass sie von Cicero geteilt werden.


Zuletzt bearbeitet von Jens L am 21.01.09, 11:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Verantwortlich fr den Schaden ist m.E. Ihre Freundin, da Sie schlielich gefahren ist. Im Grunde eine einfache Sache. Smilie

Die Frage ist, ob eventuell eine Teilschuld beim Parkhausbetreiber zu suchen ist.
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Downy
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 12:03    Titel: Re: Unfall in vereistem Parkhaus Antworten mit Zitat

Jens L hat folgendes geschrieben::
Downy hat folgendes geschrieben::
Da dies ein Unfall auf dem Schulweg war msste auch meiner meinung nach nicht die Private Versicherung greifen, oder?
Welche Versicherung soll denn hier greifen deiner Meinung nach? Ich sehe hier die Kfz-Haftpflichtversicherung des Fahrzeugs deiner Freundin in der Pflicht.


Die Frage habe ich gestellt, da auch der Schulweg zur Schulzeit gehrt.
Bei Unfllen im Sportunterricht zum Beispiel luft das ja auch nicht ber die private Versicherung, sondern mit Unfallbereicht ber die Schule.

Und zum Thema angemessen gefahren. Auch mit geringer Geschwindigkeit kann man rutschen. Vor allem wenn man etwas bremst weil man das aus Gewohnheit vor eine kurve im Parkhaus immer macht.


lg,
Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens L
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beitrge: 2419
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 12:08    Titel: Re: Unfall in vereistem Parkhaus Antworten mit Zitat

Downy hat folgendes geschrieben::
Bei Unfllen im Sportunterricht zum Beispiel luft das ja auch nicht ber die private Versicherung, sondern mit Unfallbereicht ber die Schule.
Also soll jetzt die Schule fr die Fahrfehler ihrer autofahrenden Schler zahlen? Geschockt

Downy hat folgendes geschrieben::
Auch mit geringer Geschwindigkeit kann man rutschen.
Das stimmt, ndert aber nichts daran, da der Unfall mit angemessener Geschwindigkeit nicht passiert wre.
_________________
Cicero hat folgendes geschrieben::
Zutreffende Rechtsmeinungen erkennt man daran, dass sie von Cicero geteilt werden.


Zuletzt bearbeitet von Jens L am 21.01.09, 12:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 12:09    Titel: Re: Unfall in vereistem Parkhaus Antworten mit Zitat

Downy hat folgendes geschrieben::
Jens L hat folgendes geschrieben::
Downy hat folgendes geschrieben::
Da dies ein Unfall auf dem Schulweg war msste auch meiner meinung nach nicht die Private Versicherung greifen, oder?
Welche Versicherung soll denn hier greifen deiner Meinung nach? Ich sehe hier die Kfz-Haftpflichtversicherung des Fahrzeugs deiner Freundin in der Pflicht.


Die Frage habe ich gestellt, da auch der Schulweg zur Schulzeit gehrt.
Bei Unfllen im Sportunterricht zum Beispiel luft das ja auch nicht ber die private Versicherung, sondern mit Unfallbereicht ber die Schule.

Und zum Thema angemessen gefahren. Auch mit geringer Geschwindigkeit kann man rutschen. Vor allem wenn man etwas bremst weil man das aus Gewohnheit vor eine kurve im Parkhaus immer macht.


lg,
Frank


Soll denn die Schule fr Dinge haften, die einer der Schler verschuldet hat? Nehmen wir das Beispiel, dass meinetwegen ein Schler einem anderen Schler auf fahrlssige Art und Weise den Rucksack oder hnliches beschdigt. Soll dafr tatschlich die Schule aufkommen? Auch wenn es auf dem Weg zur Schule geschieht haftet hier derjenige, der den Schaden verursacht.

Das Beispiel des Sportunterrichts ist anders anzusiedeln.
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Downy
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

ok, ich gebe mich geschlagen. Sehr glcklich
war ja auch nur ne idee mit der versicherung. wei ja nicht wie es geregelt ist. sont wrde ich nciht fragen.

Kann denn generell eine "Teilschuld" beim Betreiber des Parkhauses gesucht werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Endlich mal jemand, der sich mir einer nicht allzu positiven Antwort zufrieden gibt. Winken

Eine Teilschuld des Parkhausbetreibers ist nur eventuell anzunehmen. Probieren wrde ich es. Am besten wre es aber vorher zumindest eine Beratung beim Anwalt in Erwgung zu ziehen.
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chub
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.10.2005
Beitrge: 1556

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Mmmmh, ich berleg schon die ganze Zeit.....


Rum und Streupflicht?????

Dagegen spricht Privatgelnde und hier vermutlich Schadensort Fahr- und nicht Gehweg. ???

Eventuell bringt auch die Arbeitssttten Rili was, weil das Parkhaus ist ja auch den Angestellten (Lehrern, Kchenpersonal, etc) zugnglich, somit htte der AG eine entsprechende Verpflichtung gegenber seinen Mitarbeitern (alle Schler wren dann quasi Nutznieser).......


????


So richtig rund ists aber noch nicht.
_________________
Er war ein Jurist und auch sonst von migem Verstand.
Ludwig Thoma

Nur eine tote Katze ist eine gute Katze.
Jerry Maus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

So richtig sicher bin ich mir damit ja auch nicht, deswegen die Idee sich bei einem Beratungsgesprch Klarheit zu verschaffen. Winken
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Eine Teilschuld des Parkhausbetreibers ist nur eventuell anzunehmen. Probieren wrde ich es. Am besten wre es aber vorher zumindest eine Beratung beim Anwalt in Erwgung zu ziehen.

Ich muss gestehen, ich wrde es in diesem Fall wohl nicht unbedingt probieren. Allerdings nicht, um nun dem Parkhausbetreiber einen Gefallen zu tun, sondern weil ich mir erst einmal ber die Zielsetzung Gedanken machen wrde.

Nach der Darstellung msste doch vermutlich die KFZ - Haftpflichtversicherung der Schlerin den Schaden bezahlen. Egal, wie hoch der nun ist. Damit wird der Fahrzeughalter wahrscheinlich in der Prmie zurckgestuft - auch unabhngig davon - wieviel die Versicherung nun zahlen muss.

Jetzt auf eigene Rechnung einen Anwalt hinzuziehen, der mglicherweise den Parkhausbetreiber mit in die Pflicht bekommt, damit die Versicherung weniger zahlen muss, einen aber am Ende genauso hochstuft ich wei ja nicht

Dann msste doch rein rechnerisch der Anwalt so viel Geld einsparen, dass man nun den Schaden selbst bernehmen kann, die Hochstufung vermeidet und die ganze Geschichte trotz Anwaltskosten finanziell positiver ausgeht. Aber ob sich das hier wirklich lohnt (auer fr Anwalt und Versicherung)?

Mich deucht, hier wre es sinnvoll, den Schaden von der Versicherung regulieren zu lassen vielleicht nimmt ja auch die den Parkhausbetreiber in die Pflicht (auf ihre Kosten). Wenn der Schaden nicht zu hoch ist, kann man ihn anschlieend immer noch zurckkaufen, sprich selbst bernehmen, um die Prmie zu retten.
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.