Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schadensersatz der Bank nach technischem Problem?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schadensersatz der Bank nach technischem Problem?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schadens- u. Produkthaftungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
denkmensch
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.01.2009
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 20:18    Titel: Schadensersatz der Bank nach technischem Problem? Antworten mit Zitat

Hallo.

Ich handele seit lngerer Zeit mit Wertpapieren. Insbesondere investiere ich im Termingeschft, wo jede Sekunde ber Gewinn oder Verlust entscheiden kann. Jetzt ergab sich letztes Jahr im Dezember ( zur Zinssenkungsentscheidung der FED ) dass ich mit einem Zertifikat auf fallenden Kursen des XETRA partizipieren wollte, die FED zu aller erschaunen nach den Zinssatz quasi auf 0 gesetzt hat. Dies hatte zur folge dass der XETRA nicht fiel sondern stieg. Dies alles ist ja bis hier hin auch noch kein Problem, da ich mir des Risikos bezglich des Termingeschftes bewusst bin. Eine andere Sache machte mich jedoch stark nervs, und zwar dass ich dass erworbene Zertifikat nicht mehr verkaufen konnte, da sich die Internetseite des Depots nicht mehr ffnen lie. Alle anderen Seiten die ich anwhlte, wurden ohne Probleme aufgebaut, jedoch nur die meiner Bank nicht. Von daher ist eine technische Strung des Internets bzw. des Providers auszuschlieen. Hin wie her, ich musste ja irgendwie mein Zertifikat verkaufen, um einen Totalverlust zu vermeiden. Also versuchte ich es weiterhin und hatte es dann auch geschaft alles fr den Verkauf vorzubereiten. Jedoch als ich meine Order dann hoffnungsvoll abgegeben hatte wurde die Datenbertragung wieder unterbrochen und ich wurde vom Server der Bank geworfen. Nun hatte ich das Problem dass mein Depot aus Sicherheitswgrnden fr 10 min gesperrt war, was mich dazu veranlasste bei der Servicehotline anzurufen um mein Depot entsperren zu lassen. Die nette Dame hatte dies dann auch getan und auch schon darauf hingewiesen dass es zur Zeit "irgendwie" Schwierigkeiten gibt ( Sie hatte nicht gefragt ob ich das Zertifikat per Phone Banking verkaufen kann, dies hatte ich vorher auch noch nie getan ). Nun hatte ich also noch einmal die Mglichkeit mein Zertifikat zu verkaufen, natrlich schon mit erhhtem Verlust (50%) wie beim ersten Versuch, da die Kurse aufgrund des FED-Entscheids nach oben schossen. Ich meldete mich also nochmals an und versuchte hier meine Order abzugeben. Wie dem auch sei, es gelang nicht und dass war auch das Ende meines Zertifikats, welches dann bei einem XETRA-Stand von 4800 ausgeknockt wurde.
Daraufhin nahm ich Kontakt mit der Servicehotline auf um den Sachverhalt zu schildern. Die gute Dame verstand erst nicht und wollte mich "JETZT" auf einmal zur Wertpapierzentrale verbinden, wo ich dann mein Zertifikat verkaufen knne. Als ich Ihr verstndlich machte, dass dieses Zertifikat wertlos geworden war, da ich aus den geschilderten technischen Problemen es nicht verkaufen konnte, nahm sie die Beschwerde zu Protokoll und leitete diese an das Qualittsmanagement weiter. Dieses meldete sich nicht, ich musste mich melden. Jetzt jedoch wurde mir versucht zu erklren

1. Dass das Zertifikat nicht nach 20 Uhr Handelbar sei ( was nicht stimmt, da ich schon fters mit diesen Zertifikatstypen gehandelt hatte)

2. Dass ich ja auch telefonisch dass Zertifikat htte handel knnen ( was sich wie oben geschildert als schwierig erweist, wenn man dieses noch nie gemacht hatte)

Und heute zu guter letzt:

3. Dass die Bank bei technischen Strungen keinerlei Haftung bernimmt (ausser bei grob Fahrlssigem Verhalten [was dies auch sein mag], womit ich mich nicht zufrieden geben mchte.
Haftet hier die Bank oder bleibe ich hier auf meinem Pech sitzen?
Wie ist die Rechtlage?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 21:48    Titel: Re: Schadensersatz der Bank nach technischem Problem? Antworten mit Zitat

denkmensch hat folgendes geschrieben::
Haftet hier die Bank oder bleibe ich hier auf meinem Pech sitzen?
Was steht dazu in den AGB?
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
denkmensch
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.01.2009
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 22:38    Titel: Re: Schadensersatz der Bank nach technischem Problem? Antworten mit Zitat

Biber hat folgendes geschrieben::
Was steht dazu in den AGB?


Ein Auszug aus der AGB:

Bank haftet fr die Erfllung ihrer Verpflichtungen aus dem Bank Online-Vertrag. Fr
Ausflle, Unterbrechungen und Strungen des Internets, des EDVSystems sowie anderer Kommunikationssysteme bernimmt die Bank keine Haftung, es sei denn, sie hat grob fahrlssig oder vorstzlich die Strung verursacht
. Bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten haftet sie auch fr einfache Fahrlssigkeit.
Ferner behlt sich Bank das Recht vor, den Zugang zu Bank Online zeitweise zu unterbrechen, um Wartungsarbeiten/ nderungen an dem Leistungsangebot
vorzunehmen. Fr Ausflle und Unterbrechungen dieser Art bernimmt die Bank keine Haftung. Bank bernimmt daher nicht die Gewhr dafr, dass der Zugang zu bank Online jederzeit mglich ist. Hat der Kunde durch ein schuldhaftes Verhalten, insbesondere durch eine Verletzung seiner Sorgfaltspflichten (z.B. Ziffer I.3, II.3., III.3 und III.4) zur Entstehung eines Schadens beigetragen, bestimmt sich nach den Grundstzen des Mitverschuldens, in welchem Umfang Bank und der Kunde den Schaden zu tragen haben.


Das steht dazu in der AGB. Inwieweit sind die da fein raus oder auch nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 22:54    Titel: Re: Schadensersatz der Bank nach technischem Problem? Antworten mit Zitat

denkmensch hat folgendes geschrieben::
Inwieweit sind die da fein raus oder auch nicht?
Wenn man der Bank grob fahrlssiges oder vorstzliches Verursachen der Strung nicht nachweisen kann, ist sie auch nicht haftbar zu machen.
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
denkmensch
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.01.2009
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 23:05    Titel: Re: Schadensersatz der Bank nach technischem Problem? Antworten mit Zitat

Biber hat folgendes geschrieben::
Wenn man der Bank grob fahrlssiges oder vorstzliches Verursachen der Strung nicht nachweisen kann, ist sie auch nicht haftbar zu machen.


Bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten haftet sie auch fr einfache Fahrlssigkeit.

Aber darum geht es mir erst einmal nicht, fr mich ist doch erst mal wichtig, was den da berhaupt gestrt war oder nicht, um dann sagen zu knnen, das Internet, das EDV-System oder andere KSys. sind gestrt gewesen. Wenn die Bank meint ( wie sie es zu mir erst heute am Telefon schon meinte ) es gab keine Strungen, was dann? Wieso windet sich die Bank von einer Seite in die nchste, anstatt (wenn die Rechtslage klar wr) mir gleich von Anfang an zu sagen dass die Bank nicht haftet?

War es nicht fahrlssig von der Servicetelefondame mir zu raten, whrend des ersten Gesprchs, den Handel Telefonisch zu vollenden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
denkmensch
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.01.2009
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe hier ein Urteil gefunden, knnte dies als Rechtsgrundlage dienen?


LG Itzehoe
Urteil vom 10.07.2001
1 S 92/01
Schadensersatz beim Online-Banking
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schadens- u. Produkthaftungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.