Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schuldfrage
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schuldfrage

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
andreas124
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beitrge: 42

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 11:29    Titel: Schuldfrage Antworten mit Zitat

Hallo,
steht euch bitte einmal folgende Situation dar.

der Fall ist ein bisschen kompliziert.
Der Unfallhergang.
Der Unfall ereignete sich am 31.12.2007 auf einen Parkplatz vor einen Einkaufszentrum.
Ich wollte rckwrts einparken, mein Hintermann hatte es eilig und wollte sich an meiner rechten Seite noch vorbei drngeln obwohl ich schon fast in der Parklcke war da sind wir zusammen gestoen.
Die Polizei kam nahm den Unfall auf legte aber keine Akte an.

Am Telefon habe ich meiner Versicherung erklrt das ich der Verursacher bin, es war mein erster Unfall und ich wollte den Fall schnell erledigt haben, ich war ein bisschen eingeschchtert.
Dann habe ich meiner Versicherung gegenber schriftlich geuert, das unklar ist wie die Schuldfrage aussieht.
Da ich mich darauf verlassen habe das mein Unfallgegner den Schaden bei seiner Versicherung meldet habe ich mich nicht darum gekmmert.
Deswegen hat meine Versicherung gedacht ich bin der Schuldige weil ich keinen Anspruch gegen meinen Unfallgegner erhoben habe.


Ich habe bei der gegnerischen Versicherung nachforschungen angestellt.
Keine Schadensmeldung liegt zu den Unfall vor.

Ich bin den den ganzen selbst Schuld, htte ich doch gleich Ansprche gegen meinen Unfallgegner erhoben.
Seht Ihr eine Chance, das ich wenigstens meinen Schaden erstattet bekomme?

Gru

andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casimir
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beitrge: 569

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Welche Ansprche wollen Sie denn geltend machen?

Wenn Sie rckwrts fahren, haben sie besondere Sorgfaltspflichten. Insofern sind Sie ja auch richtigerweise als Verursacher eingetragen worden.

Wonach hat man Sie denn verwarnt? 1 II StVO 'Rangierunfall'?

Bestenfalls, wenn dieses 'rechts vorbei drngeln' tatschlich so stattgefunden hat, kme m. E. hier eine Schuldteilung in Betracht.
_________________
Alles wird gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
andreas124
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beitrge: 42

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte meinen Schaden geltend machen.
Ich mute 20 EUR zahlen, weio ich nicht geblickt habe (10 StVo).
Dies hat aber nicht den Unfall direkt nichts zu tun, da ich schon eingelenkt hatte und schrg auf der Fahrbahn stand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casimir
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beitrge: 569

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ne, du hast 20 Euro nach 10 bezahlt, weil du einen Rangierunfall verursacht hast.

Ich denke, dass deine Versicherung fr beide Schden aufkommen muss.
_________________
Alles wird gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
andreas124
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beitrge: 42

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

wir werden es sehen.
Ich danke fr eure Einschtzung.
ich versuche mal meinen schaden geltend zu machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Viel Erfolg. Allerdings wird das bestimmt nicht so einfach. Ist ja auch schon ein Weilchen her...
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.12.2004
Beitrge: 3586
Wohnort: Pfalz

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 16:50    Titel: Re: Schuldfrage Antworten mit Zitat

andreas124 hat folgendes geschrieben::
Seht Ihr eine Chance, das ich wenigstens meinen Schaden erstattet bekomme?
den ganzen Schaden sehr wahrscheinlich nicht. Aber einen Teil davon vielleicht schon. Vermutlich ca. 25% - mglicherweise sogar mehr, je nachdem, wie der Schadenhergang genau war und was davon beweisbar ist. . Der Unfallkontrahent haftet ja nicht nur aus Verschulden, sondern auch aufgrund der Betriebsgefahr seines Fahrzeuges. Dieser Haftungsanteil wird blicherweise mit 25 % angesetzt.

Nur wenn das Verschulden des andreas124 so gravierend wre, dass die Haftung aus Betriebsgefahr des Unfallgegners demgegenber komplett zurcktritt, kme eine 100-%-Haftung des andreas124 in Frage.

Wie der konkrete Sachverhalt nun liegt, wissen wir nicht, also ist auch eine Einschtzung, wie das hier nun genau ausgehen wird, nicht mglich.
_________________
Gre, Mogli
********************
Diese Auskunft ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.