Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Baugenehmigung "bertragbar"
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Baugenehmigung "bertragbar"

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tohuwabohu
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.01.2009
Beitrge: 23

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 10:28    Titel: Baugenehmigung "bertragbar" Antworten mit Zitat

Hallo,

folgende kurze Frage:

Ein Grundstckseigentmer will ein bestimmtes Haus bauen. Baugenehmigung liegt vor.
Der Grundstckseigentmer verliert die Lust und mchte das Grundstck verkaufen an B.
B ist am Kauf interessiert und mchte auch das genehmigte Objekt errichten.
Bentigt B eine neue bzw eigene Baugnehmigung? Wirkt zu Baugenehmigung auch fr den Erwerber, obwohl sie nicht ihm gegenber erteilt worden ist? Wenn sie auch zu seinen Gunsten wirkt, wo stehts das?

vielen Dank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erich Bauer
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 624
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Die Landesbauordnungen regeln blicherweise, dass Baugenehmigungen auch fr den Rechtsnachfolger gelten, siehe etwa 53 Abs. 5 der Hessischen Bauordnung.
_________________
Erich Bauer
http://www.rechtsbeistand-bauer.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tohuwabohu
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.01.2009
Beitrge: 23

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

ist denn der kufer eines grundstcks rechtsnachfolger des verkufers?
was wre wenn der antragsteller der baugenehmigung nicht eigentmer des grundstcks ist? der antragsteller kauft, stellt antrag, bekommt genehmigung und muss aus sonstigen grnden vom kv zurcktreten. im grundbuch ist nix passiert?

danker aber schonmal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
0Klaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 2595

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die Baugen ist ein dinglicher Verwaltungsakt und folgt als solcher der Sache.

Auf den Antragsteller kommt es nicht an. Die Baugen ist abstrakt. Das hat den Vorteil, dass man erst den Bauantrag stellen kann und dann das Grundstck kauft (so hat man Sicherheit bzgl. der Baugenehmigung). Im Prinzip kann jeder prfen lassen, ob er irgendwo bauen darf, soweit er ein Sachbescheidungsinteresse hat.
_________________
mfg
Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.