Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Rckgabe eines Welpen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rckgabe eines Welpen
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schneemann1958
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beitrge: 29

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Tja der Leidtragende ist immer der arme Hund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gitta.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beitrge: 234

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Mist ist auch ,wenn ein Tiervermehrer keine vernnftigen Vertrge macht.

Noch mistiger ist es, jedenfalls fr den Welpen, wenn der Vermehrer sich bei der Planung der Welpen keine Gedanken darber macht, wo die Welpen bleiben, wenn die Kufer bemerken, dass es sich bei dem Welpen um ein lebendiges Wesen handelt.

Wenn im Vertrag keine Schutzklausel enthalten ist, wird der Welpe wohl ein Wanderpokal werden, der so lange weitergereicht wird, bis er irgendwann im Tierheim landet.

Mein gutgemeinter Rat : Beenden Sie Ihre "Zucht" im Interesse der Hunde !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

gitta.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schneemann1958
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beitrge: 29

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry das ich hier etwas gefragt habe. Ich wute nicht, das man gleich als Tiervermehrer hingestellt wird, nur weil man im Vertrag nicht jeden einzelnen Punkt drinnen stehen hat. Man kann ja nicht wissen, das die Leute nun so lieblos mit einem Hund umgehen. Ich danke auf alle Flle fr die wirklich "netten Antworten" und werde Ihr Forum sicher nicht mehr um Rat fragen. Mit zwei Wrfen im Jahr als Vermehrer hingestellt zu werden ist lachhaft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mailo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2008
Beitrge: 313

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Man muss sich ja nicht jeden Schuh auch anziehen.

Wobei ein gut durchdachterVertrag doch in die vorrangige Planung kommen sollte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waschbrin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beitrge: 792

BeitragVerfasst am: 28.01.09, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Rechtlich gesehen mu der Zchter einen verkauften Hund, der keinen Sachmangel aufweist, nicht zurck nehmen, auer es wurde ein Rckgaberecht im Kaufvertrag vereinbahrt.

Moralisch fhle ich mich als Zchter aber den Welpen, die durch meine Zucht in die Welt gesetzt werden, gegenber verpflichtet, weswegen ich in solchen wenigen Fllen die Welpen alle sofort zurck genommen habe. Aber das mu jeder selbst entscheiden ob er sich frh morgens im Badezimmerspiegel noch anschauen kann...

LG die Waschbrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.