Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Spionagesoftware auf PC
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Spionagesoftware auf PC
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
19Dennis93
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.01.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 28.01.09, 15:32    Titel: Spionagesoftware auf PC Antworten mit Zitat

Hallo,

wie ist es wenn die Elten bei ihrem 15-jhrigen Sohn/Tochter heimlich eine Spionage-Software installiert, die Passwrter, Messenger-Verlufe o.. ausliest? Inwiefern ist es rechtlich erlaubt, auch wenn der/die Betroffene nichts davon wei?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 29.01.09, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

mmh.... ich drcke es mal einfach aus:

Eltern drfen alles.





Das trifft es natrlich nicht ganz - aber der Kern sollte schon weiterhelfen.
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz Knigs
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.10.2007
Beitrge: 4915
Wohnort: Bad Honnef

BeitragVerfasst am: 29.01.09, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Wchter hat folgendes geschrieben::
mmh.... ich drcke es mal einfach aus:

Eltern drfen alles.

..... was dem Wohl des Kindes dient oder geeignet ist, es vor Schaden zu bewahren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.11.2004
Beitrge: 9688
Wohnort: Mnchen

BeitragVerfasst am: 29.01.09, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich gehrt denen sogar der Rechner. Winken
_________________
Es heit Frist, nicht Frits, auch nicht First, sondern Frist, Frist, Frist, Frist, Frsit... Ich lern's nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 29.01.09, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Aber auch das Kind hat erstmal ein Recht auf Privatsphre. Es mssen halt die interessen abgewogen werden..
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

Dank untersttzender Postings der anderen User, haben wir jetzt eine gute (gesamt) Antwort fr den TE erzeugt.
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beitrge: 1428
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wobei mir die Aussage:
Wchter hat folgendes geschrieben::


"
Eltern drfen alles.
"

doch etwas zu sehr pauschal ist.

Aber wenn`s im Interesse und zum Wohl des Kindes/Jugendlichen ist, htte ich auch geringere Bedenken. Ist halt eine Abwgung zwischen Vertrauen und berwachung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 08:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zafilutsche hat folgendes geschrieben::
Wobei mir die Aussage:
Wchter hat folgendes geschrieben::


"
Eltern drfen alles.
"

doch etwas zu sehr pauschal ist.

.


drum schrieb ich auch:

Zitat:
Das trifft es natrlich nicht ganz - aber der Kern sollte schon weiterhelfen.


und

Zitat:
Dank untersttzender Postings der anderen User, haben wir jetzt eine gute (gesamt) Antwort fr den TE erzeugt.



..................................................................................................................................

Danke fr aufmerksames Lesen Ironie Smiley
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flipmow
Gast





BeitragVerfasst am: 30.01.09, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

Wer als Elternteil Spionagesoftware auf dem PC des Kindes installiert, riskiert nicht nur einen groben Vertrauensbruch zu seinem Kind, sondern hat von Erziehung sogar reichlich wenig Ahnung.
Nach oben
Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 2538

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist mir nun auch wieder zu pauschal geurteilt.

U.U. haben die Eltern diese Manahme wegen entsprechender Vorflle aus der Vergangenheit ergriffen, haben also ein berechtigtes Interesse daran zu erfahren, was der Sprssling so mit seinem PC und vor allem im Internet anstellt.

Im Prinzip ist es natrlich richtig, dass das Vertrauensverhltnis arg gestrt wird bzw. bereits ist, wenn derartige Aktionen heimlich durchgefhrt werden. Aber machen wir uns doch nichts vor: die 15jhrigen sind oft am PC technisch deutlich versierter als die Eltern, sodass sie eine mit ihrem Wissen installierte Software locker umgehen knnen.

Letztlich ist das ganze eher eine Frage des Erziehungsstils als eine Rechtsfrage. Rechtlich lsst sich sowas relativ leicht begrnden.
_________________
MfG
Old Piper
_____________________
Behrden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mig, aber meistens rechtmig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

flipmow hat folgendes geschrieben::
Wer als Elternteil Spionagesoftware auf dem PC des Kindes installiert, riskiert nicht nur einen groben Vertrauensbruch zu seinem Kind, sondern hat von Erziehung sogar reichlich wenig Ahnung.

Eventuell bestand schon vorher kein Vertrauensverhltnis zwischen den Eltern und dem Kind, soda die Eltern eventuell "gezwungen" waren, ein Spionageprogramm zu installieren.

Wem dem auch sein, das Erziehungsrecht der Eltern ist ziemlich stark. Ferner sollten bei Erziehungsfragen das Jugendamt oder eine rtliche Beratungsstelle aufgesucht werden.

Bei Erziehungsfragen verweise ich bekanntlich auch gerne auf die Broschre: "Meine Erziehung - da rede ich mit!"

Nette sind der 1626 und 1631 BGB.

Insgesamt gibt der Ausgangsthread aber zu wenig her, um die Fragen nach der Rechtslage verantwortungsvoll zu beantworten. Winken

Vergessen wir nicht:

Art. 6 II GG hat folgendes geschrieben::
(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natrliche Recht der Eltern und die zuvrderst ihnen obliegende Pflicht. ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flipmow
Gast





BeitragVerfasst am: 30.01.09, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Pardon. Ich habe natrlich ein "normales" Verhltnis zwischen Eltern und Kind unterstellt. Das war ein Fehler.

lg
Nach oben
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

flipmow hat folgendes geschrieben::
Pardon. ...
Kopf-Streichel-Smilie - Es ist ja nichts schlimmes passiert. Winken

Zitat:
...
Ich habe natrlich ein "normales" Verhltnis zwischen Eltern und Kind unterstellt. Das war ein Fehler.

Manche Fragen wrden m.E. nicht auftauchen, wenn ein ""normales" Verhltnis zwischen Eltern und Kind" besteht.

Aber noch als Nachtrag: Der Tel/DSL-Anschlu wird den Eltern gehren und diese haben eine Aufsichtspflicht und auf die "Mitstrerhaftung" sei nur am Rande hingewiesen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Man darf ja auch nicht vergessen, dass das Internet viele Gefahren fr Kinder und Jugendliche birgt.
Die Frage, wie Eltern nun ihre Kinder schtzen knnen, ihnen aber gleichzeitig ihre Freirume zu gestehen knnen ist im Bezug Rechner/Internet noch am Anfang ihrer Entwicklung und uerst schwierig.

Eine Kontrolle muss/sollte jedoch erfolgen.

Wobei ganz klar sein sollte, dass das Bse nicht (unbedingt) vom Kind ausgehen muss, sondern von anderen Internetusern ausgehen kann. Die Eltern mssen sich aber auch einen Freiraum fr eigenes Handeln und Einwirken schaffen.


Beispiel:

Die 11 Jhrige Birte ist heimlich in einem Chat. Sie tut dieses eigentlich grundlos heimlich - Ihre Eltern wrden es nicht verbieten, sie will sich aber eine Privatsphre schaffen und nicht all ihr Tun den Eltern preisgeben.
(Eine wohl vorstellbare Situation)

Zum Glck hat Papi Spionageprogramme installiert.
Nun kann er sich mit Mutti beraten, was nachlesen und fhrt dann mit ihr ein Gesprch und klrt sie ber die Gefahren des Internets beim Chaten auf (Pdophile).


Es scheint also durchaus notwendig zu sein, den Computer zu berwachen






... erinnert mich gerade an die Thematik und Probleme der Online Durchsuchung .... oder die ewige Frage Freiheit Vs. Sicherheit... aber ist nicht der Staat auch quasi eine Familie oder die Familie auch Staat ? So finden sich die groen Verfassungsrechtlichen Fragen und Probleme im Kleinen zu Hause wieder... wobei in den meisten Familien weniger Demokratie herrscht.. und hier wre man bei dem spannenden Themenkomplex der Fhrungslehre...

( na gut - es fhrt zu weit Lachen )
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wchter hat folgendes geschrieben::
Man darf ja auch nicht vergessen, dass das Internet viele Gefahren fr Kinder und Jugendliche birgt.
...

Bleibt noch die Frage: "Wo ist Klaus?" Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.