Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Wer mu Zaun zahlen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wer mu Zaun zahlen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
daSchizo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beitrge: 123
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 15:21    Titel: Wer mu Zaun zahlen? Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

folgendes knnte sich zugetragen haben.

Ein Grundstckeigentmer (A) besitzt zwei Grundstcke nebeneinander. Er mchte eines der beiden Stcke verkaufen Es findet sich ein Kufer (B).

Vor dem Verkauf wird das, zu verkaufende, Grundstck neu vermessen und es wird festgestellt das sich auf der Grunstcksgrenze ein Taubenschlag befindet welcher einem Dritten (C) gehrt und dort bisher von (A) geduldet wurde.

Ursprnglich sollte der Taubenschlag stehen bleiben allerdings erfhrt (B) beim Notartermin dass sich (A) entschieden hat den Taubenschlag von (C) abreissen zu lassen da dieser ca. 1m in das Grundstck von (B) hineinreichen wrde.

Der Taubenschlag war, mit Anbau, sehr gro und jetzt klafft an dieser Stelle eine groe Lcke.

Das ganze soll sich in NRW zugetragen haben. Wer mu die Kosten fr einen nun bentigten Zaun tragen?

Danke und Gru
Manfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4335
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wer und warum bentigt einen Zaun?
_________________
...Sffig wie zwei Weissbiere
Prost | ~Prost
Gesetze sind eine milungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
Wer ist dein Freund?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
daSchizo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beitrge: 123
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm,

(B) wollte ein weiteres kleines Stck vom Grundstck von (A) kaufen und daher blieb die Lcke zunchst offen. Da man sich aber nicht einig geworden ist hat (A) durchblicken lassen einen Zaun zu errichten und erwhnt das sich (B) an den Kosten beteiligen msse.

Gru
Manfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Mir erschliet sich nicht, warum unbedingt ein Zaun zu Abtrennen von zwei Grundstcken erforderlich sein soll.
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
daSchizo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beitrge: 123
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Nunja,

ob erforderlich oder nicht ist im Prinzip ja egal. Entscheidend ist das (A) sagt (B) msse sich an den Kosten beteiligen - ob er den Zaun mchte oder nicht.

Der Verkufer (A) ist eine groe Immobiliengesellschaft und hat auf dem verbliebenden Grundstck mehrere Mehrfamilienhuser. Diese mchte jedenfalls einen Zaun ziehen.

Es gibt einige andere Dinge die (B) sehr rgern wie z.B.: nicht eingehaltene Zusagen, weil die Linke nicht wei was die rechte tut, oder weil vielleicht einer der Mitarbeiter seine Kompetenzen berschritten hat was den Verkauf des zustzlichen Teilgrundstckes angeht.

Aber das hat mit der "Rechtslage" vermutlich wenig zu tun. Denn ich wei ja - was man nicht schriftlich hat...............

Daher geht es fr mich nur um den Zaun.

Gru
Manfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wido
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beitrge: 178
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Im Nachbarrechtsgesetz von NRW steht aber doch, wer den Zaun bezahlen mu ?

http://www.mettmann.de/rathaus/pdf/nachbarschaftsgesetz.pdf

Ab 32 !
Verlegen
_________________
Barba non facit philosophum --- Ein Bart alleine macht noch keinen Philosophen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
daSchizo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beitrge: 123
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Tja,

wenn ich das richtig lese dann mu (B) sich an den Kosten beteiligen.

Gru
Manfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wido
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beitrge: 178
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Das lese ich auch so !
Smilie
_________________
Barba non facit philosophum --- Ein Bart alleine macht noch keinen Philosophen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4335
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Na dann. Zwei Pfhle in die Erde, zwei Dachlatten dran. Fertig ist der Lattenzaun Winken
_________________
...Sffig wie zwei Weissbiere
Prost | ~Prost
Gesetze sind eine milungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
Wer ist dein Freund?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Sind die besagten Grundstcke bebaut oder gewerblich genutzt?
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
daSchizo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beitrge: 123
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

@Big Guro

auf dem Grundstck von (B) steht ein 6-Familienhaus und auf dem von (A) stehen mehrere Mehrfamilienhuser. Gewerblich ist da nichts. Alles Wohnungen. Reine Wohnstrasse.

@Tastenspitz

Naja, man kennt das ja. Man mu sich ja an bestimmte Vorgaben halten oder eben ortsbliche Zune setzen. Im gnstigsten Fall mu (B) die anteiligen Kosten fr einen wetterfesten Maschendrahtzaun tragen. Das ginge dann noch. Ortsblich wre das hier aber nicht.

Gru
Manfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.