Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - stillschweigende Attestpflicht gltig bei Jahreswechsel?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

stillschweigende Attestpflicht gltig bei Jahreswechsel?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kennethsoona
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.12.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 15:21    Titel: stillschweigende Attestpflicht gltig bei Jahreswechsel? Antworten mit Zitat

Hallo,

nehmen wir mal folgende Situation:

Personen A&B sind zwei Auszubildende einer schulischen Ausbildungssttte (Berufsfachschule) in Bayern und bekommen in der 11. Jahrgangsstufe aufgrund hufiger Fehltage eine Attestpflicht vom Leiter (Klassenleiter) auferlegt, vor Auferlegung der Attestpflicht reichten selbst- bzw. von den Eltern unterschriebene Entschuldigungen aus.

In der 12. Jahrgangsstufe geben Person A&B wieder selbst- bzw. von den Eltern unterschriebene Entschuldigungen ab. Nach etwa 3 Monaten in der 12. Jahrgangsstufe fallen dem Leiter die Entschuldigungen auf und er weit beide Personen darauf hin, dass die Attestpflicht aus der 11. Klasse immer noch geltend ist. Von diesem Tag an geben die beiden Personen nurnoch Atteste ab.

Nach weiteren 2 Monaten bekommt der stellvertretende Schulleiter von den Fehltagen der 2 Personen wind und wirft Ihnen nun vor, dass alle Tage an denen kein Attest abgegeben wurde als unentschuldigte Fehltage zhlen wrden und mchte nun unter anderem alle Lernzielkontrollen an denen die beiden Personen fehlten und kein Attest vorhanden war (obwohl mittlerweile bereits nachgeschrieben) als "ungengend" werten lassen.

Die Frage ist nun ob dies rechtens ist oder ob der Leiter die beiden Personen am Anfang der 12. Jahrgangsstufe darauf hinweien htte mssen das die Attestpflicht immernoch Gltigkeit hat.

mfg


Zuletzt bearbeitet von Kennethsoona am 01.02.09, 01:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mitternacht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 6331
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Die entsprechenden Regelungen sind in der Schulordnung zu finden. Fr die verschiedenen Berufsfachschulen sind die Schulordnungen hier verlinkt:
LINK

Solange ich nicht wei, um welchen Beruf es sich handelt, mchte ich das nicht nachlesen - dazu sind es einfach zu viele Schulordnungen.
_________________
mitternchtliche Gre.


Gott wei alles - Lehrer wissen alles besser. Teufel-Smilie

Bin kein Jurist: Wer mir glaubt, ist selber schuld.
Meine Damen und Herren, heute Abend sinkt fr Sie: das Niveau!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kennethsoona
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.12.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 01:06    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die Antwort.

Diese Seite habe ich auch schon gesehen, allerdings gibts dort keine Schulordnung fr "Staatlich geprfter Kaufmnnischer Assistent fr Informationsverarbeitung"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kurt Knitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.10.2005
Beitrge: 1377
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 06:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kennethsoona,
Zitat:
allerdings gibts dort keine Schulordnung fr "Staatlich geprfter Kaufmnnischer Assistent fr Informationsverarbeitung"
Das ist eine Bezeichnung fr einen Ausbildungsberuf. Welche Bezeichnung hat die Schule?

Ist es
a) eine Berufsschule
b) eine zweijhrige Fachschule
c) eine Fachober- oder Berufsoberschule oder
d) eine zweijhrige Fachakademie?

Schne Gre
Kurt
_________________
Die lnderspezifischen Schulgesetze und vieles mehr auf dem Deutschen Bildungsserver:
http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=552
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kennethsoona
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.12.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Kurt Knitz hat folgendes geschrieben::
Hallo Kennethsoona,
Zitat:
allerdings gibts dort keine Schulordnung fr "Staatlich geprfter Kaufmnnischer Assistent fr Informationsverarbeitung"
Das ist eine Bezeichnung fr einen Ausbildungsberuf. Welche Bezeichnung hat die Schule?


Die Schule hat die Bezeichnung "Staatliche Berufsfachschule fr Kaufmnnische Assistenten Fachrichtung Informationsverarbeitung"

Laut meinem Wissen handelt es sich hierbei um eine recht neue Ausbildungsrichtung welche es erst seit ~7 Jahren zu geben scheint.

eine genauere Bezeichnung kann ich nirgends finden. Es handelt sich um eine 2-jhrige schulische Ausbildung.

c) kann ich gnzlich ausschlieen, wobei ich mir bei den anderen 3 unklar bin, wo diese Schule denn eingeordnet werden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kurt Knitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.10.2005
Beitrge: 1377
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kennethsoona,
Zitat:
Ist es
a) eine Berufsschule
b) eine zweijhrige Fachschule
c) eine Fachober- oder Berufsoberschule oder
d) eine zweijhrige Fachakademie?
Zitat:
Berufsfachschule fr Kaufmnnische Assistenten Fachrichtung Informationsverarbeitung

Na dann wird wohl b) richtig sein. Fachschulen fr Datenverarbeitung sind dort im 1, Abs. (1), Punkt 3.02 aufgefhrt.

In der Fachschulordnung steht aber nichts darber, wie lange eine einmal erteilte Attestpflicht gilt. Also gilt das, was bei der Erteilung der Attestpflicht gesagt oder geschrieben wurde. Wurde die Attestpflicht ursprnglich mndlich oder schriftlich ausgesprochen?

Kann der Schulleiter beweisen, fr wie lange die Attestpflicht ursprnglich verhngt wurde?

Schne Gre
Kurt
_________________
Die lnderspezifischen Schulgesetze und vieles mehr auf dem Deutschen Bildungsserver:
http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=552
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kennethsoona
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.12.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kurt Knitz hat folgendes geschrieben::
Hallo Kennethsoona,
Zitat:
Ist es
a) eine Berufsschule
b) eine zweijhrige Fachschule
c) eine Fachober- oder Berufsoberschule oder
d) eine zweijhrige Fachakademie?
Zitat:
Berufsfachschule fr Kaufmnnische Assistenten Fachrichtung Informationsverarbeitung

Na dann wird wohl b) richtig sein. Fachschulen fr Datenverarbeitung sind dort im 1, Abs. (1), Punkt 3.02 aufgefhrt.

In der Fachschulordnung steht aber nichts darber, wie lange eine einmal erteilte Attestpflicht gilt. Also gilt das, was bei der Erteilung der Attestpflicht gesagt oder geschrieben wurde. Wurde die Attestpflicht ursprnglich mndlich oder schriftlich ausgesprochen?

Kann der Schulleiter beweisen, fr wie lange die Attestpflicht ursprnglich verhngt wurde?

Schne Gre
Kurt


Fr einen der beiden gab es die Attestpflicht schriftlich, fr einen mndlich. Beide male wurde keine feste bzw. garkeine Zeitangabe gemacht.

Kann Schler A, der die Attestpflicht lediglich mndlich auferlegt kam, sich auf 73 Absatz 4 beziehen?

Zitat:
(4) 1 Ordnungsmanahmen werden dem Schler schriftlich unter Angabe des zugrundeliegenden Sachverhalts mitgeteilt. 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kurt Knitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.10.2005
Beitrge: 1377
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, Attestpflicht zhlt nicht zu den Ordnungsmanahmen.

Zitat:
ob der Leiter die beiden Personen am Anfang der 12. Jahrgangsstufe darauf hinweien htte mssen das die Attestpflicht immer noch Gltigkeit hat.
Nein, aber er htte bereits bei der ersten nicht mit Attest belegten schriftlichen Entschuldigung auf den Irrtum der Schler hinweisen mssen, dann wren auch nicht mehrere Leistungsnachweise in formal nicht korrekt entschuldigte Zeiten gefallen.

Meines Wissens wird an etlichen Schulen die Attestpflicht blicherweise bis Schuljahresende erteilt. Wenn der stellvertretende Schulleiter im Gesprch nicht einsieht, dass auch seine nicht eindeutige schriftliche sowie die lediglich mndliche Attestpflichterteilung mit zu dem nachvollziehbaren Irrtum der Schler beigetragen haben, dann sollten vielleicht die Eltern beider Schler beizeiten das persnliche Gesprch mit dem Schulleiter suchen, damit dieser fr eine Handhabung sorgt, bei der das Prinzip der Verhltnismigkeit beachtet wird (auch Eltern von volljhrigen Schlern knnen mit einem Schulleiter reden, insbesondere wenn der Schler damit ausdrcklich einverstanden ist).

Schne Gre
Kurt
_________________
Die lnderspezifischen Schulgesetze und vieles mehr auf dem Deutschen Bildungsserver:
http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=552
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.