Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Rechtsstaat und Laserpistole
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rechtsstaat und Laserpistole
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Das heit also, dass der Autofahrer der Sie mit 70 in der Stadt anfhrt, mit keinen Schadensersatzforderungen zu rechnen hat, da Sie dessen Geschwindigkeitsversto tolerieren? Geschockt Mit den Augen rollen
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Casimir hat folgendes geschrieben::
Biber hat folgendes geschrieben::
Casimir hat folgendes geschrieben::
Wo der arglose Autofahrer auch noch nicht erkennen drfte, was da auf ihn wartet...
Stimmt. Wer zu bld ist, den Tacho in seinem unmittelbaren Blickfeld abzulesen, der schafft das garantiert nicht. Aber wieso bezeichnen Sie solche Leute als arglose Autofahrer? Geschockt


In meiner persnlichen Verwerflichkeitsskala sind Geschwindigeitsverste in der Regel (ausser ab 30 igO rber oder direkt am Kindergarten oder so) relativ weit unten angesiedelt. Zumal der Autofahrer ja tatschlich arglos in der Situation ist: Wenn er mit einer Messung rechnen wrde, wrde er ja vermutlich angemessen fahren.


Ohne drauf rumhacken zu wollen, mchte ich den Gedanken auch gerne weiterverfolgen. Winken

Es ist zwar nicht immer einfach (ich spreche aus eigener Erfahrung), aber eigentlich sollte doch jeder Autofahrer die zulssigen Hchstgeschwindigkeiten kennen und sich dran halten. Wieso sollte ein Autofahrer, der sich nicht dran hlt nicht genauso zur Verantwortung gezogen werden, wie ein Autofahrer, der drngelt oder keine roten Ampeln beachtet oder gerne Kinder durch die Straen jagt? Das soll jetzt nicht allzu moralisch wirken, aber jeder soll und muss Verantwortung fr sein Handeln zeigen und da gehrt auch zu, dass dieses Handeln von den entsprechenden Personen kontrolliert und gemaregelt wird.
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rechtslaie0303
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 31.01.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wow, ich bin echt berrascht be die resonanz, das Thema scheint doch einigen unter den Ngeln zu brennen!!
Nehmen wir mal an dass Person A sich sehr sicher war, die Hchstgeschwindigkeit nicht bertreten zu haben, es handelte sich zudem um eine breite kurvige Strae indem hinter ihm und vor hm auch Autos fuhren. Wie kann der Polizeibeamte beweisen dass auch wirklich Person A geblitzt wurde und nicht ein Auto davor oder danach?

Zudem forscht Person A etwas im Internet und findet folgenden Beitrag: Ein Urteil, das Autofahrer hoffen lsst. Das Amtsgericht Dresden hat die Laser-Pistole LTI 20/20 als Beweismittel fr eine Geschwindigkeitsbertretung abgelehnt.

Ein Polizist hatte mit dem Gert einen Autofahrer gemessen - 93 statt 50 km/h. Der Fahrer klagte - und gewann! Ein Gutachter: "Der Laserstrahl knnte durch die Scheiben hindurch einen nachfolgenden Wagen getroffen haben." Da es kein Beweisfoto gab, hob der Richter den Bugeldbescheid auf. Ist das Urteil (Az: OWi 706 JS 017 807/97) das Aus fr die 800 Laser-Pistolen in der Bundesrepublik?

Kann jeder Richter individuell festlegen wie er mit so einem Fall umgeht?

(In meinem nchsten leben studiere ich Jura)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Rechtslaie0303 hat folgendes geschrieben::
Kann jeder Richter individuell festlegen wie er mit so einem Fall umgeht?

Ja.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casimir
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beitrge: 569

BeitragVerfasst am: 03.02.09, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Obermotzbruder hat folgendes geschrieben::
Das heit also, dass der Autofahrer der Sie mit 70 in der Stadt anfhrt, mit keinen Schadensersatzforderungen zu rechnen hat, da Sie dessen Geschwindigkeitsversto tolerieren? Geschockt Mit den Augen rollen


Wo steht da was von tolerieren? Wenn ich den messe, wird der angehalten und muss zahlen. Keine Frage. Nur ist das fr mich kein potentieller Mrder und ich kann den mit einem gewissen Restprestige von dannen ziehen lassen. Und darum kann der fr mich auch arglos sein. (In den meisten Fllen, wie auch schon beschrob)

Betrger sind fr mich in den meisten Fllen auch nicht oben in der Verwerflichkeitsskala...weil nach meinem Dafrhalten zu einem Betrug immer zwei gehren. (Die Flle, die ich da nicht zu rechne, sollten klar sein).

Vergewaltiger oder Gruppengegeneinenkrperverletzer wiederum stehen recht weit oben.

Alle bekommen das, was der Gesetzgeber vorsieht. Ohne Ausnahmen. Manche kann ich dann aber trotzdem noch 'leiden'. Verstehen Sie?

Zitat:
Wie kann der Polizeibeamte beweisen dass auch wirklich Person A geblitzt wurde und nicht ein Auto davor oder danach?


Mit seiner Aussage - und der seines Kollegen - wenn der Richter ihm und nicht dem Autofahrer glaubt. Wie hier schon mehrfach erlutert hat der Richter oft gute Grnde, den Beamten zu glauben.
_________________
Alles wird gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 03.02.09, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Casimir hat folgendes geschrieben::

(...)
Alle bekommen das, was der Gesetzgeber vorsieht. Ohne Ausnahmen. Manche kann ich dann aber trotzdem noch 'leiden'. Verstehen Sie?
(...)


Ah, diese Differenzierung fehlte vorher. Winken
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hawethie
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 2279

BeitragVerfasst am: 04.02.09, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
vielmehr knnten sie einen bedienungsfehler begangen haben!
Richtich - die Fehlerquelle bei Bedienen des Gertes ((Zielen und Knopf drcken) sind ja sooo hoch - da braucht man eine 3-4-jhrige Einweisung mit verbundenem Physikstudium. Ein popliger Polizeibeamter des mittleren oder gehobenen Dienstes ist doch da berhaupt nicht qualifiziert genug.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 04.02.09, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

hawethie hat folgendes geschrieben::
Richtich - die Fehlerquelle bei Bedienen des Gertes ((Zielen und Knopf drcken) sind ja sooo hoch


"Es kann passieren, dass die Polizei mit der Laserpistole das falsche Fahrzeug misst, ohne es zu bemerken. Das passiert nach Schtzung von Experten pro Jahr ber 18 Tausend Mal." --> www.kabeleins.de/auto/abenteuer_auto/themen/artikel/03617/

"Nach den Feststellungen des OLG Koblenz) hatten die Polizisten die vor Inbetriebnahme des Gertes vorgeschriebene Testmessung nicht nach den Vorgaben des Herstellers vorgenommen." --> Handelsblatt

Eierhahn hat folgendes geschrieben::
Aber ein Bedienfehler ist (zumindest bei dem Gert in NRW) unmglich.


Handelt es sich dabei um das Lasermessgert Riegel LR 90-235/P?

Dann siehe zu Zuordnungsproblemen z.B. OLG Hamm, Beschluss vom Beschluss vom 29.08.2006 - 2 Ss OWi 358/06. --> www.burhoff.de/asp_beschluesse/beschluesseinhalte/179.htm

und zu Bedienfehlern OLG Hamm, Beschluss vom 15.05.2008 - 2 Ss OWi 229/08 --> www.strafrecht-online.de/inhalte/strafrechtliche-entscheidungen/aktuelle-urteile/olg-hamm-beschl-v-15052008-2-ss-owi-22908/
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 04.02.09, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
hawethie hat folgendes geschrieben::
Richtich - die Fehlerquelle bei Bedienen des Gertes ((Zielen und Knopf drcken) sind ja sooo hoch


"Es kann passieren, dass die Polizei mit der Laserpistole das falsche Fahrzeug misst, ohne es zu bemerken. Das passiert nach Schtzung von Experten pro Jahr ber 18 Tausend Mal." --> www.kabeleins.de/auto/abenteuer_auto/themen/artikel/03617/
(...)

Wieviel Prozent der Messungen insgesamt sind das? (wenn das in dem verlinkten Bericht stehen sollte: ich kann den Link nicht ffnen^^)
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 04.02.09, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

der_drebber hat folgendes geschrieben::
Wieviel Prozent der Messungen insgesamt sind das? (wenn das in dem verlinkten Bericht stehen sollte: ich kann den Link nicht ffnen^^)


Nein, es steht dort nicht. Aber fr den Einzelfall (und nur diesen hat der TE geschildert) kommt es darauf nicht an. Es kommt nur darauf an, da Fehler mglich sind.

Also ist auch bei ihm einer mglich (wenn auch nicht unbedingt wahrscheinlich).

Und der TE mag sich berlegen, ob er insoweit die Angelegenheit weiter verfolgen mchte oder nicht.

Ob ansonsten 13.000 Fehlmessung hinnehmbar sind oder ob eine bessere Schulung der Polizeibeamten erfolgen sollte, ist eine andere Frage.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为


Zuletzt bearbeitet von Redfox am 04.02.09, 09:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 04.02.09, 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Mir ging es auch nicht um den Fall des TE, sondern um die eigene Neugier. Wre einfach mal interessant zu wissen.
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 04.02.09, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
"Es kann passieren, dass die Polizei mit der Laserpistole das falsche Fahrzeug misst, ohne es zu bemerken. Das passiert nach Schtzung von Experten pro Jahr ber 18 Tausend Mal."
Mal abgesehen davon, da ich die genannte Quelle nun nicht unbedingt als qualitativ auerordentlich besonders hochstehend einschtze: derartige Aussagen ohne jegliche Quellenangabe kann man wohl kaum ernst nehmen.
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 04.02.09, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

"Rund 20 Prozent der Messungen, deren Ergebnisse von Autofahrern beanstandet werden, mssten nach .... (Erfahrung von Gutachter Dieter Rachel) korrigiert werden." --> www.rp-online.de/public/article/auto/verkehr/618532/Richter-Lasermessung-kein-Beweis.html
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 04.02.09, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
"Rund 20 Prozent der Messungen, deren Ergebnisse von Autofahrern beanstandet werden, mssten nach .... (Erfahrung von Gutachter Dieter Rachel) korrigiert werden."
Schon bessere Quelle, aber genau so unsubstantiiert.
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 04.02.09, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Leuts! Wo Menschen sind, werden Fehler gemacht!!!
Dann msste alles angezweifelt werden, was von Menschenhand bedient wird! Winken
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.