Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Unfallgeschdigter
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Unfallgeschdigter

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schoeneberg30
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beitrge: 199
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 18:05    Titel: Unfallgeschdigter Antworten mit Zitat

Sagtmal muss jemand, der unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird eigentlich stehenbleiben, oder darf er einfach weiterfahren? Sagen wir mal an einer Ampel fhrt einer auf und der Vordermann fhrt bei grn einfach weiter?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Unfallbeteiligte (dazu gehren auch Zeugen) sind verpflichtet anzuhalten und die Feststellung der Personalien zu ermglichen.

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Unfallbeteiligte (dazu gehren auch Zeugen) sind verpflichtet anzuhalten und die Feststellung der Personalien zu ermglichen.

Im Fall der Zeugen mchte ich doch widersprechen. Ein Zeuge ist, insbesondere nach der Definition in Absatz 5, nicht zwingend auch Unfallbeteiligter.

Zitat:
142 StGB Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
(1) Ein Unfallbeteiligter, der sich nach einem Unfall im Straenverkehr vom Unfallort entfernt, bevor er
1. zugunsten der anderen Unfallbeteiligten und der Geschdigten die Feststellung seiner Person, seines Fahrzeugs und der Art seiner Beteiligung durch seine Anwesenheit und durch die Angabe, da er an dem Unfall beteiligt ist, ermglicht hat oder
2. eine nach den Umstnden angemessene Zeit gewartet hat, ohne da jemand bereit war, die Feststellungen zu treffen,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Nach Absatz 1 wird auch ein Unfallbeteiligter bestraft, der sich
1. nach Ablauf der Wartefrist (Absatz 1 Nr. 2) oder
2. berechtigt oder entschuldigt
vom Unfallort entfernt hat und die Feststellungen nicht unverzglich nachtrglich ermglicht.
(3) Der Verpflichtung, die Feststellungen nachtrglich zu ermglichen, gengt der Unfallbeteiligte, wenn er den Berechtigten (Absatz 1 Nr. 1) oder einer nahe gelegenen Polizeidienststelle mitteilt, da er an dem Unfall beteiligt gewesen ist, und wenn er seine Anschrift, seinen Aufenthalt sowie das Kennzeichen und den Standort seines Fahrzeugs angibt und dieses zu unverzglichen Feststellungen fr eine ihm zumutbare Zeit zur Verfgung hlt. Dies gilt nicht, wenn er durch sein Verhalten die Feststellungen absichtlich vereitelt.
(4) Das Gericht mildert in den Fllen der Abstze 1 und 2 die Strafe ( 49 Abs. 1) oder kann von Strafe nach diesen Vorschriften absehen, wenn der Unfallbeteiligte innerhalb von vierundzwanzig Stunden nach einem Unfall auerhalb des flieenden Verkehrs, der ausschlielich nicht bedeutenden Sachschaden zur Folge hat, freiwillig die Feststellungen nachtrglich ermglicht (Absatz 3).
(5) Unfallbeteiligter ist jeder, dessen Verhalten nach den Umstnden zur Verursachung des Unfalls beigetragen haben kann.


Fr obigen Sachverhalt gilt aber natrlich:

Zitat:
Sagtmal muss jemand, der unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird eigentlich stehenbleiben, oder darf er einfach weiterfahren?

Er muss stehenbleiben und darf nicht weiterfahren.

Zitat:
Sagen wir mal an einer Ampel fhrt einer auf und der Vordermann fhrt bei grn einfach weiter?

Auch dann darf er bei grn nicht weiterfahren.
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schoeneberg30
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beitrge: 199
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm, das ist mir nmlich vor einigen Jahren passiert, ich bin mit meinem Motorroller bei Regen nicht mehr zum stehen gekommen, also mein Vordermann voll in die Bremsen ging und bin ihm hinten draufgefahren und halb gestrzt, der hat es mit groer wahrscheinlichkeit gemerkt, ist aber einfach weitergefahren, auf den ersten Blick habe ich bei ihm keinen Schaden festgestellt, bei mir war allerdings der Schlammschutz vorne gebrochen. Habe ich aber wahrscheinlich Glck gehabt und meine Versicherung auch:) Aber ist doch eigentlich seltsam, wenn Person A, Person B schlgt und B geht einfach weg und zeigt es nicht an, warum sagt das Gesetz, dass B trotzdem da bleiben muss?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Aber ist doch eigentlich seltsam, wenn Person A, Person B schlgt und B geht einfach weg und zeigt es nicht an, warum sagt das Gesetz, dass B trotzdem da bleiben muss?

Sagt das Gesetz doch gar nicht. Dies hat doch nichts mit einem VU zu tun.

Hier knnte B je nach Sachlage in Notwehr zurckhauen, mit Sicherheit darf er vllig unproblematisch abhauen. Der muss doch nicht von Gesetzes wegen dableiben und sich ggfs. vermbeln lassen!
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.