Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Eiskratzen bei laufendem Motor: Anzeige
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Eiskratzen bei laufendem Motor: Anzeige
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cliffmc
Interessierter


Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 08:05    Titel: Eiskratzen bei laufendem Motor: Anzeige Antworten mit Zitat

Lassen wir das Geschehene zufllig in EM bei FR im Breisgau spielen...

In einer Reihenhaussiedlung kratzt am Sonntag um 10:Uhr Herr B sein Auto frei.
Er hat eine Front-/Heckheizung, die nur mit lfd. Motor funktioniert.
Der Motor luft ca. 1 min. In dieser Zeit befreit Herr B. sein Auto
fahrbereit vom Eis und fhrt mit der GAttin zum Fitness.

Nachbar Herr G. geht darauf zum Ordnungsamt.

Herr B. erhlt einen OWI, worin steht , dass er
"18 Pol.gesetz i.V.m. 4 Abs.1 Nr.1, 31 Abs. 1 Nr. %.1 und Abs. 3 Polzeiumweltschutzverordnung der Stadt EM"
verletzt hat (...unntiges LAufenlassen von KfZ-Motoren...).

Beweismittel: Zeuge ist Herr G.

Bugeld 20.

Herr B. braucht Euren Rat.

Vielen Dank.

Viele Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 02.02.09, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zahlen! Und nchstes mal erst kratzen, dann einsteigen, Fenster runter und losfahren.

Abgesehen davon, dass es niemand schafft, innerhalb einer Minute das Auto eisfrei zu kratzen, ist es verboten, den Motor dabei laufen zu lassen. Die Tatsache, dass Herr B angeblich den Motor nur eine Minute hat laufen lassen (was mit Wahrscheinlichkeit eine falsche Wahrnehmung des Herrn B. ist), wei er offenbar ganz genau, dass es verboten ist. Auerdem beeintrchtigt das die Lebensdauer von Motor, Vergaser und noch so ein oder zwei Teile des Wagens.
Nach oben
Dummerchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 6447
Wohnort: Prinz Philip seine Frau sein Insel

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 08:42    Titel: Antworten mit Zitat

Questor hat folgendes geschrieben::
Abgesehen davon, dass es niemand schafft, innerhalb einer Minute das Auto eisfrei zu kratzen, ist es verboten, den Motor dabei laufen zu lassen.


Ist es das wirklich?

Zitat:
Auerdem beeintrchtigt das die Lebensdauer von Motor, Vergaser und noch so ein oder zwei Teile des Wagens.


Also sollten wir das Auto zukuenftig schieben?
Obwohl, selbst dann muss bremsen, lenken etc, und das beeintraechtigt die Lebenszeit von ein oder zwei Teilen des Wagens. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 09:05    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Herr B. erhlt einen OWI, worin steht , dass er
"18 Pol.gesetz i.V.m. 4 Abs.1 Nr.1, 31 Abs. 1 Nr. %.1 und Abs. 3 Polzeiumweltschutzverordnung der Stadt EM"
verletzt hat (...unntiges LAufenlassen von KfZ-Motoren...).


Hallo,

mal abgesehen davon, dass so etwas wohl tatschlich nur im Lndle angezeigt wrde,

wo steht denn per se, dass jedes Laufenlassen des Motors verboten ist?

Ich lese nur von unntigem, und wie will das ein Zeuge (mglicherweise der noch versteckt hinter der Kchengardine) beurteilen?

Man mge doch mal als Ordnungsamt die Rechtfertigung des Fahrers widerlegen:

Es war kein unntiges Laufenlassen, der Zeuge hat gelogen PUNKT.


Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gargamel111
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beitrge: 242

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
dass so etwas wohl tatschlich nur im Lndle angezeigt wrde,

Denk ich doch einmal nicht.

Zitat:
Es war kein unntiges Laufenlassen, der Zeuge hat gelogen PUNKT.

Aber der Mensch, der den Motor laufen lassen hat, hat doch zugegeben, dass er in whrend des Kratzens hat laufen lassen. Also unntig. Wo ist da das Problem?

#Dummerchen
Zitat:
Ist es das wirklich?

Ja, das ist so.
_________________
Feed Ally McBeal!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eierhahn
Gast





BeitragVerfasst am: 02.02.09, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

gargamel111 hat folgendes geschrieben::
Wo ist da das Problem?

Das Problem ist, was als unntig angesehen wird und was nicht. Das Ordnungsamt muss nachweisen, dass das Laufenlassen des Motors unntig war.


gargamel111 hat folgendes geschrieben::

#Dummerchen
Zitat:
Ist es das wirklich?

Ja, das ist so.

Woraus ergibt sich das? Irgendwelche Urteile oder Definitionen fr unntig im Zusammenhang mit dem (ich glaube) 30 StVO??
Nach oben
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beitrge: 1428
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 12:44    Titel: Rcksichtnahme ist anscheinend ein Fremdwort. Antworten mit Zitat

Schauen wir doch mal in 1 der StVO

Dort steht:
I. Allgemeine Verkehrsregeln

1 Grundregeln

(1) Die Teilnahme am Straenverkehr erfordert stndige Vorsicht und gegenseitige Rcksicht.

(2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, da kein Anderer geschdigt, gefhrdet oder mehr, als nach den Umstnden unvermeidbar, behindert oder belstigt wird.

Damit halte ich das unntige Laufenlassen eines Motors fr eine vermeidbare Belstigung. Egal ob fr 30 Sekunden oder 1 Minute. Motoren sind unmittelbar nach dem Starten fahrbereit. Also Strafe bezahlen und das nchste mal vor dem Starten alle Scheiben von Eis und Schnee freimachen, so das keine Sichtbehinderung vorliegen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 02.02.09, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Herr B. erhlt einen OWI, worin steht , dass er
"18 Pol.gesetz i.V.m. 4 Abs.1 Nr.1, 31 Abs. 1 Nr. %.1 und Abs. 3 Polzeiumweltschutzverordnung der Stadt EM"
verletzt hat (...unntiges LAufenlassen von KfZ-Motoren...).
Hallo,
Es war kein unntiges Laufenlassen, der Zeuge hat gelogen PUNKT.
Gre
Ronny Winken

http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/org/umwelt/umwelt/aufgaben-laufenlassen-von-motoren.html

Es geht also nicht nur um die lStraenverkehrsordnung, sondern auch um 15 (1) Nr. 2 Landes-Immissionsschutzgesetz.

Und: "Der Zeuge hat gelogen", ist auch etwas dreist Winken
Nach oben
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

30 StVO Umweltschutz und Sonntagsfahrverbot
(1) Bei der Benutzung von Fahrzeugen sind unntiger Lrm und vermeidbare
Abgasbelstigungen verboten
. Es ist insbesondere verboten, Fahrzeugmotoren unntig
laufen zu lassen und Fahrzeugtren bermig laut zu schlieen. Unntzes Hin- und
Herfahren ist innerhalb geschlossener Ortschaften verboten, wenn andere dadurch
belstigt werden.

Und vermeidbare Abgasbelstigungen sind u.a. das Laufenlassen des Motors whrend der Befreiung der Scheiben von Eis.
Jedem Kritiker dieser Regel sollte sich mal vorstellen, wie es sich darber rgert, wenn der werte Herr Nachbar am frhen Morgen einen Diesel unter seinem Schlafzimmerfenster laufen lt.
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tehlak
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.12.2004
Beitrge: 457

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Obermotzbruder hat folgendes geschrieben::

Jedem Kritiker dieser Regel sollte sich mal vorstellen, wie es sich darber rgert, wenn der werte Herr Nachbar am frhen Morgen einen Diesel unter seinem Schlafzimmerfenster laufen lt.


Das mssen meine Nachbarn aber durchausm, also sich dadrber rgern. Denn selbst wenn ich den Wagen vorher freikratze, muss ich den Motor sicher 3-4 Minuten laufen lassen, bis die Lftung genug Kraft hat, bei kalten Temperaturen die Frontscheibe soweit freizupusten, das die Atemluft nicht sofort wieder gefriert.

Fllt das dann auch da drunter? Weil das ist nicht unntig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Jedem Kritiker dieser Regel sollte sich mal vorstellen, wie es sich darber rgert, wenn der werte Herr Nachbar am frhen Morgen einen Diesel unter seinem Schlafzimmerfenster laufen lt.


hmmmm,

Zitat:
In einer Reihenhaussiedlung kratzt am Sonntag um 10:Uhr Herr B sein Auto frei.


ist nicht frhmorgens , oder?


@ Questor:

Das unvollstndige Zitat verzerrt meine Aussage , das ist nicht ok.

Meine Aussage war die:



Zitat:
wo steht denn per se, dass jedes Laufenlassen des Motors verboten ist?

Ich lese nur von unntigem, und wie will das ein Zeuge (mglicherweise der noch versteckt hinter der Kchengardine) beurteilen?

Man mge doch mal als Ordnungsamt die Rechtfertigung des Fahrers widerlegen:

Es war kein unntiges Laufenlassen, der Zeuge hat gelogen PUNKT.


Wenn der Fahrer genau das schreibt:

Es war nicht unntig.

Der Zeuge hat gelogen.

Was bitteschn will das Ordnungsamt dem entgegenhalten.....

Die Feststellung ob das Laufenlassen des Motors just an diesem Morgen und just an diesem Ort ntig oder unntig war, ist eine Tatsachenfeststellung. Die kann nur anhand der konkret festgestellten Umstnde getroffen werden.

Die mu das Ordnungsamt treffen und nicht der Zeuge der die Sache zur Anzeige bringt.

Und da kann sich das Ordnungsamt schwer auf den "Sachverstand" des Zeugen sttzen....

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hschen
Gast





BeitragVerfasst am: 02.02.09, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::

Ich lese nur von unntigem, und wie will das ein Zeuge (mglicherweise der noch versteckt hinter der Kchengardine) beurteilen?


Die Scheiben knnen auch freigekratz werden ohne dass der Motor luft!
Somit ist das Starten und Laufenlassen des Motors unntig.
Nach oben
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 02.02.09, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

*ketzermodusan*
Lustig, fr Benzin haben Autofahrer hunderte von Euronen brig im Monat. Aber ein Garagenplatz ist ihnen zu teuer....... Geschockt
*ketzermodusaus*
Nach oben
Lama77
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beitrge: 55

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Tehlak hat folgendes geschrieben::
Obermotzbruder hat folgendes geschrieben::

Jedem Kritiker dieser Regel sollte sich mal vorstellen, wie es sich darber rgert, wenn der werte Herr Nachbar am frhen Morgen einen Diesel unter seinem Schlafzimmerfenster laufen lt.


Das mssen meine Nachbarn aber durchausm, also sich dadrber rgern. Denn selbst wenn ich den Wagen vorher freikratze, muss ich den Motor sicher 3-4 Minuten laufen lassen, bis die Lftung genug Kraft hat, bei kalten Temperaturen die Frontscheibe soweit freizupusten, das die Atemluft nicht sofort wieder gefriert.

Fllt das dann auch da drunter? Weil das ist nicht unntig.


Das sehe ich genauso.... Wenn ich mich bei Minustemperaturen in meinem Wagen befinde beschlgt die Scheibe sofort von innen. Da muss ich dann die Lftung und heizbare Heckscheibe anmachen, und die brauchen 2 Minuten. In der Zeit gehe ich dann drauen ratzen (strt aber keinen, weil a) wohne nicht im Lndle und b) keine unmittelbaren Nachbarn Winken ).

Das Lama
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hschen:

ich will nicht technisch werden, aber wir hatten in dieser republik mal wieder einen sehr kalten Winter.

da ntzte das alleinige Freikratzen von aussen berhaupt nichts, weil hernach der Atem innen an der minus 20 Grad kalten Scheibe gefror. Das ist mir sogar unter dem Carport parkend und relativ geschtzt stehend passiert.

Und dieses Problem schaffst Du nur aus der Welt wenn der Atemluft eine vorgewrmte Scheibe und eine etwas angewrmte Heizung entgegenwirken kann. Das geht nunmal nicht anders und sollte auch von einem Sonntagmorgensumzehnnochimbettlieger einfach hinzunehmen sein.

Zitat:
Aber ein Garagenplatz ist ihnen zu teuer.......


wie gesagt, (m)ein Carport ist fast eine Garage.

Gleichwohl macht dein Einwand aus dem Laufenlassen kein UNNTIGES.....

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken


Zuletzt bearbeitet von Ronny1958 am 02.02.09, 13:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.