Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ortsabrundungssatzung 50% verlassen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ortsabrundungssatzung 50% verlassen
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 10.02.09, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Mal uabhngig vom Satzungsrecht:

Man kommt sicher nicht sehr weit , wenn man unterstellt, dass bei einem Bauvorhaben Vitamin B im Spiele gewesen sei, ohne zu dem Vorwurf etwas Konkretes in der Hand zu haben.

Damit erreicht man dann oft nur das Gegenteil von dem was man erreichen will.

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kissenschlacht
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.10.2008
Beitrge: 26

BeitragVerfasst am: 10.02.09, 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

@Ronny1958

Dass Vitamin B im Spiel ist, nehme ich auch nicht an, um das noch einmal klar zu sagen, falls das anders rbergekommen sein sollte. Ich hatte mich damit nur auf Quashquais Posting bezogen. Der Kreisbaumeister wird schon sachliche Grnde haben, warum er das Bauvorhaben des Nachbarn (offenbar) befrwortet hat und das von Quashquai nicht. Vitamin B knnte man allenfalls annehmen, wenn die Sachverhalte identisch wren und das sind sie nicht. Das Vorhaben des Nachbarn liegt z.B. nahe der Strae und das von Quashquai in "zweiter Reihe". Und die Entfernung zur Strae ist nun mal ein Kriterium fr die Entscheidung Innen- oder Auenbereich.
Das sind schwierige Einzelfallentscheidungen, was ja schon daran zu erkennen ist, dass sich selbst Gemeinde und Kreisbaumeister (noch) nicht einigen konnten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quashquai
Interessierter


Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 10.02.09, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich wollte in keiner Weise sagen das mein Nachbar dort nur bauen durfte weil er Beziehungen hat.
Ich finde das ganze halt so schwammig, dass offensichlich rein die subjektive Meinung des Kreisbaumeisters zhlt. Zumindest hat er nicht gesagt warum er die Satzungsnderung ablehnt, sondern rein: "das gefllt mir nicht wenn dort gebaut wird"

Im brigen habe ich neulich in der Nachbargemeinde durch Zufall gesehen das jemand (ein Besitzer einer groen ortsansssigen Firma) am Waldrand eine Vila errichtet hat wo vorher niemals ein Haus gestanden hat und die nchste Siedlung Luftlinie 300m entfernt liegt.
Tut mir leid aber da muss ich mich einfach unglaublich aufregen weil mit objektiver Bewertung kann das einfach nichts zu tun haben.
Mal ein Bild zur Veranschaulichung, an der Stelle war vorher zu 100% kein Gebude, die Villa wurde ca. 2005 errichtet:
[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/1hu6-1t.jpg[/img]

Mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.