Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Urheberrechtsverletzung bei einem Auktionsanbieter
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Urheberrechtsverletzung bei einem Auktionsanbieter

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Blade236
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.07.2005
Beitrge: 54

BeitragVerfasst am: 06.02.09, 16:45    Titel: Urheberrechtsverletzung bei einem Auktionsanbieter Antworten mit Zitat

Hallo,

angenommen ich entwerfe ein Logo fr ein Angebot in einem Auktionshaus, das mehrmals genutzt wird. Nun wrde jemand kommen, das Logo fr einen hnlichen Zweck verwenden (Farbe verndern) und es mehrfach nutzen um Profit damit zu machen.
Wrs mglich, dass man dieser Person ein Angebot macht, dass man auf eine Verfahren bzw. eine rechtsanwaltliche Abmahnung verzichten wrde. Er zahlt eine Summe X fr den entstandenen Schaden.
Wrde man da womglich selber ein Problem bekommen, wenn man das macht?
Danke fr die Ausknfte.

Viele Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 06.02.09, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme an, dass es sich bei dem Logo um eine Grafik handelt.
Dann kann man:
1. sofern man der Rechteinhaber der Gafik ist und
2. die Grafik die fr einen urheberrechtlichen Schutz notwendige Schpfungshhe erreicht
direkt von demjenigen, der die Grafik widerrechtlich nutzt, Geld verlangen.
Nennt sich dann lizenzanaloges Honorar.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blade236
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.07.2005
Beitrge: 54

BeitragVerfasst am: 06.02.09, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die Antwort.

Wie ist die notwendige Schpfungshhe zu verstehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 06.02.09, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Klick
Das entscheidet im Zweifels- und Streitfall immer ein Richter.
Urheber sagt: "Schpfungshhe erreicht", Nutzer sagt: "Schpfungshhe nicht erreicht".
Urheber will Geld, da seiner Meinung nach die Schpfungshhe erreicht wird.Nutzer sagt: "N. Gibt kein Geld, da Schpfungshhe nicht erreicht".
Will der Urheber Geld sehen, muss er folglich von einem Gericht klren lassen, ob die Schpfungshhe erreicht ist oder nicht.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blade236
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.07.2005
Beitrge: 54

BeitragVerfasst am: 06.02.09, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr dehnbar, wie es scheint Winken Habs kurz recherchiert. Danke auf jeden Fall Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blade236
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.07.2005
Beitrge: 54

BeitragVerfasst am: 04.03.09, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt es dafr einen nennbaren Paragrafen fr das Honorar, der das angibt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 04.03.09, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Blade236 hat folgendes geschrieben::
Gibt es dafr einen nennbaren Paragrafen fr das Honorar, der das angibt?

Meinen Sie die Hhe des Honorars? Dann nein.
Glcklicherweise sind wir noch nicht soweit, dass Preise durch Paragraphen geregelt werden Winken
Es gibt fr diverse Bereiche Honorarraster, nach denen man sich richten kann; fr Fotos z. B. die Honorarbersicht der Mittelstandsgemeinschaft Foto Marketing. Auch die verschiedenen Verwertungsgesellschaften geben Honorartabellen heraus.
Wo Honorare fr Grafiken zu ersehen sind, wei ich allerdings nicht.
Evtl. werden Sie hier fndig.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blade236
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.07.2005
Beitrge: 54

BeitragVerfasst am: 04.03.09, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Danke. Ist eine ganz interessante Seite.

Ich dachte jedoch bei meiner Frage um den Paragrafen, der Auskunft gibt, dass man ein Schadensersatzanspruch hat. Wre dieser richtig?

97 Abs. 1 UrhG a.F. ( 97 Abs. 2 Satz 3 UrhG n.F.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.