Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Der Index
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Der Index

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nubler
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 19:42    Titel: Der Index Antworten mit Zitat

widerspricht der platz vieler spiele aufm index (also des komplette verbot) nicht dem grundgesetz, das nach artikel 5.3 die freiheit der kunst garantiert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Grds. nein, denn wenn auch die Kunsfreiheit keiner geschriebenen Schranke unterliegt, so existieren doch sogenannte verfassungsimmanente Schranken, also solche die der Verfassung innewohnen.

Die Wrde des Menschen beispielsweise kann durchaus durch gewisse Darstellungen in einem "Kunstwerk" beeintrchtigt sein und damit einen Eingriff in die Kunstfreiheit verfassungsrechtlich rechtfertigen.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.


Zuletzt bearbeitet von spraadhans am 27.03.09, 05:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bob Loblaw
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.06.2007
Beitrge: 1258

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Spiel "aufm Index" ist nicht gleich Verbot.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nubler
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

also diesbezgliche nicht nidergeschriebene regeln?
wie ist sowas dann mit der zu wahrenden objektivitt vereinbar?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 07:08    Titel: Antworten mit Zitat

Natrlich muss jede zustndige Stelle objektiv entscheiden, daher versteht ich die Frage nicht ganz Geschockt .

Es drfte doch aber einleuchten, dass Grundrechte nicht unbeschrnkt gelten knnen, da nahezu jedes Grundrecht mit einem anderen kollidieren kann, so wie dies auch gleiche Grundrechte unterschiedlicher Personen knnen.

Die Kunst dabei ist dann die Abwgung zwischen den unterschiedlichen Interessen.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cmd.dea
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.05.2008
Beitrge: 1872
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

Nubler hat folgendes geschrieben::
also diesbezgliche nicht nidergeschriebene regeln?
wie ist sowas dann mit der zu wahrenden objektivitt vereinbar?


Die Frage ist natrlich vollkommen berechtigt. Abwgen tun zunchst die Behrden und berprft wird das dann durch die Gerichte, letztlich durch das BVerfG.

Dazu, dass es gerade bei der gerichtlichen berprfung und Grundrechtsabwgung nicht zu zu groen subjektiven Abweichungen kommt (die aber grundstzlich erlaubt sind), gibt es eine umfassende Grundrechtsdogmatik und -Kasuistik. Das ist zB. ein erheblicher Teil des Studiums, findet sich aber auch in allen Lehrbchern und Kommentaren.

Fr diese "nicht niedergeschriebenen Regeln" gibt es also tatschlich ein umfangreiches in Literatur und Urteilen niedergeschriebenes Regelwerk, an dem man sich bei der Beurteilung orientieren muss und das bis zur letzten Instanz auch umfassend berprfbar ist.

Gru
Dea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.