Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Mobilfunkvertrag mit falscher Identitt erschlichen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Mobilfunkvertrag mit falscher Identitt erschlichen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
anderlex
Interessierter


Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 09.02.09, 19:17    Titel: Mobilfunkvertrag mit falscher Identitt erschlichen Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

folgendes Fallbeispiel :

Person X, 17 Jahre alt, schliet mit gefundenem Personalausweis (ber 18 Jahre )einen Mobilfunkvertrag ab und kauft ein Handy. Die Adresse wird vom Personalausweis benommen, als EC-Karte/Konto verwendet er die Karte die er ebenfalls in einer Geldbrse fand.

Um Spekulationen gleich zu vermeiden, es geht weder um mich...noch um einen Freund.
Wir haben so einen nlichen Fall in Rechtskunde besprochen.

Welche Vorwrfe muss Person X gegen sich gelten lassen? Welche Strafe droht ihm im Falle einer Verurteilung (unter bercksichtigung des Alters)? Welche Mglichkeiten bestehen soetwas zu verhinden?

Aus der sicht des Mobilfunkanbieters : Ist dem MItarbeiter etwas vorzuwerfen ? Reicht ein Lichtbild heutzutage berhaupt noch aus fr eine klare Identifikation?

Wrde der genetische Fingerabdruck helfen solche Gesetzesverste zu vermeiden ?

Fragen ber Fragen Smilie
ber Hilfe und Antworten, auch nur zu einzelnen Punkten wrde ich mich sehr freuen. Ich muss zu diesem Fall ein Vortrag halten Traurig

Ich hoffe ich habe die Forenregeln soweit befolgt, vielen Dank fr Hilfe im vorraus und einen schnen Monatgabend...

Martin Sehr glcklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rembrandt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.08.2005
Beitrge: 2634
Wohnort: Saarbrcken

BeitragVerfasst am: 10.02.09, 06:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hier knnte ein Betrug ( 263 StGB) und ein Mibrauch von Ausweispapieren ( 281 StGB) vorliegen.

Unter Bercksichtigung des Alters ist mit Sozialstunden oder Arrest zu rechnen.

Verhindern kann man so etwas nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 10.02.09, 06:46    Titel: Antworten mit Zitat

Fundunterschlagung kme noch hinzu Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 10.02.09, 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Sowie zivilrechtliche Ansprche der Geschdigten.
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anderlex
Interessierter


Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 10.02.09, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

vielen Dank schonmal fr netten und hilfreichen Antoworten...

2 weitere Fragen/Rckfragen htt ich noch :

Wrde das Strafma kleiner ausfallen, wenn sich der Beschuldigte bereiterklrt fr den gesamten Schaden aufzukommen?

Wiehoch ist die Aufklrungsrate von Betrugen? Gibt es Dunkelziffern?
Das sind mehr allgemeinere Fragen um einen background zu bekommen....

Vielen Danlk

Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 10.02.09, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

anderlex hat folgendes geschrieben::
..
Wrde das Strafma kleiner ausfallen, wenn sich der Beschuldigte bereiterklrt fr den gesamten Schaden aufzukommen?




... es knnte in der Tat hilfreich sein....

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

anderlex hat folgendes geschrieben::
..
.. Gibt es Dunkelziffern?


Wie hoch ist die Dunkelziffer genau Frage
Lachen Lachen Lachen Lachen
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz Knigs
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.10.2007
Beitrge: 4915
Wohnort: Bad Honnef

BeitragVerfasst am: 10.02.09, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

anderlex hat folgendes geschrieben::
Wie hoch ist die Aufklrungsrate von Betrugen?

83,3 % im Jahr 2007 (Quelle, Schlssel 5100).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleinalrik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beitrge: 365

BeitragVerfasst am: 15.02.09, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Sehen sich in diesem hypothetischen Fall der Jugendliche und der Ausweisinhaber hnlich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.