Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Beliebige Stundenreduktion?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Beliebige Stundenreduktion?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Beamtenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
walther11
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.02.2008
Beitrge: 20

BeitragVerfasst am: 12.02.09, 18:18    Titel: Beliebige Stundenreduktion? Antworten mit Zitat

Guten Tag,


ein fiktiver Fall:

Beamter K. ist seit 20 Jahren Beamter und Lehrer auf Lebenszeit. Nun ist er krank geworden. Eine Untersuchung beim Amtsarzt steht an, weil DU vermutet wird.
Der Amtsarzt stellt teilweise Dienstunfhigkeit fest und bedeutet dem kranken Beamten nur noch 5 Stunden pro Woche zu unterrichten ( als Wiedereingleiderungsmanahme nach langer Krankheit/Klinik), was etwas mehr als 1/6 der Stunden zur Vollzeitstelle entspricht.
Und damit auch 1/6 der Vollzeitbezge?
Damit wre der Beamte wohl unter dem Existenzminimum und knnte kaum berleben.

Ist dieser fiktive Fall so denkbar oder muss die Teildienstfhigkeit mit einer gewissen Mindeststundenanzahl und damit Mindestbezgen einhergehen?

Im Grunde wre dann ja auch eine Reduktion auf 1 Stunde denkabr - und der Beamte knnte gleich kndigen, womit ein Mittel geschaffen wre, kranke Beamte loszuwerden.

Danke fr Meinungen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lawyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.05.2005
Beitrge: 1614
Wohnort: schnste Stadt der Welt

BeitragVerfasst am: 12.02.09, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

1. Hier drfte es sich um eine Wiedereingliederungsmanahme handeln, d.h. der Lehrer erhlt aus gesundheitlichen Grnden eine vorbergehende Ermigung seiner Stundenzahl. Die Stundenzahl wird dann ggf. schrittweise bis zum bisherigen Volumen angehoben. Eine Veringerung der Bezge tritt mit dieser Wiedereingliederung nicht ein. Grundlage drfte interne beamtenrechtlich Regelungen des dienstherrn sein.
2. Eine Teildienstfhigkeit (begrenzte Dienstfhigkeit) setzt mindestes eine 50%-ige Dienstfhigkeit voraus;sie fhrt auch zu verringerten Bezgen. Hierbei handelt es sich ein formalisiertes Verfahren mit Anhrung, Feststellung der Teildienstfhigkeit und escheid.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Beamtenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.